Güterzugtenderlokomotive 94 1184


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1921-1925: T 16.1 "Essen 8331" (KPEV)

1925-1949: 94 1184 (DRB)

1949-1968: 94 1184 (DB)

1968-1974: 094 184-9 (DB)

1975-1990: 94 1184 (Denkmal Hannover-Herrenhausen)

1990-1998: 94 1184 (DBK Historische Eisenbahn e.V.)

1999-2003: 94 1184 (Privateigentum)

seit 2003: 94 1184 (DmR - Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig e.V.)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1921, Fabriknummer: 7517

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 19xx: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1923, Fabriknummer: 8309

(seit ?, von Lok ?)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

27.05.1921

Endabnabnahme:

30.05.1921

Stationierungen und Untersuchungen:

?

 

Bw Dortmunderfeld: ? - 01.02.1926

 

Bw Ulm Rbf: 14.12.1927 - 03.03.1958

 

Bw Ludwishafen: ?.03.1958 - 13.12.1963

 

Bw Kaiserslautern: 14.12.1968 - 11.08.1964

 

Bw München Ost: 28.10.1964 - 19.05.1970

 

Aw Offenburg: 20.05.1970 - 09.09.1970 (L 2.0 / H 2.1)  

 

Bw Saarbrücken Hbf: 10.09.1970 - 15.05.1971

 

Bw Koblenz-Mosel: 16.05.1971 - 15.06.1972

 

Bw Lehrte: 16.06.1972 - 10.09.1974

 

z-Stellung:

10.09.1974

Ausmusterung:

05.12.1974 (Bw Lehrte)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

September 2018

Eigentümer:

DmR - Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig e.V.

Standort:

98693 Ilmenau (Schlachthofstraße)

Zustand / Status:

In Einzelteilen erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann nicht als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok stand vom 11.Juni 1975 bis 1990 als Denkmallok in Hannover-Herrenhausen. 1990 wurde die Lok von der Dampfbahn Kochertal (DBK) übernommen und auf einem Tieflader nach Gaildorf transportiert. Die Lok wurde schon in Hannover ausgeachst und stand seither nicht mehr auf den eigenen Rädern. In Gaildorf wurde dann der Kessel vom Rahmen abgehoben und mit der Aufarbeitung begonnen. Die Arbeiten wurden jedoch nie abgeschlossen - die Lokomotiv-Teile lagerten zunächst in Sulzbach/Kocher und wurden später nach Crailsheim gebracht. Die Lok lag dann in Einzelteile zerlegt bis 1999 auf dem Gelände des ehemaligen Bw Crailsheim. Seit 1999 befindet sich das "Lokomotiv-Puzzle" im thüringischen Ilmenau.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

DBBp 2/1978(12,B), JBSV 10/1990(155), em 9/1990(9), em 12/1990(10,B), EK 12/1990(23), em 9/1991(27,B), em 11/1991(14), EKAsp 1/1994(162), LRS 164/1996(103), DS 4/1996(72), EK 2/1999(19), EK 1/2006(24), EK 11/2006(23), LRS-HistTfzge 01/2008(33), EK 12/2010(30f)

Quellen im Internet:

 --

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 19.01.2018, letzte Änderung am 21.09.2018

© EMF 2018-01-19, Version 9