Schnellzuglokomotive 01 066


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1927-1949: 01 066 (DRB)

1949-1970: 01 066 (DR)

1970-1977: 01 2066-7 (DR)

1977-1990: Lok 78 (VEB Waschmittelwerk, Gentin, BT Nauen Fettgewinnung)

seit 1990: 01 066 (BEM, Nördlingen)

seit 2007: 98 80 0001 066-4 D-BYB (BEM, nationale Fahrzeugregisternummer)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1927, Fabriknummer: 9020

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1928-1935: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1927, Fabriknummer: 9020

(seit 27.02.1938, neu mit Lok 01 066)

1935-1938: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1928, Fabriknummer: 9013

(seit 17.04.1935, von Lok ?)

1938-1941: AG für Lokomotivbau Hohenzollern (Düsseldorf), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 4591

(seit 05.04.1938, von Lok ?)

1941-1966: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 22436

(seit 04.10.1941, von Lok 01 141)

1966-1979: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1937, Fabriknummer: 1611

(seit 08.11.1966, von Lok 01 023)

seit 1979: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 22465

(seit 05.10.1979, von Lok 01 024)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1960: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 15238

(Typ 2'2' T34, seit 14.09.1960 von Lok 44 1217, ursprünglich geliefert mit Lok 44 1252)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

07.02.1928

Endabnabnahme:

27.02.1928

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Hannover Ost: 28.02.1928 - 15.07.1942

 

Raw Braunschweig: 15.05.1942 - 03.06.1942 (L 0)

 

Bw Halberstadt: 16.07.1942 - 12.05.1944

 

Bw Halberstadt: 30.10.1942 - 10.11.1942 (L 0)

 

Raw Braunschweig: 08.01.1943 (L 0)

 

Raw Braunschweig: 22.06.1943 (L 0)

 

Raw Braunschweig: 12.07.1943 - 30.07.1943 (L 2)

 

Raw Braunschweig: 01.11.1943 - 15.11.1943 (L 0)

 

Raw Braunschweig: 06.04.1944 - 12.05.1944 (L 3)

 

Bw Hannover: 13.05.1944 - 20.05.1944

 

Bw Magdeburg Hbf: 21.05.1944 - 26.12.1945 (z-Stellung)

                            

Raw Braunschweig: 03.07.1944 (L 0)

 

Bw Leipzig-Wahren: 27.12.1945 - 31.03.1946

 

Bw Leipzig-West: 01.04.1946 - 22.04.1947

 

Bw Leipzig-West: 18.07.1946 - 26.07.1946 (L 0)

 

Bw Nordhausen: 23.04.1947 - 12.01.1949

 

Bw Erfurt-P: 13.01.1949 - 29.07.1954

 

Raw Meiningen: 12.02.1954 - 03.07.1954 (L 4)

 

Bw Magdeburg Hbf: 30.07.1954 – 01.12.1968

 

Bw Oebisfelde: 12.01.1955 - 25.01.1955 (L 0)

 

Bw Magdeburg Hbf: 04.02.1955 - 15.02.1955 (L 0)

 

Raw Meiningen: 03.06.1955 - 18.07.1955 (L 0)

 

Raw Meiningen: 17.08.1956 - 24.09.1956 (L 2)

 

Raw Meiningen: 25.09.1956 - 02.10.1956 (L 0)

 

Bw Magdeburg Hbf: 10.04.1957 - 11.04.1957 (L 0)

 

Raw Meiningen: 23.09.1957 – 06.11.1957 (L 3)

 

Raw Meiningen: 12.08.1958 - 24.09.1958 (L 2)

 

Raw Meiningen: 04.03.1959 - 05.06.1959 (L 0)

 

Raw Meiningen: 05.08.1959 - 31.01.1960 (L 2)

 

Raw Meiningen: 11.07.1960 - 14.09.1960 (L 4)

 

Raw Meiningen: 16.05.1961 - 23.06.1961 (L 0)

 

Raw Meiningen: 12.05.1962 - 12.06.1962 (L 2)

 

Raw Meiningen: 08.08.1962 - 30.08.1962 (L 0)

 

Bw Magdeburg Hbf: 24.09.1962 - 28.09.1962 (L 0)

 

Raw Meiningen: 19.04.1963 - 30.09.1963 (L 3)

 

Raw Meiningen: 13.02.1964 - 24.03.1964 (L 0)

 

Raw Meiningen: 24.06.1964 - 10.09.1964 (L 0)

 

Raw Meiningen: 27.08.1965 - 21.09.1965 (L 2)

 

Bw Magdeburg Hbf: 09.02.1966 - 12.02.1966 (L 0)

 

Raw Meiningen: 21.04.1966 - 16.05.1966 (L 0)

 

Raw Meiningen: 19.09.1966 - 08.11.1966 (L 4)

 

Raw Meiningen: 23.07.1967 - 25.08.1967 (L 2)

