Verschubdiesellokomotive V 36 119 (BMAG 11384)


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1940-1945: Lok 36298 (OKH - Oberkommando des Heeres für Heeres-Muna Hohenbrunn bei München)

1945-1949: V 36 119 (DRB)

1949-1968: V 36 119 (DB)

1968-1980: 236 119-4 (DB)

1980-2016: 236 119-4 (Zement- und Steinwerke E.Schwenk KG, Werk Mergelstetten)

2016-2016: V 36 119 (Schwabendampf e. V., Neuoffingen)

seit 2016: V 36 119 (Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG, Blumberg)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1940, Fabriknummer: 11384

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1940-19xx: MWM - Motorenwerke Mannheim, Baujahr: 1942, Fabriknummer: ?

(Typ RHS 335, seit 1940, neu mit Lok 36298)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

?

Stationierungen und Untersuchungen:

Bww München Hbf: 28.09.1947 - 12.12.1952

 

Bw Freilassing: 13.12.1952 - 19.05.1964

 

Bw München Hbf: 20.05.1964 - 27.08.1977

 

AW Schwetzingen: 28.08.1977 - 30.09.1978

 

AW Krefeld-Oppum: 01.10.1978 - 28.12.1978 (abgestellt)       

 

Bw Krefeld: 29.12.1978 - 31.12.1980

 

z-Stellung:

10.10.1980

Ausmusterung:

31.12.1980 (Bw Krefeld)

 

Aktueller Status

Stand:

November 2021

Eigentümer:

Bahnbetriebe Blumberg GmbH & Co. KG

Standort:

78176 Blumberg-Fützen

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand (in Aufarbeitung). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Typ WR 360 C14. Im Jahr 2009 wurde die Lok bei Schwenk-Zement außer Betrieb genommen.

Am 10.November 2016 wurde die Lok von Mergelstetten nach Neuoffingen überführt und am 7.Januar 2017 rollte die Lok mit Hilfe der 212 371-9 von Neuoffingen nach Blumberg. Nachdem die Lok am 2.April 2020 von Fützen nach Blumberg überführt wurde, startete am 17.April die Überführung nach Wiesbaden. Mit Hilfe der V 100 2335 (213 335-3) der NeSa rollte die V 36 zusammen mit dem Umbauwagen B3yg-54 87 049 über Tuttlingen und Bietigheim nach Wiesbaden. Im Werk der Infraserv Wiesbaden soll der Aufwand hinsichtlich zu einer Wiederinbetriebnahme der Lok geprüft werden. Am 17.November 2021 wurde die Lok zusammen mit dem Umbauwagen B3yg-54 87 049 und weiteren Fahrzeugen (u.a. zwei zu "Sommerwagen" umgebauten Güterwagen der Bauart Gos) mit Hilfe der 218 105 von Wiesbaden zurück nach Blumberg überführt. An der V 36 wurden keine Arbeiten durchgeführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 9/2014(22,B), EK 3/2017(29,B), EK 4/2018(27), em 6/2020(29,B), LM 6/2020(36,B)

Quellen im Internet:

Informationen zur V 36 119 auf der Internetseite "rangierdiesel.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 11.01.2017, letzte Änderung am 27.11.2021

© EMF 2017-11-01, Version 27