Schnellzuglokomotive 05 001


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1949: 05 001 (DRB)

1949-1958: 05 001 (DB)

1963-1996: 05 001 (Verkehrsmuseum Nürnberg)

seit 1996: 05 001 (DB Museum Nürnberg)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 14552

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1950: ?

(seit 22.12.1950, Neubaukessel für 05 001)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: ?

(Typ 2'3' T37 St, seit ?, von Lok ?)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

08.03.1935

Endabnabnahme:

13.06.1935

Stationierungen und Untersuchungen:

LVA Grunewald: 08.03.1935 - 15.05.1935

 

RAW Braunschweig: 16.05.1935 - 13.06.1935 (L 2)

 

Fa. Borsig (Nacharbeiten): 14.06.1935 - 17.10.1935

 

RAW Braunschweig: 21.10.1935 - 21.11.1935 (L 0)

 

Bw Nürnberg (für Ausstellung): 25.11.1935 - 02.01.1936

 

RAW Braunschweig: 03.01.1936 - 04.05.1936 (L 0)

 

RAW Braunschweig: 12.05.1936 - 14.05.1936 (L 0)

 

Bw Altona: 15.05.1936 - 05.04.1950

 

RAW Braunschweig: 26.06.1936 - 07.07.1936 (L 0 nach Unfall)

 

RAW Braunschweig: 30.08.1939 - 05.10.1939 (L 0 nach Brandschaden)     

 

RAW Braunschweig: 08.04.1943 - 20.10.1943 (L 2 und Unfall)

 

PAW Krauss-Maffei: 17.04.1950 - 22.12.1950 (L 4)

 

Bw Hamm: 23.12.1950 - 10.11.1954

 

AW Braunschweig: 11.11.1954 - 23.12.1954 (L 3)

 

Bw Hamm: 24.12.1954 - 02.04.1958

 

 

 

z-Stellung:

03.04.1958

Ausmusterung:

16.07.1958

 

Aktueller Status

Stand:

Januar 2020

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg

Standort:

90443 Nürnberg (Verkehrsmuseum, Lessingstraße 6)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde nach einer Gesamtlaufleistung von 1.543.692 km im April 1958 abgestellt.

Nachdem die Lok nach der Ausmusterung im Aw Weiden nahezu in den ursprünglichen Zustand mit Stromlinienverkleidung únd roter Lackierung zurückversetzt wurde, erfolgte am 30.Mai 1963 die Überführung in das Verkehrsmuseum Nürnberg. Am 11.Juni 1963 wurde die Lok dann offiziell in die Sammlung des Museums aufgenommen und wird dort seither als rollfähiges Exponat ausgestellt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

RuS 11/1971(5,B), EK 10/1983(54,B), EK 7/1984(31ff,B), em 1/1985(25,B), EK 7/1985(97,B), EKSp 2/1985(Block2,B), em 12/1988(44ff,B), EKSp 17/1990(128ff), LRS 158/1995(102), EK 8/2004(29,B), LRS-HistTfzge 01/2008(7)

Quellen im Internet:

Informationen zur 05 001 auf der Internetseite des DB Museum

Informationen und Bilder zur 05 001 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 05.06.2016, letzte Änderung am 11.11.2020

© EMF 2016-06-05, Version 21