Güterzuglokomotive 50 413

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bezeichnungen und Eigentümer:

1940-1968: 50 413 (DRB, DB)

1968-1977: 050 413-4 (DB)

seit 1977: 50 413 (Auto-und Technikmuseum, Sinsheim)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1940, Fabriknummer: 11411

Hersteller des Kessels:

?

Hersteller des Tenders:

? (Typ 2'2' T 26 Kab)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Ablieferung:

26.07.1940

Endabnabnahme:

30.07.1940 (Bw Jüterbog)

Stationierungen:

Bw Jüterbog: 30.07.1940 - 07.09.1940

Bw Hoyerswerda: 08.09.1940 - 15.12.1940

Bw Engelsdorf: 16.12.1940 - 27.02.1944

Bw Minden: 29.03.1944 - 28.11.1944

Bw Bremen Vbf: 04.06.1945 - 14.09.1959

Bw Goslar: 15.09.1959 - 27.05.1972

Bw Lehrte: 28.05.1972 - 25.08.1976

Bw Duisburg-Wedau: 26.08.1976 - 24.02.1977

z-Stellung: 

08.11.1976

Ausmusterung: 

24.02.1977 (Bw Duisburg-Wedau)

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Stand:

Juni 2015

Eigentümer:

Auto-und Technikmuseum, Sinsheim

Standort:

74889 Sinsheim (Untere Au)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand, die Lok dient als statisches Ausstellungsobjekt. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Am 9.November 1976 wurde die 50 413 von einer E-Lok von Duisburg nach Haltingen überführt. Wegen Arbeiten am Fernheizwerk der Stadt Basel, welches auch den badischen Bahnhof in Basel versorgt, sollte die mittels der Dampflok die Heizleistung für den badischen Bahnhof sichergestellt werden. Zunächst war angedacht, die 50 2988 der EUROVAPOR zu diesem Zweck anzumieten, dieses Vorhaben wurde dann aber nicht in die Tat umgesetzt. Anfang Dezember 1976 wurde die 50 413 dann in den Lokschuppen Haltingen rangiert, um sie für Einsatz als Heizlok vorzubereiten. Am 21.Dezember 1976 erfolgte dann der erste Einsatz im Bahnhof Basel Bad. Zu weiteren Einsätzen im Bahnhof Basel Bad kam es wegen der Rauchentwicklung der Lok dann aber nicht. Ende März 1977 wurde die Lok dann zur Kesselwäsche wieder in den Lokschuppen Haltingen rangiert. Da auch ein Umbau der Zugvorheizanlage in Basel Bad Bf bevorstand, wollte man die 50er weiterhin als Heizreserve vorhalten.

Ab April 1978 zeigte die Stadt Weil/Rhein Interesse an der Lok. Die 50er sollte im Stadtgebiet von Weil als Denkmallok aufgestellt werden. Im Februar 1979 wurde dann jedoch entschieden, die Lok nicht zu kaufen, man hatte bedenken hinsichtlich der Folgekosten. Die Lok wurde danach von privater Seite erworben und wurde am 19.August 1979 aus Haltingen abtransportiert. Im September 1980 wurde die Lok dann im Auto- und Technikmuseum Sinsheim aufgestellt. Die Lok ist mit einem Kabinentender (2'2' T 26 Kab) gekuppelt und ihre Kuppelachsen können von einem Motor in Bewegung gesetzt werden.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

DBBp 7/1981(12,B), EK 8/1981(57), em 9/1981(12), EKAsp 1/1994(159), LRS 160/1995(80), LRS-HistTfzge 01/2008(14)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 50 413 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Die bebilderte Geschichte zur Heizlok-Karriere der 50 413 ist auf der Seite "wehratalbahn.de" zu finden

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 23.01.2012, letzte Änderung am 08.01.2017

© EMF 2012-01-23