Güterzugtenderlokomotive 85 007


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1932-1949: 85 007 (DRB)

1949-1966: 85 007 (DB)

1966-1979: 85 007 (DB, Denkmallok in Konstanz)

1979-1992: 85 007 (Stadt Freiburg, im Bw Freiburg)

seit 1992: 85 007 (Stadt Freiburg, Denkmallok im Bw Freiburg)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1932, Fabriknummer: 22116

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 19xx: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1932, Fabriknummer: 22144

(seit ?, von Lok ?)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnahme:

13.01.1933

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Villingen: 14.01.1933 - 30.09.1933

 

Bw Freiburg: 01.10.1933 - 25.06.1960

 

Bw Freiburg: ?.?.1946 - 11.02.1947 (L 4)

 

AW Offenburg: ?.?.1952 - 19.02.1953 (L 4)

 

AW Offenburg: ?.?.1956 - 29.10.1956 (L 3)

 

AW Offenburg: 05.06.1959 - 09.07.1959 (L 0)

 

AW Offenburg: ?.?.1960 - 31.03.1960 (L 3)

 

Bw Wuppertal-Vohwinkel: 26.06.1960 - 13.06.1961        

 

Bw Bestwig: 14.06.1961 - 04.12.1961 

 

 

   

z-Stellung:

14.06.1961

Ausmusterung:

04.12.1961 (Bw Bestwig)

 

Aktueller Status

Stand:

Mai 2022

Eigentümer:

Stadt Freiburg, Leihgabe an das Lok-Kameradschaftswerk Bw Freiburg

Standort:

79100 Freiburg (im Bw, Baslerstraße 103)

Zustand / Status:

Als Denkmal erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde von 1961 bis 1962 als Heizlok in Warburg eingesetzt.

Nach einer äußerlichen Aufarbeitung im AW Offenburg wurde die 85 007 am 6.Oktober 1966 als Denkmallok auf dem Parkplatz der Fachhochschule in Konstanz aufgestellt. Wegen der laufenden Kosten für die Pflege der Lok bat die Fachhochschule im Frühjahr 1977 die DB den Leihvertrag zur Überlassung der Lok aufzulösen. Bei der Jahresfeier des Lok-Kameradschaftwerk Bw Freiburg wurde beschlossen, sich für die Lok einzusetzen und diese zurück nach Freiburg zu holen. Nach Verhandlungen mit dem BZA Minden konnte die Stadt Freiburg die Lok zum Schrottpreis von der DB erwerben. Im Frühjahr 1979 wurde mit den Vorarbeiten für den Transport begonnen und am 2.Mai 1979 konnte die Lok nach einer zweitägigen Überführungsfahrt wieder in Freiburg begrüsst werden. Von 1979 bis 1982 wurde die Lok dann im Bw Freiburg in unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden äußerlich instandgesetzt. Am 9.September 1982 wurde die renovierte Lok feierlich an die Stadt Freiburg übergeben und nahm in der Folge an vielen Ausstellungen und Bahnhofsfesten teil (z.B. in Freiburg am 12.September 1982, am 9. und 10.Juni 1984 in Denzlingen). Am Wochenende 7.und 8.Juli 1984 wurde die Lok zum 75-jährigen Jubiläum des AW Offenburg im Werksgelände ausgestellt. Seit 1992 steht die Lok (unter Dach) als Denkmallok im Bw Freiburg. Die Lok ist als technisches Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung in das Denkmalbuch der Stadt Freiburg eingetragen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DBBp 3/1975(5,B), EKAsp 1/1994(190), LRS 163/1996(90f,B), DS 5/1997(20), LR 10/1997(32,B), LRS 175/1998(49), DS 1/1998(83), LR 2/1998(41), LRS-HistTfzge 01/2008(31), EK 5/2010(88,B), LR 9/2014(12)

Hans Ganter, Hans Ammann: Die Höllental-Lok 85 007 (Druckerei Franz Weis KG, Freiburg, September 1982)

Quellen im Internet:

Bilder zur 85 007 auf der Seite 85-007.de.tl 

Bilder und Informationen zur 85 007 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 16.07.2014, letzte Änderung am 07.05.2022

© EMF 2014-07-16, Version 24