Triebwagen VT 3 (MF Esslingen 23494)


 

Triebwagendaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1952-1965: VT 61 (RStE - Rinteln-Stadthagener Eisenbahn)

1965-1968: VT 61 (TWE - Teutoburger Waldeisenbahn)

1968-1993: VT 3 (HzL - Hohenzollerische Landeseisenbahn)

1993-1994: VT 3 (EFZ- Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V.)

1994-2014: VT 3 (Stadt Blumberg)

2008-2014: 95 80 0301 030-2 D-WTBB (Stadt Blumberg, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2014-2015: VT 3 (BB - Blumberger Bahnbetriebe GmbH & Co KG)

2015-2022: VT 3 (HEM - Historische Eisenbahn Mannheim e. V.)

seit 2022: VT 3 (MH - Museumseisenbahn Hanau e.V.)

Hersteller:

Maschinenfabrik Esslingen, Baujahr: 1952, Fabriknummer: 23494

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

Anlage 1

1952-19xx: KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz (Köln), Baujahr: 1952, Fabriknummer: ?

(Typ A8L 614 - Diesel 145 PS, seit 1952, neu mit VT 61)

seit 19xx: KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz (Köln), Baujahr: ?, Fabriknummer: ?

(Typ FA8L 714 - Diesel 155 PS, seit ?, Ersatzmotor für VT 3)

Anlage 2

1952-19xx: KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz (Köln), Baujahr: 1952, Fabriknummer: ?

(Typ A8L 614 - Diesel 145 PS, seit 1952, neu mit VT 61)

seit 19xx: KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz (Köln), Baujahr: ?, Fabriknummer: ?

(Typ FA8L 714 - Diesel 155 PS, seit ?, Ersatzmotor für VT 3)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnahme:

?

Stationierungen:

?

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

?

 

Aktueller Status

Stand:

März 2022

Eigentümer:

MH - Museumseisenbahn Hanau e.V.

Standort:

68229 Mannheim-Friedrichsfeld (Am DB-Unterwerk, Sulzer Straße 43)

Zustand / Status:

Rollfähiges und vollständig erhaltenes Museumsfahrzeug in mäßigem Zustand, derzeit in betriebsfähiger Aufarbeitung. Die zukünftige Erhaltung des Triebwagens kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Bauart "Erste Generation", Achsfolge (1A)`(A1)`.

1994 wurde der Triebwagen von der Stadt Blumberg zur Durchführung von Gruppenfahrten auf der Sauschwänzlebahn gekauft. Im Jahr 2000 erhielt der VT eine neue Lackierung in rot-beiger Farbgebung und eine blaue Bauchbinde der Fürstenberg Brauerei. Nach zwanzig Jahren Einsatz auf der Wutachtalbahn wurde der Triebwagen im Oktober 2015 an die Historische Eisenbahn Mannheim verkauft. Beim Verein HEM e.V. wurde mit der umfassenden Aufarbeitung des Triebwagens begonnen. Der VT wurde komplett ausgeräumt und von den Drehgestellen abgehoben. Unter anderem wurde eine Front des Triebwagens unterhalb der Fenster komplett neu beblecht sowie Längs- und Querträger einer Sanierung unterzogen. Nach sechs Jahren Arbeit wurde der noch nicht fertiggestellte Triebwagen im Frühjahr 2022 an die MH - Museumseisenbahn Hanau e.V. abgegeben. Für die Überführung wurde der Wagenkasten im März 2022 wieder auf die Drehgestelle aufgesetzt.   

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Gammertingen 30.07.1990, 17.05.2004

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 2/1990(38,B), EK 11/1992(26), EKAsp 1/1994(172), DS 4/1994(64), LR 6/1994(41), DS 2/1996(70), DS 2/1999(85,B), em 5/2002(37,B), EK 3/2004(26), LM 4/2011(44ff), LM 5/2011(70ff)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder des MF Esslingen 23494 auf der Internetseite des HEM e.V.

Informationen und Bilder des MF Esslingen 23494 auf der Internetseite "roter-brummer.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 03.06.2017, letzte Änderung am 02.04.2022

© EMF 2017-06-03, Version 14