Kleindiesellokomotive Kö 6020 (O&K 20915)


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1937-1947: WL 77 / 20915 (RLM - Reichsluftfahrtministerium, Berlin, für Fliegerhorst Illesheim)

1947-1949: Kö 6020 (DRB)

1949-1957: Kö 6020 (DB)

1957-1964: Lok ? (TeKaDe - Süddeutsche Telefon-, Apparate-, Kabel- und Drahtwerke AG, Nürnberg-Langwasser)

1964-1967: Lok ? (TeKaDe Fernmeldeapparate GmbH, Nürnberg)

1967-1982: Lok ? (TeKaDe Felten und Guilleaume Fernmeldeanlagen GmbH, Nürnberg)

1982-1982: Lok ? (PKI - Philips Kommunikations Industrie AG, Nürnberg)

1982-1985: Kö 6020 (DDM - Deutsches Dampflokomotiv-Museum, Neuenmarkt-Wirsberg)

1985-2009: Kö 6020 (EFO - Eisenbahnfreunde Flügelrad Oberberg e. V.)

seit 2009: Kö 6020 (IG und Förderverein für das Eisenbahnmuseum Gummersbach-Dieringhausen e. V.)

Hersteller:

Orenstein & Koppel AG, Baujahr: 1937, Fabriknummer: 20915 (Typ RL 11)

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1937-19xx: ?

(seit 26.02.1937, neu mit WL 77)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

26.02.1937

Endabnabnahme:

?

Stationierungen und Untersuchungen:

?

 

Bw Nürnberg Hbf: ? - 01.12.1957        

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

01.12.1957

 

Aktueller Status

Stand:

Februar 2021

Eigentümer:

Interessengemeinschaft und Förderverein für das Eisenbahnmuseum Gummersbach-Dieringhausen e. V.

Standort:

51645 Gummersbach-Dieringhausen (Bw Dieringhausen, Hohler Straße 1)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Typ RL 11.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 3/1987(30), EKAsp 1/1994(132)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 6020 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

Erstellt am 27.02.2021, letzte Änderung am 13.03.2021

© EMF 2021-02-27, Version 4