Güterzugtenderlokomotive 89 6009 (89 7403)


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1902-1906: T 3 "Berlin 1808'' (KPEV)

1906-1924: T 3 "Berlin 6146" (KPEV)

1924-1931: 89 7403 (DRB)

1931-1939: Lok 2 (Kleinbahn AG Heudeber - Mattierzoll)

1939-1949: Lok 284 (Kleinbahn AG Heudeber - Mattierzoll)

1949-1970: 89 6009 (DR)

1970-1971: 89 6009-8 (DR)

1971-1992: 89 6009 (DR, Traditionslok)

1992-1996: 89 6009 (VM Dresden)

seit 1992: 088 897-4 (DBAG, Verwaltungsnummer)

seit 1996: 89 6009 (DB Museum)

Hersteller:

Maschinenbau AG Humboldt (Köln-Kalk), Baujahr: 1902, Fabriknummer: 135

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1902-19xx: Maschinenbau AG Humboldt (Köln-Kalk), Baujahr: 1902, Fabriknummer: 135

(seit 19.06.1902, neu mit Lok T 3 Berlin 1808)

seit 19xx: Maschinenbau AG Humboldt (Köln-Kalk), Baujahr: 1902, Fabriknummer: 1514

(seit ?, von Lok ?)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1953: Stettiner Maschinenbau AG Vulcan (Bredow bei Stettin), Baujahr: 1902, Fabriknummer: 1668

(Typ pr3 T 12, seit 11.11.1953, von Lok ?)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

18.06.1902 (als T3 Berlin 1808)

Endabnabnahme:

19.06.1902 (WI Grunewald)

01.08.1931 (Sachsenwerk Stendal)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Berlin Anhalter Bf: ? - 02.06.1925

 

EAW Tempelhof: 03.06.1925 – 07.07.1925 (b.Unt.)

 

Bw Leipzig Hbf West: 08.07.1925 - 10.05.1931

 

Raw Magdeburg-Buckau: 12.12.1927 - 31.12.1927 (b.Unt.)

 

Raw Magdeburg-Buckau: 20.08.1928 - 05.09.1928 (Z.A.)

 

Raw Magdeburg-Buckau: 29.05.1929 – 14.06.1929 (F 2)

 

Raw Magdeburg-Buckau: 13.09.1929 – 27.09.1929 (F 2)

 

Raw Magdeburg-Buckau: 25.02.1930 – 02.05.1930 (F 3, K 3)

 

Sachsenwerk Stendal: 10.05.1931 – 01.08.1931 (H.U.)

 

Lokstation Hessen: 01.08.1931 - ?

 

Werkstatt Hessen: 25.04.1934 – 09.10.1934 (Z.U.)

 

Bw Halberstadt, Lokbahnhof Osterwieck: 10.01.1950 - 13.12.1951

 

Raw Blankenburg: 02.11.1950 – 27.11.1950 (L 2)

 

Raw Blankenburg: 25.09.1951 – 30.11.1951 (L 2 K)

 

Bw Halberstadt: 01.12.1951 – 13.12.1951

 

Bw Halberstadt, Lokbahnhof Bernburg: 14.12.1951 - 05.11.1955 

 

Raw Blankenburg: 09.05.1953 - 11.11.1953  (L 4 und Umbau auf Schlepptender)

 

Raw Blankenburg: 05.02.1954 – 09.05.1954 (Nacharbeit)

 

Raw Blankenburg: 01.03.1955 – 30.04.1955 (L 2)

 

Bw Berlin-Wriezen: 06.11.1955 - 03.08.1961

 

Raw Blankenburg: 23.12.1955 – 20.02.1956 (L 0)

 

Raw Blankenburg: 21.12.1956 - 30.03.1957 (L 3)

 

Raw Blankenburg: 28.02.1958 – 28.05.1958 (L 0)

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 31.12.1958 - 27.04.1959 (L 4)

 

Raw Cottbus: 07.04.1960 – 08.06.1960 (L 0)

 

Raw Halle: 07.11.1960 – 02.12.1960 (L 2)

 

Bw Frankfurt (Oder) Pbf: 01.04.1961 - 07.07.1963

 

Raw Halle: 30.10.1962 – 30.12.1962 (L 3)

 

