Schmalspurlokomotive 99 780


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1953-1970: 99 780 (DR)

1970-1992: 99 1780-8 (DR)

1992-1994: 099 744-5 (DR)

1994-2004: 099 744-5 (DBAG)

2004-2007: 99 780 (BVO - Busverkehr Ober- und Westerzgebirge Bahn GmbH)

seit 2007: 99 780 (SDG - Sächsische Dampfeisenbahn Gesellschaft mbH)

Hersteller:

LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1953, Fabriknummer: 32019

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1953: LKM - Lokomotivbau Karl Marx (Babelsberg), Baujahr: 1953, Fabriknummer: 32019

(seit 04.06.1953, neu mit 99 780)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

30.06.1953

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Thum: 15.07.1953 - 13.11.1956

 

Bw Annaberg-Buchholz, Lokbf. Oberwiesenthal: 14.11.1956 - 24.12.1957      

 

Bw Thum: 25.12.1957 - 23.12.1958

 

Bw Annaberg-Buchholz, Lokbf. Oberwiesenthal: 24.12.1958 - 31.12.1958

 

Bw Zittau: 01.01.1959 - 06.10.1959

 

Bw Thum: 07.10.1959 - 31.12.1966

 

Bw Aue (Sachs): 01.01.1967 - 15.05.1986

 

Bw Nossen: 16.05.1986 - 14.04.1988

 

Bw Zittau: 15.04.1988 - 14.10.1988

 

Bw Nossen: 15.10.1988 - 30.09.1992

 

Raw Görlitz: ?.?.1991 - 10.07.1991 (L 7)

 

Bw Aue (Sachs): 01.10.1992 - 15.12.1992

 

Bw Nossen: 16.12.1992 - 04.03.1993

 

Bw Aue (Sachs): 05.03.1993 - 14.06.1993

 

Bw Nossen: 15.06.1993 - 31.12.1993

 

Bw Riesa: 01.01.1994 - 22.03.1994

 

z-Stellung:

23.03.1994 (DBAG)

Ausmusterung:

25.02.1996 (DBAG)

 

Aktueller Status

Stand:

Januar 2021

Eigentümer:

SDG - Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH, Weißeritztalbahn

Standort:

01773 Altenberg-Kipsdorf (Altenberger Straße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständige Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok stand bis 2018 als Ersatzteilspender im Bf Freital-Hainsberg abgestellt. Nach Abschluß der Renovierung des Lokschuppens in Kipsdorf im Jahr 2018 wurde die Lok nach Kipsdorf umgesetzt und erhielt dort einen geschützten Abstellplatz im Schuppen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EKAsp 1/1994(92)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 99 780 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.06.2020, letzte Änderung am 16.01.2021

© EMF 2020-06-20, Version 4