Schnellzugelektrolokomotive 1018.02

 


Falls Sie eine schöne Standard-Aufnahme dieser Lokomotive zur Verfügung stellen wollen, senden Sie diese bitte an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1940-1949: E 18 202 (DRB)

1949-1954: E 18 202 (BBÖ)

1954-1992: 1018.02 (ÖBB)

1992-1992: 1018 002-4 (ÖBB)

1992-1998: Vz 011.04 (ÖBB)

seit 1998: 1018.02 (ÖGEG, Lokpark Ampflwang)

Hersteller elektrischer Teil:

AEG Union - Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft Union (Wien), Baujahr: 1940, Fabriknummer: 269

Hersteller mechanischer Teil: 

WLF - Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, Baujahr: 1940, Fabriknummer: 3126

 

Lebenslauf

Ablieferung:

26.02.1940

Endabnahme:

05.04.1940

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Salzburg: 26.02.1940 - 17.05.1952

 

Zfl Linz: 18.05.1952 - 19.12.1952

 

Zfl Salzburg: 20.12.1952 - 30.09.1953

 

Zfl Wien West: 01.10.1953 - 30.05.1962    

 

Zfl Linz: 31.05.1962 - 30.11.1992

 

 

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

01.12.1992

 

Aktueller Status

Stand:

Dezember 2017

Eigentümer:

ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte

Standort:

A-4842 Ampflwang (Österreich)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Von 1992 bis 1994 diente die Lok als Vorheizanlage im Vbf Penzing und von 1994 bis 1998 als Vorheizanlage in St.Valentin.

Im Jahr 1998 wurde die Lok durch die ÖGEG gekauft und nach Ampflwang überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

BE 4/2012(54)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

 Erstellt am 10.12.2017, letzte Änderung am 10.02.2021

© EMF 2017-12-10, Version 6