Güterzuglokomotive 50 2988 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1942-1949: 50 2988 (DRB)

1949-1968: 50 2988 (DB)

1968-1976: 052 988-2 (DB)

1976-1997: 50 2988 (Eurovapor)

1997-2016: 50 2988 (WTB - Wutachtalbahn e.V., Blumberg-Fützen)

2010-2014: 90 80 0050 988-9 D-WTBB (WTB, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2014-2016: 90 80 0050 988-9 D-DBFZI (WTB, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2016: 50 2988 (DSB - Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V., Blumberg-Fützen)

seit 2016: 90 80 0050 988-9 D-NESA (DSB, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

WLF - Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, Baujahr: 1942, Fabriknummer: 9575

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1942-1948: WLF - Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf, Baujahr: 1942, Fabriknummer: 9575

(neu mit Lok 50 2988)

1948-1951: S.A. Cockerill (Belgien), Baujahr: 1943, Fabriknummer: 21

(Einbau am 22.04.1948, von Lok ?)

1951-1960: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1943, Fabriknummer: 3127

(Einbau am 21.05.1951, von Lok 50 3052)

seit 1960: Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 16351

(Einbau am 24.03.1960, von Lok 50 2915)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

? (Typ 2'2'T26 von Lok 50 3033)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung:

08.09.1942

Endabnabnahme:

13.09.1942 (Raw Floridsdorf)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Sagan (Niederschlesien): 14.09.1942 - 04.12.1942

Bw Osten: 05.12.1942 - 28.05.1943

Raw Hannover: 03.05.1943 - 29.05.1943 (L 0)

Raw Hannover: 28.08.1943 (L 0)

Bw Nienburg: 29.05.1943 - 09.06.1948

Raw Hannover: 15.01.1944 - 20.01.1944 (L 0)

Raw Bremen: 12.04.1944 - 27.04.1944 (L 2)

Raw Stendal: 12.09.1944 - 08.10.1944 (L 0)

Raw Bremen: 15.12.1945 - 31.01.1946

Raw Bremen: 05.02.1946 - 19.02.1946

Raw Hannover: 06.05.1946 - 09.05.1946

Paw Les Usine Métallurgiques S.A., Werk Tubize (Belgien): 12.01.1948 - 29.04.1948 (L 3)

Raw Schwerte: 28.05.1948 - 09.06.1948

Bw Hameln: 10.06.1948 - 31.03.1949

Raw Hannover: 30.08.1948 - 07.09.1948 (L 0)

Bw Hildesheim: 01.04.1949 - 13.04.1951

Aw Hannover: 25.04.1949 - 19.05.1949 (L 0)

Aw Hannover: 07.12.1949 - 13.01.1950 (L 2)

Eaw Schwerte: 23.04.1951 - 21.05.1951 (L 4)

Bw Mainz-Bischofsheim: 22.05.1951 - 08.10.1953

Eaw Schwerte: 15.11.1951 - 28.11.1951 (L 0)

Aw München-Freimann: 11.11.1952 - 12.12.1952 (L 2)

Bw Fankfurt/M.: 09.10.1953 - 12.12.1953

Bw Mainz-Bischofsheim: 13.12.1953 - 30.11.1954

Aw Darmstadt: 05.02.1954 - 19.02.1954 (L 0)

Bw Bingerbrück: 01.12.1954 - 19.04.1955

Aw Eßlingen: 06.01.1955 - 11.02.1955 (L 3)

Bw Landau: 20.04.1955 - 26.10.1961

Aw Eßlingen: 09.11.1956 - 26.11.1956 (L 2)

Aw Eßlingen: 25.06.1957 - 03.07.1957 (L 0)

Aw Eßlingen: 12.02.1959 - 11.03.1959 (L 2)

Aw Eßlingen: 27.01.1960 - 23.03.1960 (L 3)

