Schnellzugelektrolokomotive E 10 292


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1964-1968: E 10 292 (DB)

1968-1994: 110 292-0 (DB)

1994-1999: 110 292-0 (DBAG)

1999-2011: 110 292-0 (DB Regio AG)

2007-2010: 91 80 6110 292-0 D-DB (DB Regio AG, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2010-2017: 110 292-0 (DB Museum, Außenstelle Koblenz-Lützel)

2017-2021: 110 292-0 (DB Museum, Leihgabe an DBK - Historische Bahn e.V.)

2017-2021:91 80 6110 292-0 D-GfE (DB Museum, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2021: 110 292-0 (GfE - Gesellschaft für Eisenbahnbetrieb mbH, Crailsheim)

seit 2021:91 80 6110 292-0 D-GfE (GfE, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller elektrischer Teil:

SSW - Siemens-Schuckert-Werke (Berlin), Baujahr: 1964, Fabriknummer: ?

Hersteller mechanischer Teil:

Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1964, Fabriknummer: 18770

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

11.05.1964

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Stuttgart-Rosenstein: 11.05.1964 - 22.05.1977         

 

AW München-Freimann: ? - 25.05.1976 (E 2.0)

 

Bw Hamburg-Eidelstedt: 23.05.1977 - 29.05.1999

 

AW Opladen: ? - 06.10.1983 (E 3.0)

 

AW Opladen: ? - 22.12.1987 (E 2.4)

 

AW Opladen: ? - 12.01.1995 (E 2.0)

 

Bw Braunschweig: 30.05.1999 - 11.06.2002

 

AW Dessau: ? - 12.06.2002 (IS 703)

 

Bw Köln-Deutzerfeld: 12.06.2002 - 14.07.2004

 

Bw Trier: 15.07.2004 - 11.12.2004

 

Bw München: 12.12.2004 - 24.08.2011

 

z-Stellung:

30.10.2001 (reaktiviert am 12.06.2002)

13.06.2010

Ausmusterung:

24.08.2011

 

Aktueller Status

Stand:

Januar 2022

Eigentümer:

GfE - Gesellschaft für Eisenbahnbetrieb mbH

Standort:

74564 Crailsheim (im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Seit 2021 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Am 4.August 2010 wurde die Lok von München nach Koblenz-Lützel überführt. Die Lok soll dem DB Museum als Ersatzteilspender dienen. Die Lok wurde am 7.April 2014 nach Nürnberg überführt. Dort kann das DB Museum seit dem Frühjahr 2014 eine Halle als Depot nutzen. Seit dem 18.Februar 2017 befindet sich die Lok als Leihgabe an die GfE in der Obhut des DBK - Historische Bahn e.V. Im März 2017 wurde die Lok nach Crailsheim überführt. Zum Jahresbeginn 2021 wurde die Lok an die GfE - Gesellschaft für Eisenbahnbetrieb mbH verkauft und erhielt zum 3.November 2021 eine Untersuchung. Nach Abschluß der Arbeiten wurde die Lok in einem grünen Farbton foliert und für eine Werbeaktion zusammen mit dem "REWE-Supermarktzug" in verschiedenen Bahnhöfen in Deutschland ausgestellt.

Untersuchungen als Fahrzeug eines privaten EVU:

03.11.2021

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 6/2014(27), EK 7/2014(26), EK 8/2017(48)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur E 10 292 auf der Internetseite "e10ev.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 28.09.2019, letzte Änderung am 24.01.2022

© EMF 2019-09-28, Version 7