Schmalspurlokomotive 99 586


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1912-1925: IV K "176" (K.Sächs.Sts.EB)

1925-1945: 99 586 (DRB)

1945-1970: 99 586 (DR)

1970-1992: 99 1586-9 (DR)

1992-1994: 099 711-4 (DR)

1994-2000: 099 711-4 (DBAG)

seit 2000: 99 586 (Traditionsbahn Radebeul-Radeburg e.V.)

Hersteller:

Sächsische Maschinenfabrik vormals R. Hartmann AG (Chemnitz), Baujahr: 1912, Fabriknummer: 3606

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1912-1964: Sächsische Maschinenfabrik (Chemnitz), Baujahr: 1912, Fabriknummer: 3606

(seit 10.12.1912, neu mit IV K "176") 

1964-2020: Raw Halberstadt, Baujahr: 1964, Fabriknummer: 299

(seit 03.12.1964, Neubaukessel für 99 586) 

seit 2020: Lonkwitz Edelstahltechnik GmbH (Wetzlar-Nauborn), Baujahr: 2020, Fabriknummer: ?

(seit 2020, Neubaukessel für 99 586)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

10.12.1912

Endabnahme:

14.12.1912

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Zittau: ? - 30.11.1927

 

Bw Sayda: 02.05.1930 - ?.11.1930

 

Bw Nossen, Lokbf Sayda: 25.01.1933 - 10.10.1938

 

Bw Nossen: 18.11.1938 - 26.05.1940

 

Bw Nossen, Lokbf Sayda: 09.06.1940 - 13.10.1943

 

Bw Nossen: 20.11.1943 - 18.02.1945

 

Bw Nossen, Lokbf Sayda: 19.02.1945 - 26.04.1947

 

Bw Freiberg: 20.04.1948 - 01.09.1953

 

Bw Wilsdruff: 26.10.1953 - ?

 

Bw Freiberg: 21.11.1954 - 22.01.1963

 

Bw Jerichow, Lokbf Burg: 23.01.1963 - 31.07.1963

 

Bw Freiberg: 01.08.1963 - 25.02.1966

 

Raw Görlitz: 19.10.1964 - 03.12.1964 (L 4 und Großteilerneuerung)    

 

Bw Kirchberg: 16.04.1966 - 26.04.1967

 

Bw Aue, Lokbf Kirchberg: 10.07.1967 - 17.05.1972

 

Bw Aue: 11.08.1972 - 27.08.1978

 

Bw Nossen: 10.12.1978 - ?

 

z-Stellung:

24.01.1994

Ausmusterung:

25.02.1996

 

Aktueller Status

Stand:

Juli 2022

Eigentümer:

Traditionsbahn Radebeul-Radeburg e.V.

Standort:

01445 Radebeul (Bf Radebeul-Ost)

Zustand / Status:

Seit 2007 betriebsfähig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten

Bemerkungen:

Neubau mit Abnahme am 03.12.1964 im Raw Görlitz. ReKo-Kessel (Raw Halberstadt, 1964, 299) und Neubaurahmen seit 1964.

Von 1994 bis 2006 stand die Lok als Denkmallok im Bf Radebeul-Ost. Im Jahr 2006/07 erhielt die Lok eine Untersuchung in der Werkstatt Oberwiesenthal der BVO/SDG. Im Juli 2010 war die Lok mit dem Radebeuler Traditionszug auf der Weißeritztalbahn zu Gast. Im Jahr 2015 musste die Lok wegen eines Kesselschadens abgestellt werden. Im Laufe des Jahres 2018 wurde mit der Befundung des Kessels die betriebsfähige Aufarbeitung in Angriff genommen. Da der vorhandene Kessel nicht mehr verwendbar war, wurde bei der Firma Edelstahltechnik Lonkwitz ein Neubaukessel in Auftrag gegeben. Im Lokschuppen Radeburg erfolgte die Demontage aller Anbauteile und Armaturen. Die weiteren Arbeiten wurden in der Lokwerkstatt der SDG in Oberwiesenthal ausgeführt. Am 31.August 2018 wurde die Lok per Straßentieflader nach Oberwiesenthal überführt. Über das Jahr 2020 wurde die Lok in den Werkstätten Oberwiesenthal und ab Juli 2020 Marienberg montiert und mit dem Neubaukessel komplettiert. Am 15. Dezember 2020 erreichte die Lok per Straßentieflader den Bahnhof Radebeul Ost und nach der erfolgreichen Probefahrt auf der Lößnitzgrundbahn am 22. Dezember 2020 wurde die Lok wieder in Betrieb genommen. Am Wochenende 16. und 17.Juli 2022 wurde die Lok als Vorspann vor der IV K 132 (99 539) vor Sonderzügen auf der Weißeritztalbahn eingesetzt. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

29.11.2007, ?.12.2020

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 4/1990(48,B), em 2/1992(10,B), EK 2/1992(16,B), EK 3/1993(19), LR 4/1995(40), EK 7/1997(31f,B), EKSp 57/2000(39), LM 2/2008(27,B), EK 10/2009(28,B), EK 9/2010(23,B), EK 8/2015(28,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 99 586 auf der Internetseite des TRR e.V.

Informationen und Bilder zur 99 586 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 16.01.2022, letzte Änderung am 12.08.2022

© EMF 2022-01-16, Version 6