Bw Oberlahnstein: 27.10.1961 - 27.05.1962

Bw Lichtenfels: 28.05.1962 - 07.10.1966

Bw Würzburg: 11.09.1962 - 12.09.1962 (L 0)

Aw Offenburg: 22.05.1964 - 28.06.1964 (L 2)

Aw Eßlingen: 07.09.1964 - 06.10.1964 (L 0)

Bw Bamberg: 08.10.1966 - 15.01.1967

Bw Schweinfurt: 16.01.1967 - 06.09.1968

Aw Offenburg: 09.11.1967 - 02.01.1968 (L 2)

Bw Nürnberg Rbf: 07.09.1968 - 02.06.1973

Aw Trier: 11.12.1971 - 23.01.1973 (L 2)

Bw Schweinfurt: 03.06.1973 - 14.08.1973

Bw Crailsheim: 15.08.1973 - 01.06.1976

Aw Braunschweig: 30.04.1974 - 30.05.1974 (L 0)

z-Stellung:

01.06.1976

Ausmusterung:

11.06.1976 (Bw Crailsheim)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand: 

August 2017

Eigentümer:

Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V.

Standort:

78176 Blumberg-Fützen

Zustand / Status:

Betriebsfähige Museumslokomotive (von 1978 bis 1981 und seit 1987) in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Im Jahr 1976 wurde die 50er vom schweizerischen Verein EUROVAPOR gekauft. 50 2988 wurde zunächst in Mülhausen (Mulhouse) im Elsaß unter Dampf für eine Spielfilmproduktion eingesetzt. Danach wurde die 50er für einige Monate in Waldshut abgestellt, bis für die Lokomotive in Balsthal in der Schweiz ein neues Einsatzgebiet gefunden wurde. Nach der Prüfung durch das eidgenössische Amt für Verkehr kehrte die hellgrau lackierte Dampflok am 24. September 1978 zum ersten Mal als betriebsfähige Museumslokomotive auf die Schienen zurück. Anfang der 1980er Jahre wurde die Lok wegen Kesselschäden abgestellt. Am 9.November 1984 wurde die 50er nach Fützen in das Bw der Wutachtalbahn überführt. Vom Frühjahr 1985 bis Oktober 1986 dauerte die erneute Aufarbeitung der DB-50er und des Tenders (ursprünglich war dieser an 50 3033 gekuppelt) durch die Eurovapor-Gruppe Wutachtal. Die Probefahrt erfolgte am 24.Oktober 1986. Im Januar 1991 war die Lok vor Güterzügen im Dreikönigsprogramm der EFZ auf der Zollernbahn im Einsatz.

