Personenzugtenderlokomotive 65 1057

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1957-1970: 65 1057 (DR)

1970-1991: 65 1057-2 (DR)

seit 1991: 65 1057 (BEF - Berliner Eisenbahnfreunde e. V.)

seit 2008: 90 80 0065 157-4 D-BEF (BEF, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1957, Fabriknummer: 121057

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1957-1965: LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1957, Fabriknummer: 121057

(seit 01.04.1957, neu mit Lok 65 1057)

1965-1969: LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1957, Fabriknummer: 121061

(seit 20.12.1965, von Lok 65 1061)

1969-1973: LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1956, Fabriknummer: 121041

(seit 23.09.1969, von Lok 65 1064)

seit 1973: LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1957, Fabriknummer: 121055

(seit 03.05.1973, von Lok 65 1072)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung: 

03.04.1957

Endabnabnahme:

12.06.1957

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Dresden-Altstadt: 11.04.1957 - 28.10.1968

 

Raw Cottbus: 03.04.1957 – 12.06.1957 (L 0)

 

Raw Cottbus: 12.08.1958 – 04.11.1958 (L 2)

 

Raw Cottbus: 20.10.1959 – 18.02.1960 (L 3)

 

Bw Dresden-Altstadt: 04.10.1960 – 15.11.1960 (L 0)

 

Raw Cottbus: 11.08.1961 – 09.09.1961 (L 2)  

 

Raw Cottbus: 26.07.1962 – 31.08.1962 (L 0)  

 

Raw Cottbus: 14.02.1963 – 28.03.1963 (L 3) 

 

Raw Cottbus: 08.06.1963 – 10.06.1963 (L 0) 

 

Raw Cottbus: 11.06.1963 – 13.06.1963 (Nacharbeit L 3)

 

Bw Dresden-Altstadt: 03.09.1963 – 14.09.1963 (L 0)  

 

Raw Cottbus: 21.09.1964 – 08.10.1964 (L 2) 

 

Raw Cottbus: 22.11.1965 – 20.12.1965 (L 4) 

 

Raw Cottbus: 18.05.1967 – 06.06.1967 (L 2) 

 

Raw Cottbus: 31.10.1968 – 09.02.1969 (L 3)

 

Raw Meiningen: 10.02.1969 – 23.09.1969 (L 2)

 

Bw Gera: 28.09.69 - 09.08.70

 

Raw Meiningen: 10.08.1970 – 30.10.1970 (L 0)

 

Bw Eberswalde: 28.09.1969 - 06.09.1971

 

Raw Meiningen: 06.08.1971 – 31.08.1971 (L 2)

 

Raw Meiningen: 01.09.1971 – 06.09.1971 (L 0)

 

Bw Nordhausen: 07.09.1971 - 17.08.1977

 

Raw Meiningen: 28.03.1973 – 07.05.1973 (L 7)

 

Raw Meiningen: 10.09.1975 – 30.09.1975 (L 5)

 

Bw Bautzen: 18.08.1977 - 03.11.1988

 

Bw Bautzen: 18.08.1978 – 19.10.1978 (L 0, K 6)

 

Raw Meiningen: 02.11.1984 – 18.12.1984 (L 7 Umbau zu Dampfspender)  

 

Bw Bautzen: 01.08.1986 – 30.08.1986 (L 0)   

 

Bw Bautzen: 01.06.1987 – 17.07.1987 (L 0)   

 

Bw Cottbus (Est Luckau): 04.11.1988 - 14.07.1991

 

    Raw Meiningen: 06.11.1990 - 07.01.1991 (L 6 / L 0) 

   [nach 85.271 km]

 

   [nach 134.310 km]

 

   [nach 174.103 km]

 

   [nach 221.129 km]

 

   [nach 290.958 km]

 

   [nach 326.463 km]

 

   [nach 340.969 km]

 

 

 

   [nach 363.665 km]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

z-Stellung:

15.07.1991

Ausmusterung: 

16.09.1991

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand:

November 2017

Eigentümer:

BEF - Berliner Eisenbahnfreunde e. V.

Standort:

16348 Wandlitz (An der Wildbahn 2A)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (betriebsfähig bis 1998). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Berliner Eisenbahnfreunde erwarben die 65er zum 19.September 1991 von der DR. Zahlreiche Sonderfahrten wurden mit der Lok durchgeführt, u.a. übernahm die Lok am 30.August 1994 die Beförderung des letzten französischen Militärzuges zwischen Berlin-Tegel und Grunewald. Wegen Fristablaufs musste die Lok am 18.Oktober 1998 abgestellt werden. Im Jahr 2014 wurde von den BEF die Entscheidung getroffen, die Lok wieder betriebsfähig aufzuarbeiten. Am 19.Mai 2015 wurde der Kessel der Lok durch die Firma Schneider-Kessel befundet, um einen Kostenvoranschlag für die Aufarbeitung zu erstellen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

em 6/1990(8), EK 3/1991(44,B), em 3/1991(10;12,B), LR 6/1991(18,B), em 7/1991(9,B), EK 10/1991(17), em 10/1991(9), LR 12/1991(25,B), EK 11/1994(59,B), EKAsp 1/1994(51,B), LRS 163/1996(87), LR 4/1997(35), DS 3/1997(70), em 8/1997(10,B), EK 12/1998(21,B), EKSp 57/2000(24), EK 12/2002(28), EK 6/2003(22), LRS-HistTfzge 01/2008(28), EK 7/2015(26)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 65 1057 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Betriebsbuchauszug der 65 1057 im "Eisenbahnforum Ulrich Walluhn"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 19.11.2017, letzte Änderung am 02.08.2018

© EMF 2017-11-19, Version 8