Baureihe 05

 

Kurzbeschreibung der Baureihe 05

Um der zunehmenden Konkurrenz von Elektro- und Dieseltraktion zu begegnen, ließ die Deutsche Reichsbahn die Baureihe 05 für Züge mit überdurchschnittlichen Reisegeschwindigkeiten entwickeln. In den Jahren 1935 (05 001 und 05 002) und 1937 (05 003) wurden daher drei Maschinen der Baureihe 05 zu Versuchszwecken gebaut. Die vollverkleideten und bei Ablieferung auffällig dunkelrot lackierten Lokomotiven erhielten die Nummern 05 001 bis 05 003.

Anzahl heute noch vorhandener Lokomotiven

Es blieb mit der 05 001 eine Lokomotive erhalten, die heute im DB Museum in Nürnberg ausgestellt wird.

(Stand Juni 2016)

 

Technische Daten der Baureihe 05 (Werte für 05 001 und 05 002)

 Bauart  2'C2' h3
 Gattung  S 37.19
 Länge über Puffer  26.265 mm
 Höhe  4.550 mm
 Fester Achsstand  5.100 mm
 Gesamtachsstand  13.900 mm
 Dienstgewicht  129,9 t
 Achslast  19,4 t
 Höchstgeschwindigkeit  175 / 50 km/h (vorwärts und rückwärts)
 Leistung  2.360 PSi
 Treibraddurchmesser  2.300 mm
 Laufraddurchmesser (vorne / hinten)  1.100 / 1.100 mm
 Steuerungsart  Heusinger außen
 Zylinderanzahl  3
 Zylinderdurchmesser  450 mm
 Kolbenhub  660 mm
 Kesselüberdruck  16 bar
 Anzahl der Heizrohre  106
 Anzahl der Rauchrohre  24
 Heizrohrlänge zwischen den Rohrwänden  7.000 mm
 Rostfläche  4,71 m2
 Überhitzerfläche  90,00 m2
 Verdampfungsheizfläche  255,52 m2
 Kohlenvorrat (Tender 2´3 T 37St)  10,0 Tonnen
 Wasservorrat (Tender 2´3 T 37St)  37 m³

 

Quellen im Internet:

Baureihe 05 in der freien Enzyklopädie Wikipedia

Daten und Typenskizze der Baureihe 05 auf der Internetseite der DGEG

 

Quellen in den Printmedien:

--

 

Erstellt am 05.06.2016, letzte Änderung am 05.06.2016

© EMF 2016-06-05