Güterzuglokomotive 50 3657

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1941-1949: 50 1094 (DRB)

1949-1961: 50 1094 (DR)

1961-1970: 50 3657 (DR)

1970-1992: 50 3657-3 (DR)

seit 1993: 50 3657 (Privateigentum, Tuttlingen)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1941, Fabriknummer: 11853

Umbau: 

Raw Stendal vom 29.März 1961 bis 28.April 1961

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1961-1989: SKL - VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg-Salbke), Baujahr: 1961, Fabriknummer: 30448

(seit 28.04.1961, Neubaukessel für 50 3657)

seit 19xx: SKL - VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg-Salbke), Baujahr: 1962, Fabriknummer: 31079

(seit ?, ursprünglich mit 52 8058 geliefert)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1960, Fabriknummer: 143027

(Typ 2'2' T28, seit ?, ursprünglich mit 23 1027 geliefert)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung: 

?

Endabnabnahme: 

28.04.1961 (als 50 3657)

Stationierungen und Untersuchungen:

Raw Stendal: 29.03.1961 - 28.04.1961 (L 4 und Rekonstruktion)

Bw Eilsleben: 28.04.1961 - 09.09.1961

Bw Haldensleben: 10.09.1961 - 02.10.1961

Bw Eilsleben: 03.10.1961 - 30.09.1974

Bw Magdeburg: 01.10.1974 - 23.12.1976

Bw Oebisfelde: 24.12.1976 - 30.09.1978

Bw Nossen: 01.10.1978 - 10.03.1981

Bw  Dresden: 11.-23.03.81

Bw Nossen: 24.03.1981 - 29.07.1982

Bw Glauchau: 30.07.1982 - 06.08.1982

Bw Nossen: 07.08.1982 - 22.05.1985

Bw Glauchau: 23.05.1985 - 03.07.1986

Bw Dresden: 04.07.1986 - 22.12.1992

Raw Meiningen: ? - ?.09.1989 (L 7 als DSp)

z-Stellung:

25.12.1991

Ausmusterung: 

22.12.1992 (Bw Dresden)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand:

Dezember 2017

Eigentümer:

Privateigentum (Girrbach), Eisenbahnmuseum Tuttlingen

Standort:

78532 Tuttlingen-Möhringen (ehemaliges Bw Tuttlingen)

Zustand / Status:

Rollfähige aber nicht vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand (ehemaliger Dampfspender). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Der Umbau zur Lok 50 3657 wurde 1961 durchgeführt, seither ist die Lok mit einem Reko-Kessel ausgerüstet.

Am Tender der Lok befindet sich ein Schild mit der Fabriknummer 26287 (Henschel, Baujahr 1941, Fabriknummer 26287), welches von einem Tender des Typs 2'2' T26 stammt. Möglicherweise wurde für den Neubautender (Typ: 2'2' T28) das Tenderheft des Altbautenders (Typ: 2'2' T26) weitergeführt.

Seit Mai 1993 befindet sich die Lok in Tuttlingen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EKAsp 1/1994(174), LRS 160/1995(84), LRS-HistTfzge 01/2008(15)

Quellen im Internet:

Weitere Daten zur Lok 50 3657 auf der Internetseite von Albert Gieseler

50 3657 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Beitrag zur 50 3657 im Forum "Drehscheibe-Online"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 19.02.2013, letzte Änderung am 31.12.2017

© EMF 2013-02-19, Version 16