Schmalspurlokomotive 99 4511


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1900-1949: Lok 3 (Osthavelländische Kreisbahn Rathenau)

1949-1966: 99 4511 (DR)

1966-1970: 99 4511" (DR)

1970-1977: 99 4511-4 (DR)

1977-1998: 99 4511 (Holidaypark Haßloch, Denkmallok)

seit 1998: 99 4511 (IG Preßnitztalbahn e.V.)

Hersteller:

Locomotivfabrik Krauss & Comp. (München), Baujahr: 1899, Fabriknummer: 4113

Umbau:

Raw Görlitz, Umbaujahr: 1965, Fabriknummer: --

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

?

seit 1965: Raw Halberstadt. Baujahr: 1965, Fabriknummer: 338

(seit ?.03.1966, Neubaukessel für 99 4511")

 

Lebenslauf

Ablieferung:

02.04.1900 (als Lok 3)

30.03.1966 (als 99 4511") 

Endabnabnahme:

31.03.1966 (als 99 4511")

Stationierungen und Untersuchungen:

?

 

Bw Ketzin: 09.06.1946 - 26.02.1953

 

Bw Wustermark, Est Ketzin: 27.02.1953 - 31.05.1961      

 

Bw Putbus, Est Altenkirchen: 01.06.1961 - 23.12.1964

 

Raw Görlitz: ?.?.1965 - ?.03.1966 (Rekonstruktion)     

 

Bw Putbus, Est Altenkirchen: 01.04.1966 - 03.01.1967

 

Raw Görlitz: 02.06.1969 - 23.07.1969   

 

Raw Görlitz: ?.?.1970 - 31.05.1970 (L 7)

 

Raw Görlitz: 01.06.1970 - 21.07.1971 (L 7)

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   ab hier als 99 4511"     

 

 

 

 

 

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

05.11.1976

 

Aktueller Status

Stand:

Mai 2021

Eigentümer:

IG Preßnitztalbahn e.V.

Standort:

09477 Jöhstadt

Zustand / Status:

Seit 2002 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Vom 30.April 1965 bis zum 31.März 1996 wurde die Lok unter Beibehaltung der Betriebsnummer komplett neu gebaut, dabei wurde sogar die Achsfolge von C1' n2t auf C n2t geändert. Der Umbau wurde amtlich als "Großteilerneuerung" bezeichnet.

Die Lok stand von 1977 bis 1998 als Denkmalok im Holiday-Park in Haßloch. 1998 wurde die Lok von der IG Preßnitztalbahn übernommen. Kurz nach der Übernahme wurde mit der Aufarbeitung begonnen. Die Lok erhielt eine Hauptuntersuchung im Werk Chemnitz und an Pfingsten 2002 wurde die Lok wieder in Betrieb genommen. Die Lok führte am 25. und 29.Dezember 2002 die ersten Sonderzüge auf dem wieder hergerichteten Abschnitt Dippoldiswalde - Seifershof der Weißeritztalbahn. Bereits kurz nach dem letzten Einsatztag im Mai 2010 begannen an der Lok die Demontagearbeiten zur Vorbereitung der erneuten Hauptuntersuchung. Vom 12. bis 20.Mai 2012 war die Lok beim Prignitzer Kleinbahnmuseum in Lindenberg im Einsatz ("Pollo"). Zwischen dem 24.Mai und dem 1.Juni 2014 war die Lok wieder auf dem Pollo im Einsatz.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 17.12.1999, ?.?.2002, 04.06.2011

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 8/1995(45), EK 11/1996(68ff,B), em 3/1999(11,B), DS 2/1999(81), EK 8/1999(28), EK 7/2000(28,B), EK 1/2002(28), EK 5/2002(29), EK 6/2002(25,B), EK 7/2002(25), DS 5/2002(103,B), LM 8/2002(25), EK 9/2002(48ff,B), LM 10/2002(23,B), EK 1/2003(26,B), EK 3/2003(28,B), LM 3/2003(23,B), EK 6/2003(23), LM 7/2003(54ff,B), EK 11/2004(45,B), EK 4/2006(27), EK 8/2006(27,B), EK 5/2007(26), EK 7/2007(27,B), EK 1/2009(26,B), EK 7/2009(26,B), EK 4/2010(26), EK 7/2010(28), EK 9/2010(24), EK 6/2012(27), EK 7/2012(28,B), LM 11/2013(21,B), LM 8/2014(22,B), EK 9/2014(28), EK 11/2014(26), LM 11/2014(22,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 99 4511 auf der Internetseite der IG Preßnitztalbahn

Informationen und Bilder zur 99 4511 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 23.05.2021, letzte Änderung am 23.05.2021

© EMF 2021-05-23, Version 5