Schnellzugelektrolokomotive 103 220-0


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1973-1994: 103 220-0 (DB)

1994-2002: 103 220-0 (DBAG)

2003-2013: 103 220-0 (DBAG, Leihgabe an DGEG Neustadt/W.)

2013-2014: 103 220-0 (DB Museum, Leihgabe an DGEG Neustadt/W.)

2014-2021: 103 220-0 (DB Museum, Leihgabe an SEM - Südwestfälisches Eisenbahnmuseum, Siegen)

seit 2021: 103 220-0 (DB Museum, Nürnberg)

Hersteller elektrischer Teil:

Siemens AG (Berlin), Baujahr: 1973

Hersteller mechanischer Teil:

Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1973, Fabriknummer: 19633

 

Lebenslauf

Ablieferung:

14.05.1973

Endabnabnahme:

25.06.1973

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Hamburg-Eidelstedt: 25.05.1973 - 31.10.2000      

 

AW Opladen: ? - 08.06.1977 (U 2)

 

AW Opladen: ? - 28.07.1981 (U 2)

 

AW Opladen: ? - 23.05.1985 (E 2.0)

 

AW Opladen: ? - 10.08.1990 (E 2.0)

 

AW Opladen: ? - 19.09.1995 (E 3.0)

 

Bw Frankfurt (Main) 1: 01.07.2000 - 17.06.2003

 

z-Stellung:

14.12.2002

Ausmusterung:

?

 

Aktueller Status

Stand:

September 2021

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg

Standort:

90443 Nürnberg (DB Museum, Lessingstraße 6)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Am 28.Juli 2003 fuhr die Lok aus eigener Kraft von Frankfurt/M. nach Neustadt/W. und wurde dort für die Dauer von 10 Jahren als Leihgabe an das Eisenbahnmuseum übergeben. Vom 28. Juli 2003 bis zum 12.Mai 2014 stand die Lok als Dauerleihgabe im DGEG Museum Neustadt/W. und wurde von vielen Besuchern bestaunt. Am 13.Mai 2014 wurde die Lok mit der E 40 128 von Neustadt/W. nach Koblenz überführt. Am 25.August 2017 wurde die Lok nach Siegen überführt, um dort in der Sonderfarbgebung des Touristikzuges der DBAG neu lackiert zu werden. Die aufwendigen Lackierarbeiten wurden am 12. Juni 2018 erfolgreich abgeschlossen. Anschließend wurde die Lok am 16. und 17. Juni auf dem Sommerfest des DB Museum in Koblenz- Lützel präsentiert. Am 19. Juni 2018 wurde die 103 220-0 als Dauerleihgabe an das Südwestfälische Eisenbahnmuseum nach Siegen abgegeben. Aufgrund der Schließung des Südwestfälischen Eisenbahnmuseum Siegen war die Lok von März 2020 bis Juli 2021 nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Lok wurde am 21.Juli 2021 mit Hilfe der E 40 128 zusammen mit der 141 248-5 und der 151 121-1 von Siegen nach Koblenz-Lützel überführt. Kurze Zeit später wurde die Lok zusammen mit der 141 248-5 nach Nürnberg überstellt und kann dort seiteher im Außengelände des DB Museums besichtigt werden.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 9/2003(10,B), EK 10/2003(25), LM 10/2003(17,B), EK 7/2014(26), LM 7/2014(12,B), em 7/2014(17,B), em 10/2014(27,B)

Quellen im Internet:

Bild der 103 220-0 nach Abschluß der Lackierarbeiten im Jahr 2018 auf der Internetseite "raildesign-baecker.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 07.07.2019, letzte Änderung am 24.09.2021

© EMF 2019-07-07, Version 13