Güterzugtenderlokomotive 94 1538


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1922-1925: T 16.1 "Essen 8763" (KPEV)

1925-1949: 94 1538 (DRB)

1949-1968: 94 1538 (DB)

1968-1972: 094 538- (DB)

1972-1997: 94 1538 (Stadt Gönnern, Denkmallok in Angelburg-Gönnern)

1997-2004: 94 1538 (Privateigentum, Leihgabe an den Eifelbahn e.V., Gerolstein)

2004-2006: 94 1538 (EPEG - Emscher Park Eisenbahn GmbH, Krefeld)

seit 2006: 94 1538 (DmR - Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig e.V.)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1922, Fabriknummer: 8085

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

?

seit 1998: DLW - Dampflokwerk Meiningen, Baujahr: 1998, Fabriknummer: 1516

(seit 20.05.1998, Neubaukessel für 94 1538)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

27.11.1922

Endabnabnahme:

23.01.1923

Stationierungen und Untersuchungen:

Einsatz durch die "Regie" (franz. Besatzungsmacht) im Ruhrgebiet: ?.11.1922 - ?.10.1925   

 

Bw Altenkirchen: 17.10.1925 - 13.05.1927

 

Bw Dillenburg: 14.05.1927 - 21.12.1971

 

Aw Kaiserslautern: ? - 08.09.1953 (L 3)

 

Aw Kaiserslautern: ? - 26.01.1960

 

Aw Offenburg: ? - 25.06.1964 (L 2)

 

Aw Offenburg: ? - 22.12.1967 (L 2)

 

z-Stellung:

22.12.1971

Ausmusterung:

26.04.1972

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Januar 2018

Eigentümer:

DmR - Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig e.V.

Standort:

98693 Ilmenau (Schlachthofstraße)

Zustand / Status:

Seit 1998 betriebsfähige Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok ist seit ? mit einer Riggenbach-Gegendruckbremse ausgerüstet und wurde nach einer Gesamtlaufleistung von ca. 2.035.000 km abgestellt.

Die Lok stand vom 30.April 1972 bis in den September 1997 als Denkmallok in Angelburg-Gönnern auf dem Bahnhofsvorplatz. Nach der betriebsfähigen Aufarbeitung durch den Verein Eifelbahn e.V. wurde die 94er im Mai 1998 wieder in Betrieb genommen. Anläßlich der Aufarbeitung wurde die Lok mit einem Neubaukessel (Raw Mei, 1998, 1516) ausgerüstet. Im Sommer 2000 wurde die Lok sogar vereinzelt vor Güterzügen der EBM-Cargo eingesetzt und bediente rund um Gerolstein diverse Strecken im Güterverkehr. Anfang 2002 erfolgte der Einsatz vor mehreren Militärzügen zwischen Köln und Schleiden in der Eifel zusammen mit 50 3610 des Eisenbahnmuseums Dieringhausen und vom 17. bis 20. Mai 2002 war die 94er anläßlich des Dampflokfestes "25 Jahre Museumsbahn Wutachtal" zu Gast auf der Sauschwänzlebahn. Im Mai 2003 musste die Lok mit einem Kesselschaden abgestellt werden und stand lange in Pelm bei Gerolstein im Freien. Mitte Juni 2005 konnte die Lok wieder in Betrieb genommen werden und kam im August 2005 anläßlich der 80-Jahr-Feier des Bw Erfurt in Thüringen zum Einsatz. Im Jahr 2006 wurde die Lok von den DmR- Dampfbahnfreunden mittlerer Rennsteig übernommen und kam in der Folge auf der Rennsteigbahn zum Einsatz. Am 16.April 2006 entgleiste die 94er mit allen Achsen im Bahnhof Schmiedefeld. Die Lok wurde bis Mitte Juli 2006 wieder repariert und wurde bis zum Fristablauf unter der Regie des DmR eingesetzt. Nach der Abstellung blieb die Lok zunächst für einige Zeit im Lokschuppen in Ilmenau hinterstellt, bis die Mittel für eine erneute Untersuchung zur Verfügung standen. Im Januar 2015 wurde die Lok von Ilmenau nach Klostermannsfeld überführt, der Kessel der Lok wurde nach Piła [Schneidemühl] gebracht, um im dortigen Werk repariert zu werden. Nach der erfolgreichen Probefahrt am 3.August 2017 versagte Mitte August die neu angebrachte Speisepumpe ihren Dienst. Die Rücküberführung von Klostermansfeld nach Ilmenau verzögerte sich deshalb bis zum 6.September, als die 94er im Schlepp der 213 339 zurück nach Thüringen geschleppt wurde. Zwischenzeitlich erhielt die Lok eine vorläufige Ersatzpumpe.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

20.05.1998, MaLoWa 03.08.2017

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

DBBp 3/1978(12,B), EKAsp 1/1994(190), LRS 164/1996(103), EK 11/1997(20,B), LRS 174/1997(70f), LR 11/1997(30), EK 12/1997(22), em 12/1997(11,B), DS 8/1997(85), em 5/1998(11), LR 7/1998(38), em 6/1999(11), EK 12/1999(33,B), EK 5/2001(28,B), EK 6/2001(35,B), LR 6/2001(50,B), EK 10/2001(28,B), EK 7/2002(54,B), EK 11/2002(26), EK 8/2003(30), EK 9/2003(24), EK 8/2004(28), EK 8/2005(26), EK 5/2006(28), EK 6/2006(25), LR 6/2006(39), EK 8/2006(28), EK 11/2006(23), EK 11/2007(25,B), LRS-HistTfzge 01/2008(33), EK 3/2009(25,B), EK 5/2010(86,B), EK 12/2010(30f), LM 9/2011(74f,B), em 4/2015(24), EK 2/2017(28), EK 10/2017(26), EK 12/2017(27,B). EK 1/2018(46,B)

Quellen im Internet:

Das Lokportrait zur 94 1538 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 19.01.2018, letzte Änderung am 11.02.2018

© EMF 2018-01-19, Version 26