Güterzuglokomotive 95 016


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1923-1925: 77 016 (DRB)

1925-1949: 95 016 (DRB)

1949-1970: 95 016 (DR)

1970-1970: 95 1016-5 (DR)

1970-1982: 95 0016-6 (DR)

1982-1993: 95 1016-5 (DR)

1993-1996: 95 016 (SEG - Sächsische Eisenbahn-Gesellschaft)

seit 1996: 95 016 (DDM - Deutsches Dampflokomotiv-Museum)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 11653

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1923-1929: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 11653

(seit 22.10.1923, neu mit 95 016)

1929-1931: HANOMAG - Hannoversche Maschinenbau AG (Hannover-Linden), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 10252

(seit 18.06.1929, von Lok 95 029)

1931-1934: HANOMAG - Hannoversche Maschinenbau AG (Hannover-Linden), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 10189

(seit 02.01.1931, von Lok 95 030)

1934-1940: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1922, Fabriknummer: 11113

(seit 07.09.1934, von Lok 95 017)

1940-1948: HANOMAG - Hannoversche Maschinenbau AG (Hannover-Linden), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 10182

(seit 03.05.1940, von Lok 95 007)

1948-1954: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 11650

(seit 03.02.1948, von Lok 95 042)

1954-1960: HANOMAG - Hannoversche Maschinenbau AG (Hannover-Linden), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 10193

(seit 08.12.1954, von Lok 95 014)

1960-1963: HANOMAG - Hannoversche Maschinenbau AG (Hannover-Linden), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 10183

(seit 24.06.1960, von Lok 95 009)

1963-1965: HANOMAG - Hannoversche Maschinenbau AG (Hannover-Linden), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 10259

(seit 28.02.1963, von Lok 95 029)

1965-1975: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1923, Fabriknummer: 11650

(seit 28.05.1965, von Lok 95 004)

seit 1975: Raw Meiningen, Baujahr: 1975, Fabriknummer: 1360

(seit 13.05.1975, Neubaukessel für 95 016)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

22.10.1923

Endabnabnahme:

29.10.1923

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Dillenburg: 30.10.1923 - 25.01.1924

 

Bw Suhl: 26.01.1924 - 09.11.1949

 

Raw Mainingen: 29.10.1926 - 09.12.1926 (Unt)

 

Raw Mainingen: 12.07.1928 - 08.08.1928 (Z.A.)

 

Raw Mainingen: 31.05.1929 - 20.06.1929 (Unt)

 

Raw Mainingen: 10.12.1930 - 06.01.1931 (Unt)

 

Raw Mainingen: 29.08.1934 - 22.09.1934 (L 4)

 

Raw Mainingen: 01.06.1937 - 13.09.1937 (L 3)

 

Raw Mainingen: 09.03.1940 - 03.05.1940 (L 4)

 

Raw Mainingen: 27.04.1943 - 11.05.1943 (L 3)

 

Raw Mainingen: 09.02.1945 - 11.03.1945 (L 2)

 

Raw Mainingen: 14.01.1948 - 03.02.1948 (L 4)

 

Bw Arnstadt: 10.11.1949 - 30.10.1950

 

Bw Probstzella: 31.10.1950 - 11.09.1951

 

Raw Mainingen: 27.01.1951 - 20.03.1951 (L 3)

 

Bw Blankenburg: 12.09.1951 - 30.11.1968

 

Raw Mainingen: 16.09.1954 - 10.12.1954 (L 4)

 

Raw Mainingen: 29.11.1957 - 20.01.1958 (L 3)

 

Raw Mainingen: 05.05.1960 - 24.06.1960 (L 4)

 

Raw Mainingen: 28.12.1962 - 28.02.1963 (L 3)

 

Raw Mainingen: 08.03.1965 - 28.05.1965 (L 4)

 

Bw Staßfurt: 01.12.1968 - 12.12.1968

 

Bw Aschersleben: 13.12.1968 - 31.12.1968 (als Heizlok)

 

Bw Güsten, Est Aschersleben: 01.01.1969 - 03.10.1969 (als Heizlok)  

 

Bw Probstzella: 04.10.1969 - ?.10.1974

 

Raw Meiningen: 08.05.1970 - 30.10.1970 (L 2 / K 4)

 

Raw Mainingen: 12.10.1973 - 28.11.1973 (L 6)

 

Bw Eisenach, Est Vacha: ?.10.1974 - 13.05.1975 (als Heizlok)

 

Bw Probstzella: 15.05.1975 - 03.11.1982

 

Raw Mainingen: 27.10.1976 - 30.11.1976 (L 7)

 

Raw Mainingen: 20.11.1977 - 18.09.1977 (L 0)

 

Raw Mainingen: 13.08.1978 - 21.09.1978 (L 5)

 

Raw Mainingen: 07.09.1979 - 09.10.1979 (L 5)

 

Raw Mainingen: 03.03.1980 - 14.04.1980 (L 0)

 

Raw Meiningen: 04.11.1982 - 08.12.1982 (L 7)

 

