Schnellzugelektrolokomotive 1189.09


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1927-1938: 1100.109 (BBÖ)

1938-1945: E 89 109 (DRB)

1945-1979: 1189.09 (ÖBB)

1979-2007: 1189.09 (Denkmallok in Wolfurt) 

seit 2007: 1189.09 (ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte, Ampflwang) 

Hersteller elektrischer Teil: 

Brown, Boveri & Cie. (Baden), Baujahr: 1927,  Fabriknummer: ?

Hersteller mechanischer Teil:

WLF - Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, Baujahr: 1927, Fabriknummer: 2891

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnahme:

?

Stationierungen und Untersuchungen:

Zfl Salzburg: ? - ?

 

Zfl Attnang-Puchheim: ? - ?  

 

 

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

10.12.1979

 

Aktueller Status

Stand:

März 2022

Eigentümer:

Gemeinde Wolfurt, Leihgabe an ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte

Standort:

A-4842 Ampflwang (Österreich)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde zur Eröffnung des  Güterbahnhofes in Bregenz-Wolfurt im Jahr 1983 als motorenloses Denkmal aufgestellt. Dort stand sie von 1983 bis 2007. Am 12.November 2007 wurde die zuvor zerlegte Lok von Bregenz nach Ampflwang überführt. Die Gemeinde Wolfurt hat diese Lok der ÖGEG für das Eisenbahn- und Bergbaumuseum in Ampflwang als Dauerleihgabe überlassen. Seit Ende 2007 kann die Lok in Ampflwang besichtigt werden, die ÖGEG hat mit der äußerlichen Aufarbeitung der Lok begonnen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

--

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 19.03.2022, letzte Änderung am 19.03.2022

© EMF 2022-03-19, Version 4