Schnellzugelektrolokomotive E 03 002

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1965-1968: E 03 002 (DB)

1968-1986: 103 002-2 (DB)

1986-1988: 103 002-2 (DB, Lokführerschule Troisdorf)

1988-1996: 103 002-2 (VMN - Verkehrsmuseum Nürnberg, Leihgabe an das DDM)

1996-2005: 103 002-2 (DB Museum, Leihgabe an das DDM)

seit 2005: E 03 002 (Privateigentum, Spatzenpark Herrnried)

Hersteller elektrischer Teil:

SSW - Siemens-Schuckert-Werke (Berlin), Baujahr: 1965

Hersteller mechanischer Teil: 

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1965, Fabriknummer: 30716

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

18.02.1965

Endabnabnahme:

28.05.1965

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw München 1: 28.05.1965 - 15.02.1971

 

Aw München-Freimann: ? - 22.05.1968 (U 2)

 

Aw München-Freimann: ? - 01.10.1970 (U 2)

 

Bw Seelze: 16.02.1971 - 14.04.1971

 

Bw München 1: 15.04.1971 - 15.04.1971

 

Bw Seelze: 16.04.1971 - 25.05.1974

 

Bw Hamburg-Eidelstedt: 26.05.1974 – 14.11.1986      

 

Aw Opladen: ? - 05.10.1976 (U 2)

 

Aw Opladen: ? - 25.05.1981 (E 2.0)  

 

z-Stellung:

15.12.1986

Ausmusterung:

23.11.1986

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Januar 2020

Eigentümer:

Privateigentum, Spatzenpark Herrnried

Standort:

92331 Parsberg-Herrnried (Spatzenpark)

Zustand / Status:

Als Denkmal erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Nach der Ausmusterung gelangte die Lok zur Lokführerschule Troisdorf. Später wurde die E 03 dem Verkehrsmuseum Nürnberg als Austellungsstück übergeben. 1988 wurde die Lok in das Deutsche Dampflokomotivmuseum nach Neuenmarkt-Wirsberg überführt. Dort stand die Lok bis 2005 im Freien abgestellt und war Verfall und Vandalismus preisgegeben. Am 21.August 2005 wurde die Lok von Neuenmarkt-Wirsberg nach Lichtenfels überführt. Im Dezember 2005 wurde die Lok von Privat (Helmut W. Brossmann) übernommen und am 22.Dezember 2005 per Tieflader nach Herrnried überführt. Die Lok wurde im Spatzenpark Herrnried als Denkmal aufgestellt, aufwändig aufgearbeitet und äußerlich wieder in den Anlieferungszustand versetzt. Im Mai 2006 wurde die Aufarbeitung der Lok abgeschlossen. Seit 2013 steht die Lok wieder zum Verkauf, bisher hat sich noch kein neuer Eigentümer gefunden.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 6/1988(40), JBSV 9/1989(110), EKAsp 1/1994(183;192), EJ 5/1995(6ff), em 4/2002(6), EK 5/2004(29), EK 10/2005(24), EK 1/2006(26), LM 2/2006(25), EK 3/2006(25), EK 8/2006(27,B), EK 12/2014(42)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

 Erstellt am 07.07.2019, letzte Änderung am 26.01.2020

© EMF 2019-07-07, Version 8