Güterzugelektrolokomotive 1020.47


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1953-1984: 1020.47 (ÖBB)

1984-1986: Vorheizanlage 011.27 (ÖBB, Wien-Floridsdorf)

1986-2009: 1020.47 (ÖBB Museumsfahrzeug)

seit 2009: 1020.47 (ÖBB Museumsfahrzeug, Leihgabe an das Eisenbahnmuseum Strasshof)

Hersteller elektrischer Teil: 

AEG Union, Baujahr: 1953, Fabriknummer: 320

Hersteller mechanischer Teil:

WLF - Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, Baujahr: 1953, Fabriknummer: 17688

 

Lebenslauf

Ablieferung:

29.08.1954

Endabnabnahme:

14.09.1954

Stationierungen und Untersuchungen:

Zfl Salzburg: 15.09.1954 - 05.09.1970

 

Zfl Innsbruck: 06.09.1970 - 27.10.1972      

 

Zfl Bludenz: 28.10.1972 - 19.09.1984

 

Zfl Bludenz: 01.07.1991 - 01.09.1992

 

 

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

20.09.1984 (erste Ausmusterung)

01.09.1992 (zweite Ausmusterung)

 

Aktueller Status

Stand:

Dezember 2015

Eigentümer:

Staatliche Eisenbahnsammlung der Republik Österreich, Leihgabe an das Eisenbahnmuseum Strasshof

Standort:

A-2231 Strasshof (Sillerstraße 123)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (betriebsfähig bis 2009). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Nachem die Lok bereits am 20.09.1984 ausgemustert wurde, wurde sie zum 01.07.1991 wieder in Betrieb genommen und am 01.09.1992 endgültig ausgemustert.

Im September 1987 nahm die Lok aus Anlaß der Feiern "150 Jahre Eisenbahn in Österreich" an den Fahrzeug-Paraden in Strasshof bei Wien teil und führte einen gemischten Güterzug. Am 8.August 2005 wurde die Lok von Wien-Nord nach Saalfelden überführt. Ab Saalfelden führte die Lok noch einige Sonderfahrten, bevor sie am 9.November 2005 außer Betrieb genommen wurde. Von November 2005 bis Juni 2006 wurde die Lok umfassend aufgearbeitet und konnte am 17.Juni 2006 wieder betriebsfähig am Bahnhofsfest in Freilassing präsentiert werden. 2009 wurde die Lok an das Eisenbahnmuseum Strasshof abgegeben und dient seither nur noch als rollfähiges Austellungsstück.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

16.06.2006

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 10/1995(58ff), EK 12/1999(34,B), LM 1/2006(28,B), LM 4/2008(25,B), LM 6/2012(70)

Quellen im Internet:

Lebenslauf und weitere Daten zur Lok 1020.47 auf der Internetseite "E94.info"

Die Aufarbeitung der 1020.47 im Jahr 2006 auf der Internetseite "Elektrolok.de"

Informationen zur 1020.47 auf der Internetseite des Eisenbahnmuseum Strasshof

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 07.08.2012, letzte Änderung am 30.12.2020

© EMF 2012-08-07, Version 18