Kleindiesellokomotive Kö 0255


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1937-1949: Kö 0255 (DRB)

1949-1967: Kö 0255 (DB)

1967-1992: Lok 1 (Beton- und Monierbau Stewing, Schwellenwerk Langelsheim)

1992-2004: Kö 0255 (Dampflokgemeinschaft 41 096 e. V., Liebenburg-Klein Mahner)

2004-2021: Kö 0255 (VEV - Verein zur Förderung des Eisenbahnmuseums Vienenburg e. V.)

seit 2021: Kö 0255 (Öchsle Schmalspurbahn e. V.)

Hersteller:

Gmeinder & Co. GmbH (Mosbach/Baden), Baujahr: 1937, Fabriknummer: 1616

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1937-19xx: Junkers, Typ 3HK65 (Diesel 38 PS), Baujahr: 1937, Fabriknummer: ?

(seit 07.05.1937, neu mit Kö 0255)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

07.05.1937

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Rosenheim, Bf Gars: 07.05.1937 - ? 

 

?

 

Bw München Hbf: ? -  20.10.1967

 

z-Stellung:

 ?

Ausmusterung:

20.10.1967

 

Aktueller Status

Stand:

August 2021

Eigentümer:

Öchsle Schmalspurbahn e.V.

Standort:

88412 Warthausen (Obere Stegwiesen)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Kleinlok befindet sich seit April 2004 als Leihgabe der DG 41 096 in Vienenburg. Im Juli 2021 wurde die Lok an den Öchsle Schmalspurbahn e.V. abgegeben und nach Warthausen transportiert.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EKAsp 1/1994(37), EKSp 57/2000(16), EK 7/2004(27), EK 8/2012(28,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 0255 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 18.08.2019, letzte Änderung am 13.08.2021

© EMF 2019-08-18, Version 6