Streckendiesellokomotive V 200 122


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1964-1968: V 200 122 (DB)

1968-1989: 221 122-5 (DB)

1989-2002: A 420 (ΟΣΕ - Organismós Sidirodrómon Elládos)

2002-2003: 221 122-5 (PE - Prignitzer Eisenbahn GmbH)

2003-2021: 221 122-5 (EfW-Verkehrsgesellschaft mbH)

2008-2021: 92 80 1221 122-5 D-EFW (EFW, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2021: 221 122-5 (VEB - Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH, Gerolstein)

Hersteller:

Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1964, Fabriknummer: 19242

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

Anlage 1

seit 1964: Mercedes-Benz (Stuttgart), Baujahr: 1963, Fabriknummer: ?

(Typ MB 835 Ab - Diesel 1.350 PS, seit 23.12.1964, neu mit V 200 122)

Anlage 2

seit 1964: Mercedes-Benz (Stuttgart), Baujahr: 1963, Fabriknummer: ?

(Typ MB 835 Ab - Diesel 1.350 PS, seit 23.12.1964, neu mit V 200 122)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

23.12.1964 

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Villingen: 10.12.1964 - 25.09.1977  

 

AW Nürnberg: ?.?.1969 -17.11.1969 (U 2.0)

 

AW Nürnberg: ?.?.1974 - 03.12.1974 (U 3.0)

 

Bw Oldenburg: 26.09.1977 - 27.09.1980  

 

Bw Gelsenkirchen-Bismarck: 28.09.1980 - 31.12.1981

 

Bw Oberhausen-Osterfeld Süd: 01.01.1982 - 31.07.1987       

 

AW Nürnberg: ?.?.1982 - 29.03.1982 (U 2.0)

 

z-Stellung:

25.05.1987

Ausmusterung:

26.09.1987

 

Aktueller Status

Stand:

Februar 2021

Eigentümer:

VEB - Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH

Standort:

54568 Gerolstein (Kasselburger Weg, im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Keine Museumslokomotive, seit 2003 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die Lok wird auch für museale Einsätze genutzt. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Nach der Aufarbeitung im Bahnwerk Neustrelitz wurde die V 200 am 4.Juli 2003 von der EfW-Verkehrsgesellschaft mbH abgenommen und in Betrieb gesetzt. Die Lok wurde am 14.Juni 2014 zum 100. Geburtstag des Stadtteils Sebaldsbrück an dem Tag der offenen Tür im AW Bremen ausgestellt. Im Juli 2017 überführte die Lok die 215 021 und 215 215 023 von Bremen nach Oberhausen. Die Lok hatte am 24.April 2020 Fristablauf und wurde nach Neustrelitz in das Netinera-Werk überführt. Im Februar 2021 wurde die Lok von der VEB - Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH übernommen und am 24. und 25.Februar 2021 mit Hilfe der V 100 2091 von Stendal nach Gerolstein überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

OMB 04.07.2003, HBX 25.04.2012

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

LM 9/2002(22,B), EK 3/2003(26), EK 5/2003(17,B), EK 9/2003(18,B), LM 9/2003(19), LM 11/2003(19,B), LM 2/2006(60,B), LM 8/2014(10,B), LR 9/2017(18,B), DS 4/2020(65,B), EK 6/2020(20,B), EK 3/2021(22), EK 4/2021(23,B)

Quellen im Internet:

 --

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 15.09.2018, letzte Änderung am 02.04.2021

© EMF 2018-09-15, Version 18