 

Raw Meiningen: 06.10.1967 - 06.11.1967 (L 0)

 

Bw Magdeburg-Rothensee: 15.04.1968 (L 0)

 

Raw Meiningen: 02.12.1968 - 30.12.1968 (L 2)

 

Bw Magdeburg: 31.12.1968 - 17.04.1970

 

Bw Magdeburg: 17.03.1969 - 23.04.1969 (L 0)

 

Raw Meiningen: 19.05.1969 - 02.06.1969 (L 0)

 

Raw Meiningen: 10.10.1969 - 04.11.1969 (L 0)

 

Raw Meiningen: 18.03.1970 - 17.04.1970 (L 2 / K 3) 

 

Bw Dresden: 18.04.1970 - 20.05.1979

 

Raw Meiningen: 09.09.1970 - 28.09.1970 (L 0)

 

Bw Karl-Marx-Stadt: 19.10.1970 - 25.10.1970 (L 0)

 

Bw Karl-Marx-Stadt: 23.11.1970 - 30.11.1970 (L 0)

 

Raw Meiningen: 31.12.1970 - 15.01.1971 (L 0)

 

Raw Meiningen: 24.06.1971 - 12.07.1971 (L 2)

 

Bw Dresden: 29.02.1972 – 04.03.1972 (L 0)

 

Raw Meiningen: 30.06.1972 - 27.07.1972 (L 2)

 

Raw Meiningen: 13.12.1972 - 15.01.1973 (L 0)

 

Raw Meiningen: 31.03.1973 - 18.04.1973 (L 0)

 

Bw Dresden: 25.04.1973 – 07.05.1973 (L 0 Nacharbeiten)

 

Raw Meiningen: 09.10.1973 - 08.11.1973 (L 5)

 

Raw Meiningen: 18.02.1974 – 08.03.1974 (L 0) 

 

Raw Meiningen: 04.07.1974 – 17.07.1974 (L 0)

 

Bw Dresden: 22.07.1974 – 15.08.1974 (L 0)

 

Raw Meiningen: 06.11.1974 – 16.12.1974 (L 7)

 

Bw Dresden: 08.01.1975 – 13.01.1975 (L 7 Nacharbeiten) 

 

Raw Meiningen: 30.01.1975 – 18.02.1975 (L 0) 

 

Raw Meiningen: 20.04.1975 – 30.05.1975 (L 0 Nacharbeiten)

 

Raw Meiningen: 24.07.1975 – 13.08.1975 (L 0)  

 

Bw Dresden: 14.08.1975 – 26.08.1975 (L 0)

 

Bw Dresden: 15.09.1975 – 22.09.1975 (L 0)

 

Bw Dresden: 13.11.1975 – 14.11.1975 (L 0)

 

Raw Meiningen: 17.12.1975 – 22.01.1976 (L 5)

 

Raw Meiningen: 23.01.1976 – 06.02.1976 (L 0) 

 

Raw Meiningen: 19.05.1976 – 15.06.1976 (L 0)

 

Bw Dresden: 24.08.1976 – 02.10.1976 (L 0)

 

Raw Meiningen: 14.10.1976 – 16.11.1976 (L 0)

 

Bw Berlin-Ostbahnhof: 07.02.1977 – 16.02.1977 (L 0)

 

Raw Meiningen: 27.05.1977 – 30.06.1977 (L 5)

 

Bw Riesa: 09.09.1977 – 12.09.1977 (L 0)

 

 

[nach 88.234 km]

 

 

 

[nach 154.505 km]

 

 

 

 

 

[nach 263.576 km]

 

[nach 306.575 km]

 

[nach 362.911 km]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[nach 467.042 km]

 

 

 

[nach 542.345 km]

 

 

 

[nach 566.929 km]

 

[nach 645.006 km] 

 

 

 

 

 

[nach 758.120 km] 

 

[nach 839.020 km]

 

[nach 879.305 km]

 

[nach 890.899 km]

 

[nach 943.546 km]

 

[nach 1.033.674 km]

 

[nach 1.091.981 km]

 

[nach 1.109.521 km]

 

 

 

[nach 1.152.779 km]

 

[nach 1.160.633 km]

 

[nach 1.187.608 km]

 

[nach 1.313.430 km]

 

 

 

[nach 1.385.835 km]

 

[nach 1.430.990 km]

 

[nach 1.532.476 km]

 

[nach 1.542.005 km]

 

 

 

[nach 1.691.405 km]

 

 

 

[nach 1.713.980 km]

 

[nach 1.714.245 km]

 

[nach 1.734.724 km]

 

[nach 1.763.064 km]

 

 

 

[nach 1.812.576 km]

 

 

 

[nach 1.826.153 km]

 

[nach 1.826.153 km]

 

[nach 1.869.539 km]

 

[nach 1.965.976 km]

 

[nach 2.005.960 km]

 

[nach 2.059.963 km]

