Schnellzugelektrolokomotive 1018.07

 


Falls Sie eine schöne Standard-Aufnahme dieser Lokomotive zur Verfügung stellen wollen, senden Sie diese bitte an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1940-1949: E 18 207 (DRB)

1949-1954: E 18 207 (BBÖ)

1954-1992: 1018.07 (ÖBB)

1992-1992: 1018 007-3 (ÖBB)

1992-1998: Vz 011.05 (ÖBB)

seit 1998: 1018.07 (ÖGEG, Lokpark Ampflwang)

Hersteller elektrischer Teil:

ÖSSW - Österreichische Siemens-Schuckert-Werke, Baujahr: 1940, Fabriknummer: 260-207

Hersteller mechanischer Teil: 

WLF - Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, Baujahr: 1940, Fabriknummer: 3131

 

Lebenslauf

Ablieferung:

30.08.1940

Endabnahme:

03.10.1940

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Salzburg: 30.08.1940 - ?.01.1945

 

Bw Groß-Schwechat: ?.01.1945 - 10.09.1946   

  

Zfl Salzburg: 11.09.1946 - 30.09.1953

 

Zfl Wien West: 01.10.1953 - 25.02.1956

 

Zfl Salzburg: 26.02.1956 - 14.06.1956

 

Zfl Linz: 15.06.1956 - 30.06.1992

 

 

     

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

01.07.1992

 

Aktueller Status

Stand:

Dezember 2017

Eigentümer:

ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte

Standort:

A-4842 Ampflwang (Österreich)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Von 1993 bis 1998 diente die Lok als Vorheizanlage in Steindorf.

Im Jahr 1998 wurde die Lok durch die ÖGEG gekauft und nach Ampflwang überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

--

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

 Erstellt am 10.12.2017, letzte Änderung am 31.05.2021

© EMF 2017-12-10, Version 7