Güterzugelektrolokomotive E 94 158


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1945-1949: E 94 158 (DRB)

1949-1968: E 94 158 (DB)

1968-1988: 194 158-2 (DB)

1992-1997: 194 158-2 (Schrotthandel Heeren, Leer)

1997-2019: 194 158-2 (Privateigentum [Barbara Pirch])

seit 2010: 98 80 9194 158-2 D-RAILU (Privateigentum, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2019: 194 158-2 (Privateigentum [Barbara Pirch], Leihgabe an Hammer Eisenbahnfreunde e. V.)

Hersteller elektrischer Teil:

AEG - Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft (Hennigsdorf bei Berlin), Baujahr: 1944

Hersteller mechanischer Teil:

AEG - Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft (Hennigsdorf bei Berlin), Baujahr: 1944, Fabriknummer: 5865

 

Lebenslauf

Ablieferung:

02.01.1945

Endabnabnahme:

02.01.1945

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw München-Ost: 07.01.1945 - 27.11.1949

Bw Rosenheim: 28.11.1949 - 20.12.1949

Bw Freilassing: 21.12.1949 - 10.03.1950

Bw München-Ost: 11.03.1950 - 16.05.1955

Bw Heidelberg: 17.05.1955 - 07.02.1956

Bw Rosenheim: 11.02.1956 - 29.09.1963

Bw München-Ost: 30.09.1963 - 25.05.1974

Bw Ingolstadt: 26.05.1974 - 12.11.1975

Bw Freilassing: 13.11.1975 - 30.09.1979

Bw Ingolstadt: 01.10.1979 - 29.05.1988

AW München-Freimann: ? - 07.04.1982 (E 2)

z-Stellung:

30.05.1988

Ausmusterung:

26.06.1988

 

Aktueller Status

Stand:

Mai 2021

Eigentümer:

Privateigentum (Barbara Pirch), Leihgabe an Hammer Eisenbahnfreunde e. V.

Standort:

59063 Hamm (Schumannstraße 35)

Zustand / Status:

Seit 2021 betriebsfähige Museumslokomotive in gutem Zustand (betriebsfähig in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen von 2001 bis 2009 und von 2013 bis 2019). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Ehemals letzte Lok der Baureihe E 94 im Bw Ingolstadt.

Die Lok stand von 1992 bis Juli 1997 bei einem Schrotthändler in Leer/Ostfriesland. Am 14. Juni 1997 wurde die Lok mit Hilfe der V 200 135 nach Krefeld überführt. Der Haupttransformator stammt von der Schwesterlok E 94 100 (ÖBB 1020.38). Die Lok wurde auch von der Arbeitsgemeinschaft historische Eisenbahnfahrzeuge e.V. (AGHE) betreut. Nach der Hauptuntersuchung in Linz wurde die Lok am 20.August 2001 vom EBA abgenommen und fuhr am 22.und 23.August von Linz zurück nach Krefeld. Im März 2004 wurde die Lok mit einer PZB90-Anlage ausgerüstet. Nach der Abstellung im Jahr 2009 wurden sofort Pläne für die erneute Hauptuntersuchung der Lok geschmiedet. Die Lok sollte im dritten Quartal 2010 wieder betriebsfähig sein. Die Lok hat am 17.Juli 2010 an der E 94-Ausstellung in Freilassing teilgenommen. Im September 2012 war die Lok im Bahnhof Neuoffingen abgestellt und ab Sommer 2013 wieder für den Betrieb hergerichtet. Die Abnahme der Untersuchung erfolgte zum 29.Oktober 2013 im Bahnwerk der Uwe Adam EVU GmbH in Eisenach. Am 1.August 2015 wurde die Lok anlässlich des Jubiläums "75 Jahre Baureihe E 94" zusammen mit E 94 088 (ehemals ÖBB 1020.10), E 94 123 (ehemals ÖBB 1020.12),E 94 281 und E 94 279 im Bw Kornwestheim präsentiert. Am 25.Mai 2017 führte die Lok Abschiedsfahrten auf der Spessartrampe zwischen Laufach und Heigenbrücken durch. Am 26.Oktober 2019 wurde die Lok von der V 100 2079 zusammen mit den Wagen AB4yg-58 34 258, BPw4yg-56 98 168 und dem MPw4yg 113 945 nach Hamm überführt. Am 29.Mai 2021 absolvierte die Lok erfolgreich die Probefahrt nach der Aufarbeitung in Hamm. Die Lok erhielt zum Abschluß der Arbeiten eine Neulackierung.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Linz 30.06.2001, Adam ESA 29.10.2013, 01.06.2021

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

LRS 173/1997(16;85), DS 6/1997(86f,B), em 9/1997(14), EK 11/1997(15), EK 3/1999(26f,B), LRS 187/2000(44), EK 10/2001(27,B), EJ 11/2001(47,B), em 11/2001(13,B), LM 11/2001(9,B), EK 1/2002(27,B), LM 2/2002(65f,B), EK 4/2002(27,B), EK 7/2002(7,B), LM 8/2002(24,B), EK 11/2002(18,B), LRS 6/2002(18,B), LM 2/2003(58f), LM 11/2003(22,B), EK 6/2005(45), EK 7/2006(25), EK 5/2007(22,B), EK 4/2009(22,B), EK 9/2009(51), EK 3/2010(26), EK 9/2010(62ff,B), LM 1/2012(76), LR 1/2014(34), EK 6/2014(21;23,B), LR 7/2014(29,B), EK 1/2015(24,B), EK 10/2015(24,B), em 10/2015(28,B), EK 7/2017(44f,B), EK 8/2017(31,B), EK 12 /2017(20,B), EK 1/2019(34,B), EK 1/2020(28,B)

Quellen im Internet:

Lebenslauf und weitere Daten zur Lok E 94 158 auf der Seite "E94.info"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 06.08.2012, letzte Änderung am 31.05.2021

© EMF 2012-11-16, Version 37