Schnellzugelektrolokomotive E 10 262

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1962-1968: E 10 262 (DB)

1968-1994: 110 262-3 (DB)

1994-1994: 110 262-3 (DBAG)

1994-1999: 139 262-0 (DBAG)

1999-2003: 139 262-0 (DB Cargo AG)

2003-2009: 139 262-0 (Railion Deutschland AG)

2007-2015: 91 80 6139 262-0 D-DB (Railion Deutschland AG, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2009-2015: 139 262-0 (DB Schenker Rail Deutschland AG)

seit 2015: 110 262-3 (BayernBahn GmbH)

seit 2015: 91 80 6139 262-0 D-BYB (BayernBahn, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller elektrischer Teil:

SSW - Siemens-Schuckert-Werke (Berlin), Baujahr: 1962, Fabriknummer: ?

Hersteller mechanischer Teil:

Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1962, Fabriknummer: 18921

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

13.09.1962 (E 10 262)

08.04.1994 (139 262-0)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Dortmund Bbf: 13.09.1962 - 25.05.1974

 

Aw München-Freimann: ? - 12.11.1974 (E 2.0)

 

Bw München Hbf: 26.05.1974 - 14.08.1976

 

Bw Köln 2: 15.08.1976 - 07.04.1994

 

Aw Opladen: ? - 02.04.1985 (E 2.4)

 

Aw Opladen: ? - 08.02.1990 (E 2.0)

 

Bw München: 08.04.1994 - 19.02.2002

 

Aw Opladen: ? - 06.05.1998 (E 3.0)

 

Bw Nürnberg: 20.02.2002 - 07.06.2015

 

Aw Dessau: ? - 30.06.2006 (IS 770)

 

z-Stellung:

25.04.2012

Ausmusterung:

?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Oktober 2019

Eigentümer:

BayernBahn GmbH

Standort:

86720 Nördlingen (im ehemaligen Bw, Am Hohen Weg 6)

Zustand / Status:

Seit 2016 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die Lok wird auch für museale Einsätze genutzt. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Zum 8.April 1994 wurde der Lokkasten der 110 262-3 auf die Drehgestelle einer E 40 gesetzt. Wegen des Umbaus erhielt die 110 262-3 eine neue Loknummer und wurde als 139 262-0 bezeichnet.  

Die Lok wurde am 6.Juni 2015 durch die BayernBahn GmbH erworben und erhielt anschließend eine Untersuchung im Werk Rostock-Seehafen. Im Januar 2016 wurde die Lok nach Nördlingen überführt und im Juni 2016 erhielt die Lok eine Neulackierung in der Farbe kobalt-blau.

Untersuchungen als Fahrzeug eines privaten EVU:

MNL X 15.06.2016

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 8/2016(23,B), EK 12/2016(22,B)

Holger Graf, Andreas Braun und Carsten Wohlfahrt: 50 Jahre Bayerisches Eisenbahnmuseum (Druckerei und Verlag Steinmerier GmbH & Co KG, Deiningen 2019)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur E 10 262 auf der Internetseite "e10ev.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 28.09.2019, letzte Änderung am 05.10.2019

© EMF 2019-09-28, Version 8