Schnellzugelektrolokomotive E 18 047

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1939-1949: E 18 047 (DRB)

1949-1968: E 18 047 (DB)

1968-1984: 118 047-0 (DB)

1984-1997: E 18 047 (DB, BSW-Gruppe Würzburg)

seit 1994: 188 185-3 (DBAG, interne Verwaltungsnummer)

1997-2005: 118 003-3 (DB Museum)

seit 2005: 118 003-3 (DB Museum Nürnberg, Außenstelle Halle/Saale)

Hersteller elektrischer Teil:

AEG - Allgemeine Elektricitätsgesellschaft (Henningsdorf b. Berlin), Baujahr: 1939

Hersteller mechanischer Teil: 

AEG - Allgemeine Elektricitätsgesellschaft (Henningsdorf b. Berlin), Baujahr: 1939, Fabriknummer: 5161

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

12.08.1939

Endabnabnahme:

12.08.1939

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Nürnberg Hbf: 13.08.1939 - 25.05.1974

Bw Würzburg: 26.05.1974 - 02.06.1984

z-Stellung:

03.06.1984

Ausmusterung:

31.07.1984

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Oktober 2017

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Leihgabe an die Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V.

Standort:

06112 Halle/Saale (im Bh Halle P, Volkmannstraße 39)

Zustand / Status:

Von 1984 bis 1997 und seit 2005 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten

Bemerkungen:

Als letzte E 18 mit den großen alten Signalleuchten wurde die E 18 047 nach der Ausmusterung in den Museumsbestand übernommen. Vom 30.Juli 1984 bis zum 7.Januar 1985 erhielt die Lok eine Untersuchung im Aw München-Freimann. Dabei erhilet sie einen Neuanstrich in kobaltblau. Im Jubiläumsjahr 1985 kam die Lok nicht sehr oft zum Einsatz. In den Folgejahren konnten die Laufleistungen nach und nach erhöht werden. Im Mai 1989 kam es zum Treffen aller damals betriebsfähigen Lokomotiven der Baureihe 18 (E 18 03, E 18 08 und E 18 047) zum Jubiläum "50 Jahre elektrischer Zugbetrieb auf der Frankenwaldbahn". Vom April bis zum Oktober 1992 wurde die Lok vom Standort Frankfurt/M. aus eingesetzt. Im Januar 1993 erhieltd ei Lok eine erneute Untersuchung, welche den Einsatz für weitere vier Jahre sicherte. Am 25. und 26.März 1995 wurde die Lok zur Bespannung von Sonderzügen zur wieder in Betrieb genommenen 18 316 eingesetzt. Im Oktober 1995 beförderte die E 18 den historischen "Venice-Simplon-Orient-Express" auf dem Laufweg Frankfurt/M. - Düsseldorf. Die zunächst letzte Fahrt in diesem Unterhaltungsabschnitt absolvierte die E 18 am 21. Dezember 1996 von Nürnberg nach Innsbruck und zurück. Am 7.Januar 1997 liefen dann die Einsatzfristen der Lok ab. Zunächst im Heimatbetriebswerk Würzburg und später im Bw Siegen blieb die Lok bis Ende 1998 abgestellt. Am 12.November 1998 wurde die Lok von der E 03 001 nach Opladen überführt und dort konserviert abgestellt. Im September 2003 wurde in Opladen dann doch mit der Aufarbeitung begonnen, einige Komponenten der Lok wurden in Linz instandgesetzt. Die Arbeiten wurden im Frühjahr 2005 im Werk Meiningen abgeschlossen und die Lok wurde in Halle stationiert.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

MF 07.01.1985, 07.01.1993, 08.03.2005

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 6/1984(59,B), em 6/1984(11), EK 6/1985(77,B), em 12/1985(19,B), em 10/1986(25), em 7/1988(21,B), em 7/1989(13,B), EK 5/1993(11), EKSp 2/1994(94f,B), EKAsp 1/1994(192), em 9/1995(8,B), em 12/1995(7,B), EK 1/1997(5), DS 6/1998(88), EK 1/1999(12,B), EK 10/1999(30), em 10/2000(10), EK 10/2003(29), EK 2/2004(27), EK 6/2004(27), EK 8/2004(28), EK 2/2005(30), em 2/2005(13), EK 3/2005(26), EK 7/2005(26,B), EK 8/2005(26,B), EK 5/2006(24,B), LR 5/2006(32,B), EK 2/2009(26,B), EK 10/2009(31,B), EK 2012(29,B), EK 6/2012(73,B), LM 9/2013(20,B), LM 10/2013(22,B), LM 2/2014(28,B), EK 6/2014(48f,B), EK 2/2015(27,B), EK 7/2015(24)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur E 18 047 auf der Internetseite des DB Museum

Weitere Bilder:

 

 Erstellt am 14.10.2017, letzte Änderung am 14.10.2017

© EMF 2017-10-14