Personenzugelektrolokomotive E 32 27


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1925: EP 20 027 (KBayStsB)

1925-1949: E 32 27 (DRB)

1949-1968: E 32 27 (DB)

1968-1972: 132 027-4 (DB)

1972-1976: 132 027-4 (DB, Heizlokomotive in Weilheim)

1976-2011: E 32 27 (DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V.)

seit 2011: E 32 27 (Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum)

Hersteller elektrischer Teil:

BBC - Brown, Boveri & Cie., Baujahr: 1925, Fabriknummer: 5031

Hersteller mechanischer Teil:

J.A. Maffei (München), Baujahr: 1925, Fabriknummer: 5608

 

Lebenslauf

Ablieferung:

23.02.1926

Endabnabnahme:

 25.03.1926 (Probefahrt München - Tutzing u.z. am 25.03.1926)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw München Hbf: 25.03.1926 - ?

 

Bw Augsburg: 30.09.1932 - 04.03.1941

 

Bw Augsburg (nach Norwegen verliehen): 04.03.1941 - 03.07.1942       

 

Bw München Hbf: 04.07.1942 - 18.05.1951

         

Bw München Ost: 19.05.1951 - 26.05.1962      

 

Bw München Hbf: 27.05.1962 - 25.09.1971

 

 

 

z-Stellung:

 25.09.1971

Ausmusterung:

01.08.1972 (Bw München Hbf)

 

Aktueller Status

Stand:

September 2019

Eigentümer:

Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum

Standort:

44879 Bochum-Dahlhausen (im ehemaligen Bw, Dr.-C.-Otto-Straße 191)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Vom 5.März 1941 bis zum 3.Juli 1942 war die Lok in Norwegen im Einsatz. Zusammen mit der 03 131 wurde die Lok zwischen Juni 1972 und Oktober 1973 aus Anlaß der olympischen Spiele im westlichen Vorfeld des Bahnbetriebswerks München Hbf aufgestellt, damit sie von allen ankommenden Zügen gut zu sehen war. Von Oktober 1973 bis Januar 1975 diente die Lok als Heizlok in Weilheim. Anschließend stand sie vom 7.Januar 1975 bis in den April 1976 wieder im Bw München Hbf abgestellt.

1976 ging die Lok in das Eigentum des DGEG e.V. über und wurde im April 1976 zusammen mit E 32 107 von München nach Bochum überführt. Die Lok nahm im Oktober 1985 aus Anlaß des 150-jährigen Jubiläums deutscher Eisenbahnen an der großen Eisenbahn-Fahrzeugschau in Bochum-Dahlhausen teil. Im Jahr 2011 beschloss die DGEG das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen in eine Stiftung umzuwandeln und übertrug das Eigentum an der E 32 27 auf die Stiftung Eisenbahnmuseum Bochum.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 1/1982(24,B), EK 11/1985(61,B), em 2/1987(35), EKAsp 1/1994(136), EK 6/2012(29,B), LM 8/2013(53,B)

Harald Vogelsang: Die Fahrzeuge und Anlagen des Eisenbahnmuseums Bochum-Dahlhausen (Bochum 2002, ISBN: 3-921700-99-x)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

 Erstellt am 02.11.2014, letzte Änderung am 13.09.2020

© EMF 2014-11-02, Version 20