Güterzuglokomotive 52 4770 (Ty2-406)


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1943-1945: 52 4770 (DRB)

1945-1945: 52 4770 (ÖStB)

1945-2011: Ty2-406 (PKP)

seit 2011: Ty2-406 (Parowozownia Wolsztyn [Eisenbahnmuseum Wollstein])

Hersteller:

MBA - Maschinenbau und Bahnbedarf Aktiengesellschaft (Berlin), Baujahr: 1943, Fabriknummer: 13821

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1943-1953: Maschinenbau und Bahnbedarf AG (Potsdam-Babelsberg), Baujahr: 1943, Fabriknummer: 13821

(neu mit Lok 52 4770)

1953-1959: Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft (Berlin), Baujahr: 1943, Fabriknummer: 12416

(seit 30.06.1953, von Lok ?)

1959-1963: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1944, Fabriknummer: 15617

(seit 29.07.1959, von Lok ?)

1963-1966: Deutsche Waffen- und Munitionsfabrik, Cegielski (Posen), Baujahr: 1944, Fabriknummer: 2837

(seit 31.05.1963, von Lok ?)

1966-1972: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1944, Fabriknummer: ?

(seit 20.12.1966, von Lok ?)

1972-19xx: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1944, Fabriknummer: 28231

(seit 12.06.1972, von Lok ?)

seit 19xx: Schichau Werke (Elbing), Baujahr: 1943, Fabriknummer: 4022

(seit ?, von Lok ?)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: ?

(Nummer: 30D42-140, falsch als 32D43-406 beschriftet, Typ 2'2' T30, seit ?, von 52 3226)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

?

Stationierungen und Untersuchungen:

MD Rybnik: ?.05.1945 - ?.11.1947

 

MD Szopienice [Schoppinitz]: ?.11.1947 - 07.06.1948

 

MD Mysłowice [Myslowitz]: 07.06.1948 - 01.07.1953

 

MD Oświęcim [Auschwitz]: 01.07.1953 - ?.12.1954

 

MD Czechowice Dziedzice [Czechowitz-Dzieditz]: ?.12.1954 - 01.08.1959         

 

MD Jarocin [Jarotschin]: 01.08.1959 - ?.11.1987

 

MD Wolsztyn [Wollstein]: ?.11.1987 - ?.09.1988

 

MD Leszno [Lissa]: ?.09.1988 - 02.04.1989

 

MD Wolsztyn [Wollstein]: 02.04.1989 - 01.10.2000

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

01.10.2000

 

Aktueller Status

Stand:

September 2019

Eigentümer:

Stiftung "Era parowozów" (Dampflokära), Parowozownia Wolsztyn [Eisenbahnmuseum Wollstein]

Standort:

PL-64-200 Wolsztyn [Wollstein] (im Bw)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in sehr schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Der in die Lok eingebaute Blechrahmen stammt von der 52 2874 (Henschel & Sohn 28231/1944, ex PKP Ty2-972).

Die Lok wurde nach Ablauf der Kesselfrist am 17.November 1999 abgestellt. Die Lok erhielt im Oktober 2000 einen Neuanstrich, mangels Pflege verschlechterte sich der Zustand der Lok über die letzten Jahre deutlich. Im September 2019 stand die Lok in sehr schlechtem Zustand im Bahnhofsbereich von Wolsztyn [Wollstein] abgestellt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Gniezno ?.10.1994

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

LR 6/1991(46), LRRF 1994/1995(200), EK 10/2005(27), LRS-HistTfzge 01/2008(20)

Bastian Königsmann: Pomnik parowóz - die polnischen Denkmaldampflokomotiven (BoD - Books on Demand, 2020)

Quellen im Internet:

Informationen zur 52 4770 auf der Internetseite des Parowozownia Wolsztyn [Eisenbahnmuseum Wollstein]

Informationen und Bilder zur 52 4770 auf der Internetseite polskieparowozy.pl

Informationen und Bilder zur 52 4770 auf der Internetseite von Wojtek Lis

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

Erstellt am 01.11.2015, letzte Änderung am 06.10.2020

© EMF 2015-11-01, Version 23