Güterzugtenderlokomotive 82 008


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1950-1968: 82 008 (DB)

1968-1972: 082 008-4 (DB)

1973-2003: 82 008 (DB Museum, Denkmallok in Lingen)

2003-2010: 82 008 (DB Museum, Leihgabe an die Rendsburger Eisenbahnfreunde, Neumünster)

2010-2014: 82 008 (DB Museum, Leihgabe an das Südwestfälische Eisenbahnmuseum Siegen)

seit 2014: 82 008 (DB Museum Nürnberg, Außenstelle Koblenz-Lützel)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1950, Fabriknummer: 2884

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

 ?

 

Lebenslauf

Ablieferung:

02.01.1951

Endabnabnahme:

06.01.1951

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Hamm: 06.01.1951 - 03.12.1951

Bw Hamburg-Wilhelmsburg: 21.12.1951 - 13.02.1957

Bw Emden: 14.02.1957 - 23.02.1960

Bw Freudenstadt: 13.04.1960 - 21.12.1960

Bw Altenkirchen: 02.01.1961 - 21.05.1966

Bw Koblenz: 22.05.1966 - 18.04.1972

Aw Lingen: ? - 01.09.1966 (L 2)

z-Stellung:

12.11.1971

Ausmusterung:

18.04.1972 (Bw Koblenz)

 

Aktueller Status

Stand:

April 2018

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Außenstelle Koblenz-Lützel

Standort:

56070 Koblenz-Lützel (Schönbornsluster Straße 3)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Seit 1960 ist die Lok mit einer Riggenbach-Gegendruckbremse ausgerüstet.

Die Lok war vom 27.März 1973 bis 1994 Denkmallok neben dem Bahnhof in Lingen. Ende 1994 wurde von dem Denkmalsockel (der noch einen Gleisanschluß hatte) abgezogen und in die Halle 1 des ehemaligen Ausbesserungswerkes Lingen rangiert. Dort stand sie bis 2. Februar 2003 unter Dach abgestellt und wurde gründlich aufgearbeitet. Am 3. Februar wurde die Lok dann nach Neumünster überführt. Zum 40jährigen Jubiläum der DGEG am letzten Aprilwochenende 2007 wurde die Lok zur Neubaudampflokparade nach Bochum-Dahlhausen überführt. Nach der DGEG-Veranstaltung konnte die Tenderlok wieder in Neumünster besichtigt werden, bis sie am 14.Juli 2010 in ihre neue Heimat nach Siegen in das Südwestfälische Eisenbahnmuseum überführt wurde. Bereits am 10.April 2014 verließ die Lok den Standort Siegen wieder und wurde nach Koblenz in die Außenstelle des DB Museum Nürnberg überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DBBp 2/1975(5,B), EKAsp 1/1994(190), EJ 11/1994(12,B), em 3/1995(9,B), EJ 6/1995(50,B), LRS 163/1996(90), DS 2/2003(108), LM 5/2003(23), EK 6/2007(44f,B), LRS-HistTfzge 2008(31), EK 6/2009(25), EK 7/2010(31), EK 9/2010(25,B), LM 6/2013(82,B), LR 6/2014(26), EK 7/2014(26), em 10/2014(25,B), LR 10/2014(27,B), em 8/2015(40,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 82 008 auf der Internetseite des DB Museum Koblenz-Lützel

Informationen und Bilder zur 82 008 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 18.05.2012, letzte Änderung am 17.10.2020

© EMF 2012-05-18, Version 29