Baureihe 18.3

 

Kurzbeschreibung der Baureihe 18.3 (ehemals badische IV h)

Die Baureihe 18.3 (badische IV h) wurde als Ersatz für die Reihe IV f gebaut, um den Schnellzugverkehr auf der Rheintalbahn zwischen Mannheim und Basel zu beschleunigen. Zwischen 1918 und 1920 wurden von Maffei 20 Exemplare der Baureihe gebaut. Alle Lokomotiven wurden von der Deutsche Reichsbahn übernommen und gemäß den drei Bauserien unter den Betriebsnummern 18 301 – 18 303, 18 311 – 18 319 und 18 321 – 18 328 eingesetzt. Eine Lokomotive wurde im Krieg zertört, die restlichen 19 Maschinen gelangten zur Deutschen Bundesbahn. Die DB musterte bereits 1948 alle Lokomotiven als Splittergattung aus, eine Lok - die 18 314 - wurde an die DR abgegeben. Da die DB jedoch schnellfahrende Lokomotiven für Versuchszwecke benötigte, wurden drei Lokomotiven (18 316, 18 319 und 18 323) reaktiviert und beim Versuchsamt Minden wieder in Betrieb genommen.

 

Anzahl heute noch vorhandener Lokomotiven

Insgesamt blieben drei Lokomotiven erhalten (also 15 % aller gebauten Lokomotiven). Zwei Exemplare sind als Museumslokomotive in gepflegtem Zustand erhalten, eine Lok (18 323) steht als Denkmal in Offenburg

 

Technische Daten der Baureihe 18.3

 Bauart  2'C1' h4v
 Gattung  S 36.17
 Länge über Puffer  23.230 mm
 Höhe   mm
 Fester Achsstand  4.360 mm
 Gesamtachsstand  12.310 mm
 Dienstgewicht  97 t
 Achslast  17,8 t
 Höchstgeschwindigkeit  140 / 50 km/h (vorwärts und rückwärts)
 Leistung  2.200 PSi
 Treibraddurchmesser  2.100 mm
 Laufraddurchmesser  990 mm
 Steuerungsart  Heusinger außen
 Zylinderanzahl  4
 Zylinderdurchmesser  440 (Hochdruck) / 680 mm (Niederdruck)
 Kolbenhub  680 mm
 Kesselüberdruck  15 bar
 Anzahl der Heizrohre  170
 Anzahl der Rauchrohre  34
 Heizrohrlänge zwischen den Rohrwänden  5.200 mm
 Rostfläche  5,00 m²
 Überhitzerfläche  77,60 m²
 Verdampfungsheizfläche  224,8 m²
 Kohlenvorrat (Tender bad 2´2´ T 29,6)  9,0 Tonnen
 Wasservorrat (Tender bad 2´2´ T 29,6)  29,6 m³

 

Quellen im Internet:

Baureihe 18.3 in der freien Enzyklopädie Wikipedia

 

Quellen in den Printmedien:

Steffen Lüdecke: Die Baureihe 18.3, Die Geschichte der letzten Länderbahn-Pacific (EK-Verlag, Freiburg 1990, ISBN 3-88255-116-x)

 

Erstellt am 07.08.2013, letzte Änderung am 15.02.2015

© EMF 2013-08-07