Bw Kamenz: 09.12.1982 - 01.08.1992 (als Heizlok)

 

Raw Mainingen: 04.06.1986 - 20.08.1986 (L 6)

 

Bw Bautzen: 02.08.1992 - 29.04.1993

 

 

 

 

 

  [nach 223.547 km]

 

  [nach 274.895 km]

 

  [nach 369.354 km]

 

  [nach 458.157 km]

 

  [nach 592.815 km]

 

  [nach 742.410 km]

 

  [nach 793.928 km]

 

  [nach 816.571 km]

 

  [nach 1.048.467 km] 

 

 

 

 

 

  [nach 1.168.531 km]

 

 

 

  [nach 1.419.752 km]

 

  [nach 1.520.091 km]

 

  [nach 1.590.961 km]

 

  [nach 1.718.952 km]

 

  [nach 1.778.485 km]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

z-Stellung:

 25.04.1993

Ausmusterung:

 01.09.1993

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Januar 2017

Eigentümer:

DDM - Deutsches Dampflokomotivmuseum

Standort:

95339 Neuenmarkt-Wirsberg (ehemaliges Bw, Birkenstraße 5)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Seit 1975 trägt die Lok einen Neubaukessel (Raw Meiningen, 1975, 1360). Vom 5.Mai 1970 bis 30.Oktober 1970 erfolgte der Umbau auf Ölhauptfeuerung im Raw Meiningen und vom 4.November 1982 bis 8.Dezember 1982 dauerte der Rückumbau auf Kohlefeuerung. Die Lok wurde in Kamenz als Heizlok eingesetzt, vorallem der Kessel sollte als Ersatzkessel für die Traditionslok 95 027 erhalten werden. 1986 erhielt die Lok in Meiningen eine Untersuchung L6, die auch Arbeiten umfasste, die eigentlich für eine Heizlok nicht notwendig gewesen wären. Anschließend war die Lok wieder voll betriebsfähig. Am 12.Apil 1990 verunglückte die 95er aufgrund eines Fahrfehlers im Bw Kamenz. Infolge eines Wasserschlages schoss die Lok von der Drehscheibe, entgleiste, fuhr in das Sozialgebäude und durchbrach die Wand des dahintergelegenen Umkleideraums. Zwischen Mai und September 1990 wurden die Unfallschäden an der Lok im Bw Kamenz beseitigt, dennoch wurde die Lok am 27.September 1990 abgestellt.

Am 3.April 1993 wurde die Lok von der SEG - Sächsische Eisenbahn-Gesellschaft gekauft und im Bw Löbau untergebracht. Die Lok bespannte einige Sonderzüge für die SEG bevor sie am 14.November 1993 zur Fahrwerksuntersuchung (inklusive Neubereifung) in das Raw Meiningen einrückte. Bis zum 31.Januar 1994 wurde die Lok fertiggestellt und erhielt bei der Gelegenheit eine Indusi sowie (im Werk Cottbus) eine Funkanlage. Im September und Oktober 1995 kam die Lok in Norddeutschland zu verschiedenen Einsätzen, unter anderem in Lübeck und in Röbel (Müritz). In den Folgejahren wurde die Lok zu verschiedenen Anlässen eingesetzt, so auch als Schiebelok für die Sonderzüge zur Wiederinbetriebnahme der 01 1102 Anfang März 1996. Am 3.März 1996 wurde die Lok dem DDM für Fahrten nach Kulmbach und über die "Schiefe Ebene" zur Verfügung gestellt. Während einer Fahrt über die Frankenwaldrampe am 28.September 1996 erlitt die Lok einen schweren Kesselschaden und wurde im Museum Neuenmarkt-Wirsberg abgestellt. Die rollfähige Lok ging kurze Zeit später in das Eigentum des DDM über. 1998 liefen dann die Kesselfristen der Lok ohne einen weiteren Einsatz ab. Vom 23. bis 25.September 2016 trafen sich die rollfähigen 95 009 und 95 016 sowie die betriebsfähige 95 027 im ehemaligen Lokbahnhof Sonneberg. Anlaß war der 35ste Jahrestag des Abschieds der "Bergköniginnen" aus dem Plandienst im Thüringer Wald.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 31.01.1994

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

em 8/1987(28), em 8/1990(9), LR 3-4/1991(27,B), em 12/1991(7,B), em 12/1992(10,B), em 3/1993(8,B), em 12/1993(13;20), EK 1/1994(11), BW 2/1994(73ff,B), EK 2/1994(10,B), EK 5/1994(12,B), EJ 6/1994(50,B), em 7/1994(11,B), EK 12/1994(14), EKAsp 1/1994(97,B), EK 7/1995(18,B), LRS 164/1996(106), em 4/1996(10), EK 8/2001(36ff, B), LRS-HistTfzge 01/2008(34), EK 11/2016(6,B)

Quellen im Internet:

Informationen zur 95 016 auf der Internetseite des DDM

Informationen und Bilder zur 95 016 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de" 

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 22.08.2016, letzte Änderung am 11.03.2018

© EMF 2016-08-22, Version 18