Güterzuglokomotive 50.608

 

Falls Sie eine schöne Standard-Aufnahme dieser Lokomotive zur Verfügung stellen wollen, senden Sie diese bitte an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-200x: 50.608 (C.F.R.)

seit 200x: 50.608 (ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Malaxa (Bukarest), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 144

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

?

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

?

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

?

Stationierungen:

?

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

?

 

Aktueller Status

Stand:

Oktober 2016

Eigentümer:

ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte

Standort:

A-4842 Ampflwang (Österreich)

Zustand / Status:

Von der Lokomotive ist nur noch der Rahmen und der Tender in schlechtem Zustand erhalten. Die zukünftige Erhaltung dieser Teile kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Rumänischer Nachbau der preußischen G 10.

Anfang 2001 wurde die Lok (zusammen mit der 50.459, der 50.519 und der 50.770) von der C.F.R. durch die ÖGEG erworben. Die Lok 50.608 wurde während der betriebsfähigen Aufarbeitung der 50.770 ("657.2770") in Cluj-Napoca [Klausenburg] als Ersatzteilspender genutzt. Im Juni 2004 wurde sie dann zusammen mit weiteren in Rumänien erworbenen Lokomotiven nach Österreich überführt. Die Lok steht für die Öffentlichkeit leider unzugänglich in der Langhalle im Lokpark Ampflwang abgestellt. Mit dem in Ampflwang vorhandenen Kessel der 50.1002 und weiteren Teilen könnte die Lok wieder komplettiert werden.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

--

Quellen im Internet:

50.608 auf der Internetseite "Dampfloks in Österreich - Dampfloks aus Österreich" von Dieter Zoubek 

Weitere Bilder:

Keine weiteren Bilder vorhanden.

 

Erstellt am 09.10.2016, letzte Änderung am 15.11.2020

© EMF 2016-10-09, Version 6