 

[nach 2.077.037 km]

 

[nach 2.079.870 km]

 

[nach 2.126.019 km]

 

[nach 2.140.668 km]

 

 

 

[nach 2.151.102 km]

 

[nach 2.169.120 km]

 

 

 

[nach 2.175.657 km]

 

[nach 2.198.505 km]

 

[nach 2.215.897 km]

 

 

 

 

 

 

 

[nach 2.246.732 km]

 

 

 

[nach 2.275.159 km]

 

[nach 2.290.718 km]

 

[nach 2.290.872 km]

 

[nach 2.311.416 km]

 

[nach 2.320.528 km]

 

 

z-Stellung:

21.02.1978

Ausmusterung:

15.05.1980

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Oktober 2016

Eigentümer:

BEM - Bayerisches Eisenbahnmuseum

Standort:

86720 Nördlingen (im ehem. Bw, Am Hohen Weg 6)

Zustand / Status:

Seit 1993 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde nach einer Gesamtlaufleistung von 2.345.237 km am 20.Februar 1978 abgestellt und vom 21.Mai 1979 bis zum 05.Oktober 1979 im Raw Meiningen zum Dampfspender Nummer 78 umgebaut. Am 3.Oktober 1979 erfolgte die Umsetzung in das VEB Waschmittelwerk Genthin (BT Nauen Fettgewinnung). Die Lok wurde im April 1989 als Heizlok endültig außer Dienst gestellt.

Am 26.September 1990 wurde die Lok vom BEM erworben und verladen auf zwei Flachwagen nach Meiningen überführt. Die betriebsfähige Aufarbeitung dauerte bis in den Sommer 1993. Dabei wurde die Lok aus Teilen diverser anderer Lokomotiven zusammengebaut (Kessel, Tragfedern und Ausgleich von 01 024, Führerhaus von 44 1600, Treibradsatz von 01 114, Triebwerk und Zylinder von 01 510 und Luftbehälter, Kesselfeinausrüstung, Pumpen, Steuerbock und Sandkasten von 44 350) und mit Wagner-Windleitblechen ausgerüstet. Im Mai 1996 fuhr die Lok zusammen mit der 18 478 anläßlich der Märklin-Tour durch ganz Deutschland. Im August 2009 wurde die Lok äußerlich dem Aussehen einer Bundesbahnlokomotive angepaßt (kleine Windleitbleche, andere Loknummernschilder) und während der Plandampfveranstaltung "150 Jahre Nahetalbahn und 20 Jahre VRN" im September 2009 als "01 045" eingesetzt. Im Mai 2010 hat die Lok wieder die großen Windleitbleche zurückerhalten. Der Altbaukessel der Lok erhielt im Sommer 2014 einen neuen Kesselboden im Langkessel. Die umfangreichen Arbeiten am Kessel (u.a. weitgehende Erneuerung des Langkesselbodens) konnten im Februar 2015 abgeschlossen werden. Die Lok nahm vom 17. bis 19.April 2015 an der Feier "90 Jahre Baureihe 01" beim 7.Dresdner Dampfloktreffen teil.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Nörd [Nördlingen] 01.06.2002, MNLX [Nördlingen] 30.05.2009

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

JBSV 10/1990(156), em 10/1990(10), EK 12/1990(23), em 1/1991(17,B), LR 3-4/1991(31), em 6/1993(9), LR 8/1993(8ff,B), EK 9/1993(21), em 9/1993(7,B), EK 10/1993(34ff,B), em 10/1993(26ff,B), LR 10/1993(31f,B), DBBp 11/1993(15,B), em 12/1993(8,B), EKAsp 1/1994(197,B), EK 5/1994(21), DS 6/1994(69), EK 10/1994(32f), LRS 158/1995(98), em 4/1997(21), LRS 3/2001(69,B), EK 8/2002(26,B), LRS 5/2002(40), LRS-HistTfzge 01/2008(7), EK 6/2009(58,B), EK 9/2009(30,B), EK 11/2009(58,B), LM 2/2010(30,B), EK 6/2010(27), EK 8/2012(27,B), LM 1/2014(56), EK 9/2014(26), EK 4/2015(28), EK 6/2015(6f,B), EK 2/2016(59,B), EK 11/2016(51ff,B)

Andreas Braun: "Die Fahrzeuge des Bayerischen Eisenbahnmuseums - Ein Führer durch die Sammlung" (Andreas Braun Verlag, München 1999, ISBN 3-925120-16-5)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 01 066 auf der Internetseite des Bayrischen Eisenbahnmuseums

01 066 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Informationen zur 01 066 auf der Internetseite "Revisionsdaten.de"

Betriebsbuchauszug der 01 066 im "Eisenbahnforum Ulrich Walluhn"

Das Lokportrait zur 01 066 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube 

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.09.2012, letzte Änderung am 20.12.2016

© EMF 2012-09-20