Kleindiesellokomotive Köf 11 215


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1965-1968: Köf 11 215 (DB)

1968-1994: 332 215-3 (DB)

1994-2000: 332 215-3 (DBAG)

2000-2006: Lok 215 (Furrer + Frey AG, Bern)

2006-2009: Lok 215 (Furrer + Frey AG, Leihgabe an Eurovapor Sektion Haltingen)

2009-2015: 332 215-3 (Furrer + Frey AG, Leihgabe an Wutachtalbahn e.V.)

2009-2015: 98 80 3332 215-3 D-WTB (WTB, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2015-2016: 332 215-3 (Privateigentum, Leihgabe an Wutachtalbahn e.V.)

2015-2016: 98 80 3332 215-3 D-WTB (WTB, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2016-2019: 332 215-3 (DSB - Dampflokfreunde Schwarzwald - Baar e. V.)

2016-2019: 98 80 3332 215-3 D-NESA (DSB, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2019-2020: 332 215-3 (NFG Bahnservice GmbH, Offingen)

2019-2020: 98 80 3332 215-3 D-NFG (NFG, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2020: Lok 8904 (MVG - Münchner Verkehrsgesellschaft)

Hersteller:

Gmeinder & Co GmbH (Mosbach), Baujahr: 1965, Fabriknummer: 5355

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1965-19xx: MWM - Motorenwerke Mannheim, Typ RHS 518A (Diesel 240 PS), Baujahr: 1965, Fabriknummer: ?

(seit 17.04.1965, neu mit Köf 11 215)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

17.04.1965

Stationierungen und Untersuchungen:

AW Saarbrücken-Burbach: 18.04.1965 - 31.05.1991 

 

Bw Saarbrücken: 01.06.1991 - 09.07.1992 

 

Bw Kaiserslautern: 10.07.1992 - ?

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

01.06.2000

 

Aktueller Status

Stand:

August 2020

Eigentümer:

MVG - Münchner Verkehrsgesellschaft

Standort:

80939 München-Fröttmaning (Hans-Jensen-Weg 10)

Zustand / Status:

Seit 2019 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die zukünftige Erhaltung der Lokomotive kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Von 2006 bis zum Frühjahr 2009 wurde die Lok von der Eurovapor Sektion Haltingen als Leihgabe der Furrer + Frey AG eingesetzt. Von April 2009 bis Februar 2015 befand sich die Lok als Dauerleihgabe an den Verein WTB e.V. in Fützen. Im Februar 2015 wurde die Lok an Privat verkauft, verblieb aber als Leihgabe beim Verein WTB e.V. Zur gleichen Zeit wurde mit der äußerlichen Aufarbeitung der Kleinlok begonnen und mit einer Neulackierung in purpur-rot abgeschlossen. Am 13.März 2019 wurde die Lok in Fützen auf einen Straßentieflader verladen und nach Offingen überführt. Mitte August 2020 wurde die Lok an die MVG - Münchner Verkehrsgesellschaft abgegeben. Die Lok dient neben den 332 250 (Köf 11 250, MVG-Nummer 8905) und 332 294 (Köf 11 294, MVG-Nummer 8906) als Reservelokomotive für den Einsatz an der Baustelle zum Austausch der Weichenanlagen im U-Bahnhof Münchner Freiheit.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Ftz 06.03.2010

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 10/2014(42), EK 1/2016(31), EK 10/2020(21,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Köf 11 215 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 09.06.2019, letzte Änderung am 13.09.2020

© EMF 2019-06-09, Version 6