Verschubdiesellokomotive V 36 116 (Henschel 26140)


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1943-1945: Lok 26140 (OKH - Oberkommando des Heeres)

1945-1949: V 36 116 (DRB)

1949-1963: V 36 116 (DB)

1963-1986: V 36 001 (VGH - Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH, Hoya)

seit 1986: V 36 116 (DGEG, Eisenbahnmuseum Neustadt/W.)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 26140

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

seit 1942: MWM - Motorenwerke Mannheim, Baujahr: 1942, Fabriknummer: 2686/003

(Typ RHS 335, seit 28.01.1943 , neu mit Lok 26140)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

28.01.1943 

Endabnabnahme:

?

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Nürnberg Hbf: 01.11.1945 - 24.10.1950

AW Nürnberg: 25.12.1946 - 27.09.1947

AW Nürnberg: 20.11.1947 - 25.11.1947

AW Nürnberg: 16.01.1950 - 30.06.1950

Bw Bamberg: 25.10.1950 - 06.11.1950

Bw Nürnberg Hbf: 07.11.1950 - 21.11.1950

Bw Stuttgart: 22.11.1950 - 14.02.1951

AW Nürnberg: 15.02.1951 - 05.04.1951

Bw Mannheim Rbf: 12.04.1951 - 31.05.1951

Bw Bamberg: 01.06.1951 - 16.12.1953

PAW MaK Kiel: 14.10.1951 - 29.12.1951

AW Nürnberg: 08.01.1952 - 17.01.1952

AW Nürnberg: 16.05.1952 - 07.08.1952

Bw Nürnberg Hbf: 17.12.1953 - 03.02.1954

Bw Bamberg: 04.02.1954 - 25.05.1962

AW Nürnberg: 05.07.1954 - 29.07.1954

AW Nürnberg: 16.08.1954 - 28.09.1955

AW Opladen: 15.04.1957 - 24.05.1957

AW Opladen: 21.07.1959 - 13.08.1959

AW Opladen: 09.11.1961 - 16.12.1961

Bw Aalen: 26.05.1962 - 21.05.1963

AW Opladen: 30.10.1962 - 22.12.1962

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

21.05.1963 (Bw Aalen)

 

Aktueller Status

Stand:

Mai 2014

Eigentümer:

DGEG - Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte, Eisenbahnmuseum Neustadt/Weinstraße

Standort:

67433 Neustadt/Weinstraße (Schillerstraße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (in Aufarbeitung). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Typ WR 360 C14.

Die Lok wurde nach einer Gesamtlaufleistung von 754.000 km im Mai 1963 von der DB abgestellt. Am 18.Juni 1963 wurde die Lok von der DB an die VGH - Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH verkauft und dort unter der Nummer V 36 001 in Betrieb genommen. Bereits am 20.Mai 1980 wurde die Lok bei den VGH abgestellt. 

Am 29.Dezember 1986 wurde die Lok auf einen Eisenbahntieflader verladen und in das Eisenbahnmuseum Neustadt/W. gebracht. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 2/1988(16), EKAsp 1/1994(155), DME 4/1998(18ff,B)

Gerhard Hitschler, Marcus Klein: Die Fahrzeuge und Anlagen des Eisenbahnmuseums Neustadt (Weinstr.) - Museumsführer (DGEG [Hrsg.], Neustadt/W. 1997, ISBN 3-921700-73-6)

Quellen im Internet:

Informationen zur V 36 116 auf der Internetseite "rangierdiesel.de"

Informationen zur V 36 116 auf der Internetseite "hoyaer-eisenbahn.de"

Informationen und Daten zur V 36 116 auf der Internetseite des DEV

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 29.05.2014, letzte Änderung am 26.09.2020

© EMF 2014-05-29, Version 20