Bw Berlin-Wriezen: 08.07.1963 - 11.11.1966

 

Raw Halle: 10.07.1963 – 31.07.1963 (L 0)

 

Raw Halle: 03.07.1964 – 27.08.1964 (L 2)

 

Raw Halle: 12.03.1965 – 27.04.1965 (L 0)

 

Raw Halle: 05.01.1966 – 19.03.1966 (L 4)

 

Bw Salzwedel: 12.11.1966 - 14.03.1967

 

Bw Oebisfelde (Heizlok): 05.03.1967 - 08.10.1969   

 

Bw Halberstadt: 21.06.1967 – 18.07.1967 (L 0)

 

Bw Halberstadt: 30.08.1968 – 09.12.1968 (L 0)

 

Bw Eisleben: 09.10.1969 - 08.12.1969

 

Bw Haldensleben: 05.08.1971 – 10.08.1971 (L 0)

 

Bw Magdeburg: 09.12.1969 - 15.11.1971

 

z-Stellung:

01.11.1971

Ausmusterung:

 11.05.1931 (als 89 7403)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Juni 2018

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Leihgabe an die IG Bw Dresden-Altstadt

Standort:

01069 Dresden (Bw-Ast Dresden-Altstadt, Zwickauer Straße 74)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (bis 2008 betriebsfähig). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Typ T 3 nach Musterblatt M III-4e (2). Zum Zeitpunkt des Verkaufs an die Kleinbahn AG Heudeber - Mattierzoll hatte die Lok eine Laufleistung von 1.076.613 km erreicht. Seit dem 11.November 1953 ist die Lok mit einem Schlepptender ausgerüstet. 1962 erhielt die Lok im Raw Halle einen neuen Stehkessel und einen neuen Langkessel in Schweißausführung, sowie eine neue geschweißte Stahlfeuerbüchse eingebaut. Die Lok wurde am 19.März 1970 abgestellt und am 16.November 1971 an das Verkehrsmuseum Dresden übergeben.

Vom 16.November 1971 bis 1996 war die T 3 im Bestand des VM Dresden. Nach der Übergabe an das Verkehrsmuseum wurde die Lok zunächst im Bw Oschersleben hinterstellt. Später wurde sie nach Dresden überstellt und von November 1973 bis April 1974 im Raw Görlitz-Schlauroth hauptuntersucht. Die Lok erhielt im Herbst 2001 eine Kesselrevision. Im August 2008 lief die Kesselfrist der Lok ab, seither steht die rollfähige Maschine im ehemaligen Bw Dresden-Altstadt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

em 3/1984(13,B), em 9/1985(16), em 8/1987(13), em 4/1989(10), em 5/1989(17,B), em 6/1993(20f), EKAsp 1/1994(88), LRS 164/1996(101), EK 3/1996(18,B), EK 11/1996(26,B), em 6/1998(12), EK 11/2000(28,B), EK 3/2001(22), EK 6/2001(37,B), EK 8/2001(24,B), EK 6/2002(40f,B), EK 9/2002(24,B), EK 2/2003(28), EK 7/2003(22,B), EK 9/2003(29,B), EK 10/2004(24), EK 6/2005(28,B), LRS-HistTfzge 01/2008(31), EK 5/2008(29)

Jörg Heyde: 100 Jahre 89 6009 (Eisenbahn-Kurier Aspekte 18, Dresden 2002)

Gerhard Arndt, Dieter Bäzold: Museumslokomotiven und -triebwagen in der DDR (R.v.Decker´s Verlag, Heidelberg 1986)

Verkehrsmuseum Dresden (Hrsg.): Die Eisenbahnfahrzeuge des Verkehrsmuseum Dresden - Teil 1 Triebfahrzeuge (UniMedia Verlag, Desden 1997, ISBN: 3-932019-16-4)

DB Museum [Hrsg.]: Lokomotiven mit Geschichte (Heel Verlag GmbH, Königswinter 2010, ISBN 978-3-86852-328-8)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 89 6009 auf der Internetseite der IG Bw Dresden-Altstadt

Informationen und Bilder zur 89 6009 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Betriebsbuchauszug der 89 6009 im "Eisenbahnforum Ulrich Walluhn"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 17.06.2018, letzte Änderung am 01.08.2018

© EMF 2018-06-17, Version 15