Baureihe E 432

 

Kurzbeschreibung der Baureihe E 432

Die Baureihe E 432 wurde zu Beginn der 1920er Jahr von der FS für den Betrieb auf den italienischen Drehstromlinien entwickelt. 40 Exemplare wurden 1928 von der Firma Breda geliefert.

Den Lokomotiven wurden Betriebsnummern von E 432.001 bis E 432.040 zugeordnet.

 

Anzahl heute noch vorhandener Lokomotiven

Insgesamt sind zwei Lokomotiven museal erhalten (also 5 % aller gebauten Lokomotiven). Beide Expemplare werden als rollfähige Museumslokomotiven erhalten.

(Stand August 2013)

 

Technische Daten der Baureihe E 432

 Bauart  1'D1'-el
 Gattung  
 Länge über Puffer  13.910 mm
 Höhe  mm
 Fester Achsstand  5.910 mm
 Gesamtachsstand  10.700 mm
 Treibraddurchmesser  1.630 mm
 Dienstgewicht  94 t
 Achslast  t
 Höchstgeschwindigkeit  100 km/h (vorwärts und rückwärts)
 Dauer-Leistung  2.200 kW
 Stromsystem  3,6 kV/16,7 Hz
 Anzahl Fahrmotoren  2
 Anzahl Dauerfahrstufen  
 Antrieb  Stangenantrieb

 

Quellen im Internet

Baureihe E 432 in der freien Enzyklopädie Wikipedia

Übersichtsliste mit den erhaltenen Lokomotiven der Reihe E 432

 

Quellen in den Printmedien

 

© EMF 2013-08-04