Im Frühjahr 1997 ging die Lok in das Eigentum des Vereins Wutachtalbahn e.V über. Die Lok erhielt von November 2001 bis August 2002 eine Generalinstandsetzung im DLW Meiningen. Im Mai 2003 wurde die 50er vor Güterzügen auf Strecken rund um Crailsheim eingesetzt (Dampf über Hohenlohe, Teil I). Im Juni 2006 war die Lok anlässlich des 30sten Jahrestages ihrer Ausmusterung mit der DB-Computernummer 052 988-3 auf der Wutachtalbahn im Einsatz. Am 10. und 11. September 2009 wurde die Lok von Fützen nach Meiningen in das DLW überführt, Anfang Oktober 2010 kehrte die Lok nach erneute Hauptuntersuchung wieder zurück in das Wutachtal. Am 29. und 30.Oktober 2011 wurde die Lok zusammen mit 93 1360 zur Überarbeitung des Fahrwerks nach Meiningen überführt. Auch nach der Saison 2012 musste die Lok wieder nach Meiningen zur Überarbeitung des Fahrwerks überführt werden. Im Mai 2013 bespannte die Lok mehrere Fotogüterzüge auf der Strecke Mellrichstadt - Fladungen, danach wurde die Lok in Meiningen konserviert abgestellt. Im Frühjahr 2014 wurde die Lok mit PZB 90 und Zugbahnfunk ausgerüstet. Seit Juli 2014 ist die Lok für den Einsatz auf der Infrastruktur der DB Netz AG zugelassen. Im August 2014 wurde die Lok in Zusammenarbeit mit der Stadt Triberg und der EFZ als Zuglok für die Tunnelfahrten auf der Schwarzwaldbahn eingesetzt. Seit dem 19.Dezember 2015 ist die Lok im Eisenbahnmuseum Heilbronn stationiert. Der ehemalige Verein Wutachtalbahn nennt sich seit dem Frühjahr 2016 Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V. Seit Juni 2016 ist die Lok wieder in Blumberg-Fützen im vereinseigenen Lokschuppen beheimatet. Die Lok absolvierte im Sommer 2016 einige Fahrten auf der Sauschwänzlebahn, u.a. zum 25jährigen Jubiläum der Fernseh-Sendung "Eisenbahn-Romantik". Vor einem historischen Güterzug war die Lok am 23.Oktober 2016 auf der Strecke Schorndorf - Welzheim unterwegs. Vom 8. bis 10.April 2017 war die Lok vor Reisezugwagen der Bauarten B3yg und B4yg als Fotozug in Oberschwaben im Einsatz. Die Tour führte die Garnitur am ersten Tag von Blumberg über Rottweil nach Tübingen und weiter über die Zollernalbbahn nach Storzingen. Am Folgetag führte die Fahrt über Sigmaringen, Alsthausen und Roßberg nach Leutkirch und am dritten Tag über die Südbahn und die Donautalbahn nach Tuttlingen und weiter nach Blumberg zurück. Am 18.November 2017 fuhr die Lok aus eigener Kraft von Heilbronn nach Meiningen. Im dortigen Dampflokwerk soll die Lok über den Winter 2017 / 2018 eine vorgezogene Fahrwerksuntersuchung erhalten.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

24.10.1986, SLM Winterthur 28.06.1998, Mei 30.08.2002, Mei 24.09.2010

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

em 1/1984(35,B), em 1/1987(13,B), EK 6/1987(15,B), em 6/1987(16,B), EVM 1988(2ff,B), EK 6/1990(18,B), em 6/1990(10,B), em 3/1991(11,B), em 6/1991(11,B), LR 8/1991(34), em 1/1992(14,B), LR 7/1992(34f), em 11/1994(26,B), EKAsp 1/1994(179,B), LRS 160/1995(80), DS 2/1996(70), em 4/1997(13), EK 9/1997(17,B), DS 5/1999(114), EK 2/2000(28), EK 11/2001(27), em 5/2002(34ff,B), EK 7/2002(25), EK 10/2002(36,B), EK 11/2002(38f,B), LRS 6/2002(23,B), DS 7/2002(85), EK 6/2003(29), EK 7/2003(54f,B), EK 7/2005(24,B), EK 2/2006(26), EK 5/2006(29), EK 7/2007(28), LRS-HistTfzge 2008(17), EK 8/2009(66,B), EK 11/2009(26), EK 6/2010(27), EK 2/2012(27), EK 8/2014(27), EK 9/2014(27,B), EK 10/2014(24;27;40ff,B), LM 10/2014(21,B), EK 11/2014(26), EK 12/2014(7,B), LM 12/2014(24,B), EK 2/2015(24), EK 3/2016(29), EK 9/2016(25;48ff,B), EK 12/2016(28,B;29,B), EK 6/2017(54f,B), EK 8/2017(30,B)

Quellen im Internet:

50 2988 auf der Internetseite der Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V.

50 2988 auf der Internetseite "Dampfloks in Österreich - Dampfloks aus Österreich" von Dieter Zoubek

Informationen und Bilder zur 50 2988 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Das Lokportrait zur 50 2988 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 22.01.2012, letzte Änderung am 09.12.2017

© EMF 2012-01-22