Personenzuglokomotive 38 2460 (230.094)

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1919-1920: P 8 "2455 Posen" (KPEV)

1920-1925: P 8 "2600 Breslau" (KPEV)

1925-1926: 38 2460 (DRB)

1926-1999: 230.094 (C.F.R.)

seit 1999: P 8 "2455 Posen" (Privateigentum)

seit 2010: 90 80 0038 460-6 D-LBR (Privateigentum, europäische Fahrzeugregisternummer)

Hersteller:

LHW - Linke-Hofmann-Werke Aktiengesellschaft (Breslau), Baujahr: 1919, Fabriknummer: 1804

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 19xx: Lokomotivfabrik Reșița, Baujahr: 1934, Fabriknummer: 252

(seit ?, von Lok ?)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

?

Stationierungen:

Bw Glatz: 1919 - 1926

Bw Kreuzburg (Oberschlesien): 1926

Depot Pitesi: ?

Depot Craiova: ?

Depot Severin: ?

Depot Bucuresti: ?

Depot Simeria: ?

Depot Arad: ?

Depot Cluj: ?

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand: 

März 2015

Eigentümer:

Privateigentum (Herr Jussen), Leihgabe an die Bahnpark Augsburg gGmbH

Standort:

86159 Augsburg (im ehem.Bw, Firnhaber Straße 22)

Zustand / Status:

Seit 2001 betriebsfähige Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde am 23.Juli 1926 an die Rumänische Staatsbahn (C.F.R.) verkauft. 1974 wurde die Lok in Fetesi abgestellt.

Seit Frühjahr 1998 ist die Lok im Eigentum des Unternehmers M. Jussen. Im Herbst 1998 begann die Demontage der Lok durch das Werk REMARUL in Cluj (Rumänien). Anschließend erfolgte die Befundung und im Frühsommer 2000 der Beginn der Instandsetzung. Im Juni 2001 wurde die betriebsfähige Aufarbeitung der P8 abgeschlossen. Die Lok wurde nach Deutschland überführt und am 8.Mai 2002 erhielt die Lok die Zulassung des LfB Hessen für den Betrieb in  Deutschland. Ursprünglich sollte die Lok in Schwalmstadt stationiert werden - sie fand dann aber im Museums-Bw Darmstadt-Kranichstein eine vorübergehende Bleibe. Im April 2006 wurde die Lok nach Dieringhausen überführt. An Fahrwerk und Tender der Lok wurden im September 2007 Instandsetzungsarbeiten von den Eisenbahn Werkstätten Krefeld (EWK) durchgeführt. Die Lok erhielt im zweiten Halbjahr 2010 eine Fahrwerksuntersuchung im Eisenbahnmuseum Dieringhausen. Am 4.August 2012 fuhr die Lok selbständig von Dieringhausen nach Gera. Die Lok sollte in der "Eisenbahnwelt Gera" eine neue Heimat finden. Anfang Mai 2013 wurde die Lok nach Blumberg überführt, um dort für die unter der Woche verkehrenden Museumszüge auf der Wutachtalbahn eingesetzt zu werden. Ende Oktober 2014 wurde die Lok von Blumberg-Fützen nach Augsburg überführt und am 1.November 2014 wurde zwischen dem Bahnpark Augsburg und dem Eigentümer der Lok ein Vertrag geschlossen, der den zukünftigen Standort der Lok in Augsburg festlegt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

02.08.2012

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 12/1998(32ff), LM 6/2000(56ff), EK 7/2000(28), EJ 10/2001(42,B), EK 10/2001(26,B), DS 7/2001(82f,B), EK 7/2002(24f,B), EK 12/2002(40,B), EK 4/2003(26,B), EK 9/2003(57,B), EK 1/2006(24,B), LM 2/2006(32,B), LR 4/2006(22ff,B), EK 5/2006(29), EK 11/2007(26), LRS-HistTfzge 01/2008(10), EK 9/2010(24), LM 6/2013(74,B), DS 8/2014(101,B)

Quellen im Internet:

Informationen zur 38 2460 auf der Seite "Länderbahnreisen.de"

Das Lokportrait zur 38 2460 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 26.08.2012, letzte Änderung am 06.05.2017

© EMF 2012-08-26