Streckendiesellokomotive V 200 033


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1956-1968: V 200 033 (DB)

1968-1984: 220 033-5 (DB)

seit 1984: V 200 033 (MEH - Museumseisenbahn Hamm e.V.)

seit 2008: 92 80 1220 033-5 D-MEH (MEH, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1956, Fabriknummer: 18277

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

Anlage 1

seit 1956: Maybach (Backnang), Typ MD 650 (Diesel 1.100 PS), Baujahr: 1956, Fabriknummer: ?

(seit 14.11.1956, neu mit V 200 033)

Anlage 2

1956-2020: Maybach (Backnang), Typ MD 650 (Diesel 1.100 PS), Baujahr: 1956, Fabriknummer: ?

(seit 14.11.1956, neu mit V 200 033)

seit 2020: Maybach (Backnang), Typ MD 650 (Diesel 1.100 PS), Baujahr: ?, Fabriknummer: ?

(seit 27.08.2020, von Lok ?)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

14.11.1956 

Endabnabnahme:

16.11.1956

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Frankfurt-Griesheim: 16.11.1956 - 02.01.1957   

 

Bw Villingen: 03.01.1957 - 14.06.1975

 

Bw Oldenburg: 15.06.1975 - 27.09.1980

 

Bw Lübeck: 28.09.1980 - 28.02.1984

 

z-Stellung:

01.03.1984

Ausmusterung:

31.07.1984

 

Aktueller Status

Stand:

November 2020

Eigentümer:

MEH - Museumseisenbahn Hamm e. V.

Standort:

59063 Hamm (Schumannstraße 35)

Zustand / Status:

Seit 1989 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Bereits auf dem Weg zum Schrottplatz wurde die Lok 1984 durch die Hammer Eisenbahnfreunde erworben. Die Lok wurde dann von 1984 bis 1989 auf dem Gelände der Landesgartenschau im Maximilianpark in Hamm ausgestellt. Erst nach einer gründlichen Aufarbeitung stand die Lok dann 1989 für Sonderfahrten zur Verfügung. Ende 2000 wurde die V 200 neu lackiert und erhielt wieder den erhabenen Schriftzug "Deutsche Bundesbahn" auf den Seitenwänden. Nach dem Abschluß der erneuten Untersuchung der Lok in der Hauptwerkstatt der WLE  - Westfälischen Landeseisenbahn in Lippstadt im August 2004 wurde die Maschine regelmäßig im Sonderzugdienst der WLE eingesetzt. Im Oktober 2004 erlitt die V 200 bei einer dieser Sonderfahrten einen Motorschaden. Dieser Schaden konnte in der Winterpause 2004 / 2005 erfolgreich repariert werden, so daß die V 200 ab Mai 2005 wieder betriebsfähig zur Verfügung stand.  Im September 2009 bespannte die Lok einige Sonderzüge zum 20jährigen Jubiläum des VRN. Im Mai und Juni 2014 war die Lok mit der Computernummer "220 043-4" beschriftet, um an die letzte DB-V 200 zu erinnern, die noch bis Ende der 1960er Jahre mit dem erhabenen Schriftzug "Deutsche Bundesbahn" geschmückt war. Im Mai 2019 wurde entdeckt, daß in der Maschinenanlage 2 Kühlwasser in den Motor eindrang. Der Motor wurde stillgelegt und ausgebaut. Ende August 2020 wurde ein Austauschmotor, der zuvor aufwändig angepasst werden musste, in Betrieb genommen werden. Am 9. und 10.September 2020 wurde die Lok zusammen mit der 212 079-8 und Reisezugwagen der WFL in Görlitz zu Filmdreharbeiten eingesetzt. Mitte Oktober liefen die aktuellen Betriebsfristen der Lok nach acht Jahren mit teils intensiven Einsätzen ab und die V 200 wurde abgestellt. Mit der Aufarbeitung zur Wiederinbetriebnahme wurde direkt im Anschluß begonnen. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

16.10.1990, WLE 18.08.2004, Hm 14.10.2012

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

JBSV 5/1985(93), EK 6/1986(89), em 7/1988(30), em 8/1989(9,B), em 12/1989(6,B), em 7/1991(32,B), EK 10/1991(17,B), EK 9/1992(21,B), EKAsp 1/1994(129f,B), EK 4/1997(18,B), LR 8/1997(33,B), LRS 185/1999(28,B), EK 5/2002(63), EK 11/2004(30), EK 11/2004(49,B), LR 11/2004(36), EK 8/2005(68,B), EK 12/2005(22,B), EK 10/2006(54,B), EK 11/2007(53,B), DS 7/2008(68,B), EK 11/2009(62,B), EK 7/2010(22,B), EK 8/2010(29,B), EK 12/2010(31,B), LR 4/2014(38,B), EK 11/2014(25,B), EK 8/2014(29,B), LM 9/2014(21,B), LM 11/2014(12,B), EK 2/2015(25,B), EK 8/2015(27,B), EK 2/2017(29,B), EK 4/2017(25,B), EK 7/2017(15,B; 30,B), EK 7/2018(34ff,B), EK 8/2018(26,B), EK 2/2020(22,B), EK 11/2020(27,B)

Walter Schönenberg: Museumseisenbahn in Hamm (K.J. Petermann, Hamm 1987)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur V 200 033 auf der Internetseite der MEH e.V.

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 15.09.2018, letzte Änderung am 13.11.2020

© EMF 2018-09-15, Version 17