Schnellzugelektrolokomotive E 10 002


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1952-1968: E 10 002 (DB)

1968-1978: 110 002-3 (DB)

1977-1984: 110 002-3 (DB, Aw Opladen)

1984-1996: 110 002-3 (VMN - Verkehrsmuseum Nürnberg)

1996-200x: 110 002-3 (DB Museum Nürnberg)

200x-2006: 110 002-3 (DB Museum Nürnberg, Außenstelle Lichtenfels)

2006-2016: 110 002-3 (DB Museum Nürnberg, Außenstelle Koblenz-Lützel)

seit 2016: 110 002-3 (DB Museum Nürnberg)

Hersteller elektrischer Teil:

BBC - Brown, Boveri & Cie. (Mannheim), Baujahr: 1952

Hersteller mechanischer Teil: 

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1952, Fabriknummer: 2527

 

Lebenslauf

Ablieferung:

13.12.1952

Endabnabnahme:

29.04.1953

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw München Hbf: 29.04.1953 - 03.05.1955

 

AW München-Freimann: 07.12.1954 - 03.05.1955 (E 0a)    

 

Bw Nürnberg Hbf: 04.05.1955 – 27.10.1977

 

AW München-Freimann: ?.?.1959 - 12.03.1959 (E 2)

 

AW München-Freimann: ?.?.1960 - 04.01.1961 (E 2)  

 

AW München-Freimann: ?.?.1963 - 01.08.1963 (E 2) 

 

AW München-Freimann: ?.?.1964 - 03.09.1964 (E 2)

 

AW München-Freimann: ?.?.1968 - 04.04.1968 (U 3)

 

AW München-Freimann: ?.?.1972 - 22.06.1972 (E 2)

 

z-Stellung:

12.04.1977

Ausmusterung:

27.10.1977

 

Aktueller Status

Stand:

September 2019

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg

Standort:

90443 Nürnberg (Verkehrsmuseum, Lessingstraße 6)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Nach der Ausmusterung wurde die Lok äußerlich aufgearbeitet und im Aw Opladen anläßlich des "Tags der offenen Tür" am 30.September 1978 erstmals als Museumsfahrzeug der Öffentlichkeit präsentiert. Am 3.Dezember 1984 wurde die Lok in das Verkehrsmuseum Nürnberg überführt, von 200x bis April 2006 stand die Lok dann in Lichtenfels. Am 25.April 2006 wurde die E 10 mit Hilfe der E 40 128 von Nürnberg nach Koblenz-Lützel überführt. Zehn Jahre später wurde die Lok am 23.April 2016 von Koblenz-Lützel wieder zurück nach Nürnberg überführt, um dort zusammen mit weiteren Museumsfahrzeugen des DB Museum (E 44 001, V 80 005, 103 224 und 218 217) den Ausstellungsbereich im Freigelände des DB Museum zu eröffnen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 1/1982(24,B), EKSp 2/1985(86f,B), em 7/1992(17,B), EKAsp 1/1994(192), EK 6/2006(24), LR 6/2006(39), EK 6/2016(27)

DB Museum [Hrsg.]: Lokomotiven mit Geschichte (Heel Verlag GmbH, Königswinter 2010, ISBN 978-3-86852-328-8)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

 Erstellt am 20.09.2019, letzte Änderung am 19.11.2020

© EMF 2019-09-20, Version 13