Personenzugelektrolokomotive E 44 502


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1933-1938: E 44 102 (DRB)

1938-1949: E 44 502 (DRB)

1949-1968: E 44 502 (DB)

1968-1983: 144 502-2 (DB)

seit 1983: E 44 502 (Stadt Freilassing, Leihgabe an Eisenbahnclub ES 1 Traunstein)

Hersteller elektrischer Teil:

AEG - Allgemeine Elektricitätsgesellschaft (Henningsdorf b. Berlin), Baujahr: 1933, Fabriknummer: 4801

Hersteller mechanischer Teil:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1933, Fabriknummer: 10119

 

Lebenslauf

Ablieferung:

04.04.1933

Endabnabnahme:

30.04.1933

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Freilassing: 01.05.1933 - 27.08.1943

 

Bw München Ost: 28.08.1943 - 30.06.1944           

 

Bw Freilassing: 01.07.1944 - 24.09.1966

 

Bw Rosenheim: 25.09.1966 - 25.05.1968

 

Bw Freilassing: 26.05.1968 - 28.05.1983

 

 

 

z-Stellung:

29.05.1983

Ausmusterung:

25.09.1983

 

Aktueller Status

Stand:

Februar 2021

Eigentümer:

Stadt Freilassing, Leihgabe an Eisenbahnclub ES 1 Traunstein

Standort:

83395 Freilassing (Rupertusstraße, am Bahnhof)

Zustand / Status:

Als Denkmal erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Seit Mai 1998 steht die Lok als Denkmallok in Freilassing. Die Lok wird vom Eisenbahnclub ES 1 Traunstein gepflegt. In einer Sitzung am 31.Oktober 2011 hat der Freilassinger Stadtrat beschlossen, die Lok für 10 Jahre der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) zu überlassen. Die BLB soll die Lok sanieren und sie nach Aufarbeitung dreimal jährlich der Stadt Freilassing kostenfrei zur Verfügung stellen. Offensichtlich wurde das Vorhaben nicht umgesetzt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 6/1983(44,B), JBSV4(95), EK 5/1985(79,B), LR 8/1998(36,B), EK 2/2001(29,B), LR 5/2006(36,B), EK 1/2012(28f)

Quellen im Internet:

--

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 27.02.2021, letzte Änderung am 27.02.2021

© EMF 2021-02-27, Version 3