Personenzugelektrolokomotive E 44 170W

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1944-1949: E 44 170W (DRB)

1949-1962: E 44 170W (DB)

1962-1968: E 44 1170 (DB)

1968-1984: 145 170-7 (DB)

1984-2002: E 44 1170 (DB, Leihgabe an das Kameradschaftwerk Lokpersonal Freiburg)

1992-2002: 188 443-6 (Verwaltungsnummer DB Museum, Freiburg)

2002-2010: E 44 1170 (DB Museum, Leihgabe an das Südwestfälische Eisenbahnmuseum Siegen)

seit 2010: E 44 1170 (DB Museum, Leihgabe an die IG 3seenbahn)

Hersteller elektrischer Teil:

SSW - Siemens-Schuckert-Werke GmbH (Berlin), Baujahr: 1944

Hersteller mechanischer Teil:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1944, Fabriknummer: 25575

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung:

06.06.1944

Endabnabnahme:

07.08.1944

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Augsburg: 07.08.1944 - 22.01.1948

Paw M.A.N. Augsburg: 26.06.1947 - 20.01.1948 (E 2)

Bw Nürnberg Rbf: 23.01.1948 - 26.04.1950

Eaw München-Freimann: 22.08.1949 - 27.09.1949 (E 3)

Eaw München-Freimann: 04.10.1949 - 11.10.1949 (E 0a)

Bw Pressing-Rothenkirchen: 26.04.1950 - 11.11.1953

Eaw München-Freimann: 29.08.1950 - 01.09.1950 (E 0b)

Werk Rosenheim: 06.07.1951 - 28.07.1951 (E 2)

Eaw München-Freimann: 22.08.1951 (E 0a)

Werk Rosenheim: 12.12.1951 - 21.12.1951 (E 0b)

Eaw München-Freimann: 30.09.1952 - 16.10.1952 (E 3)

Bw Nürnberg Rbf: 12.11.1953 - 18.12.1953

Bw Pressing-Rothenkirchen: 19.12.1953 - 07.04.1956

Aw München-Freimann: 12.04.1954 - 14.04.1954 (E 2)

Aw München-Freimann: 07.11.1955 - 22.11.1955 (E 4)

Bw Freiburg: 08.04.1956 - 17.03.1963

Aw Esslingen: 22.11.1956 - 03.12.1956 (E 0)

Aw München-Freimann: 12.03.1958 - 26.03.1958 (E 2)

Aw München-Freimann: 19.05.1959 - 25.05.1959 (E 0)

Aw München-Freimann: 19.06.1961 - 02.07.1961 (E 2)

Bw Würzburg: 18.03.1963 - 21.03.1963

Bw Freiburg: 22.03.1963 - 29.09.1979

Aw München-Freimann: 22.08.1963 - 19.09.1963 (E 2)

Aw München-Freimann: 02.04.1968 - 30.04.1968 (U 2)

Bw Kornwestheim: 15.10.1969 (U 1a)

Bw Kornwestheim: 03.07.1970 (U 1a)

Bw Kornwestheim: 13.09.1971 (U 1a)

Aw München-Freimann: 04.02.1974 - 01.04.1974 (U 3)

Aw München-Freimann: 09.02.1977 - 16.02.1977

Aw München-Freimann: 25.05.1977 - 03.06.1977 (U 0)

Bw Kornwestheim: 24.04.1978 (U 1)

Bw Rosenheim: 30.09.1979 - 28.05.1983

Aw München-Freimann: 25.03.1980 - 14.04.1980 (U 2.8)

Bw Würzburg: 29.05.1983 - 24.09.1983

z-Stellung:

25.09.1983

Ausmusterung:

29.02.1984

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand:

April 2014

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Leihgabe an die IG Dreiseenbahn

Standort:

79108 Freiburg

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (betriebsfähig von 1983 bis 1996). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok kam am 26.September 1983 nach Freiburg zurück, wurde dort betriebsfähig aufgearbeitet und stand von Sommer 1985 bis zum Fristablauf im Oktober 1996 für Sonderfahrten zur Verfügung. Bei der Aufarbeitung wurden Teile aus der ebenfalls in Freiburg abgestellten 145 180 verwendet. In den Jahren 1993 bis 1996 wurde die Lok gelegentlich vor Planzügen auf der Höllental- und Dreiseenbahn eingesetzt. Die E 44 wurde am 29. Mai 2002 als Leihgabe an die EF Betzdorf in das Südwestfälische Eisenbahnmuseum nach Siegen abgegeben. Ende Juli 2010 wurde die E 44 dann in die Obhut der IG Dreiseenbahn übergeben und nach Seebrugg überführt. Im August 2010 wurde die Lok dann nach Freiburg überstellt, wo sie geschützt unter Dach zur Aufarbeitung abgestellt wurde. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

MF [München-Freimann] 03.10.1988

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 11/1983(57,B), EK 6/1984(64,B), EK 12/1988(43), EK 6/1989(16,B), LR 1/1992(25), EK 3/1992(16,B), EKSp 2/1994(104f,B), EKAsp 1/1994(192,B), em 2/1996(10), EK 7/1996(17,B), DS 5/1997(20), EK 11/1999(68,B), EK 3/2002(31), EK 8/2002(29), EK 10/2002(75,B), EK 9/2010(25), LM 8/2012(56,B)

DB Museum [Hrsg.]: Lokomotiven mit Geschichte (Heel Verlag GmbH, Königswinter 2010, ISBN 978-3-86852-328-8)

Quellen im Internet:

Informationen zur E 44 1170 der der Internetseite "e441170.de"

Informationen zur E 44 1170 auf der Internetseite der IG Dreiseenbahn

Informationen und Bilder zur E 44 1170 auf der Internetseite des DB Museum

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 01.02.2014, letzte Änderung am 28.01.2017

© EMF 2014-02-01