Schnellzuglokomotive 01 533


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1964: 01 116 (DRB,DR)

1964-1970: 01 533 (DR)

1970-1982: 01 0533-8 (DR)

1982-1984: Lok ? (VEB Thüringer Schokoladenwerk "Berggold", Pößneck als Heizlok)

1984-1991: Lok ? (VEB Möbelwerk Pößneck als Heizlok)

seit 1992: 01 533 (ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte)

seit 2010: 93 81 0001 533-9 A-ÖGEG (ÖGEG, nationale Fahrzeugregisternummer)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 1413

Hersteller des Kessels:

Raw Halberstadt, Baujahr: 1962, Fabriknummer: 242

(Einbau 1973 von Lok 01 513)

Hersteller des Tenders:  

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1941, Fabriknummer: 26703

(Typ 2'2' T34, seit 1973)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

10.12.1934 (als 01 116)

Endabnabnahme:

?.12.1934 (als 01 116)

31.12.1964 (als 01 533)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Erfurt P: 16.01.1965 - 12.10.1967

Bw Saalfeld: 13.10.1967 - 28.05.1968

Bw Erfurt P: 29.05.1968 - 13.08.1973

Bw Saalfeld: 14.08.1973 - 11.02.1984

Raw Meiningen: 09.05.1979 - 18.06.1979 (L 7 / K 6)

z-Stellung:

12.02.1984

Ausmusterung:

01.04.1984

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Mai 2016

Eigentümer:

ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte

Standort:

A-4842 Ampflwang (Österreich)

Zustand / Status:

Seit 1992 betriebsfähige Museumslokomotive. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Im Januar 1983 wurde die Lok von Pößneck oberer Bahnhof mittels Schwertransport zum VEB Thüringer Schokoladenwerke (Werk Berggold Pößneck) überführt, um als Dampfspender die Zeit bis zur Fertigstellung des neuen Heizhauses zu überbrücken. Die Umrüstung von Öl- auf Kohlefeuerung erfolgte vor Ort. Im April 1984 wurde sie an den VEB Möbelwerk Pößneck abgegeben, von dem weitere Betriebe mit Wärme versorgt wurden (u.a. auch der Sozialistische Großhandelsbetrieb [SGB] Textilwaren). 

Seit 1991 ist die Lok im Eigentum der ÖGEG und seit Oktober 1992 ist die Lok wieder betriebsfähig. Nach einigen Abschiedsfahrten ging es zusammen mit elf (!) weiteren Dampflokomotiven (44 661, 50 1002, 50 3506, 50 3519, 50 3689, 52 8003, 52 8096, 52 8124, 86 056 und 86 501 sowie einer Dampfspeicherlok) vom 2.bis zum 5.Dezember 1992 von Glauchau über Eger, Pilsen und Budweis nach Linz in die neue Heimat der Lokomotiven. Am 15.März 1993 wurde die Lok vom Österreichischen Bundesamt für Vekehr für den Betrieb in Österreich zugelassen. An Pfingsten 1993 nahm die Lok am großen Dampflokfest in Selzthal teil, seit 1996 ist die Lok im neugebauten Museumsbetriebswerk Ampflwang der ÖGEG stationiert. Am 29.Juni 1999 erhielt die Lok nach dem Einbau von Indusi und Zugbahnfunk auch die Zulassung durch das deutsche Eisenbahnbundesamt. Im Oktober 2005 erhielt die Lok erhält eine Kessel-HU und war ab dem Frühjahr 2006 wieder betriebsfähig. Im Februar 2009 wurde die Lok von der PRESS GmbH für einige Fahrten zwischen Dresden und Zittau eingesetzt. Im Juni 2014 sprang die Lok für die in Untersuchung befindliche 01 1066 ein und beförderte einige Sonderzüge im Nordwesten Deutschlands. Um für die Langläufe ausreichend Wasservorräte mitnehmen zu können, wurde die Lok zuvor in den Eisenbahnwerkstätten Krefeld mit dem Zusatztender der 01 1066 gekuppelt. Am 19.Juli 2014 fuhr die Lok als Ersatz für die 01 1066 von Ocholt-Westerstede nach Goslar. Die Lok nahm am 20. und 21. September 2014 am 01-Festival auf der Schiefen Ebene teil. Im November und Dezember 2015 wurde die Lok von den Eisenbahnfreunden Treysa eingesetzt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 15.09.1992 (L 7), ?.09.2006

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 6/1990(25), em 1/1991(16,B), LR 3-4/1991(31), LR 7/1991(24,B), LR 11/1992(28,B), EK 2/1993(18,B), EK 5/1993(23,B), em 5/1993(10,B), em 8/1993(12,B), EK 10/1994(14,B), EK 12/1994(17,B), LRS 158/1995(98), EK 8/1998(35,B), LR7/1999(13), em 5/2003(28,B), EK 11/2004(47,B), EK 11/2007(54,B), LRS-HistTfzge 01/2008(7), EK 4/2009(38f,B), EK 7/2010(50,B), EK 8/2014(26), EK 9/2014(26,B), EK 10/2014(24,B), EK 11/2014(42,B), EK 10/2015(28,B), EK 1/2016(33,B), EK 3/2016(26,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 01 533 auf der Seite der ÖGEG

01 533 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Das Lokportrait zur 01 533 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

 Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.09.2012, letzte Änderung am 23.12.2016

© EMF 2012-09-20