Zahnradlokomotive 97 501


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1923-1949: 97 501 (DRB)

1949-1972: 97 501 (DB)

1972-1975: 97 501 (DB, Denkmallok Münsingen)

1975-1978: 97 501 (DB, Leihgabe an EF Reutlingen)

1978-1985: 97 501 (Privateigentum, Denkmallok Obernzell)

seit 1985: 97 501 (ZHL - Freunde der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein e.V., Reutlingen)

Hersteller:

Maschinenfabrik Esslingen, Baujahr: 1923, Fabriknummer: 4056

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1923: Maschinenfabrik Esslingen, Baujahr: 1922, Fabriknummer: 4056

(seit 04.05.1923, neu mit 97 501)

 

Lebenslauf

Ablieferung: 

?.04.1923

Endabnahme:

04.05.1923

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Reutlingen (Lokstation Honau): ?.05.1923 - 04.01.1946     

 

Bw Tübingen: 05.01.1946 - 10.08.1962

 

 

 

z-Stellung:

09.06.1962

Ausmusterung:

10.08.1962 (Bw Tübingen)

 

Aktueller Status

Stand:

Mai 2022

Eigentümer:

ZHL - Freunde der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein e.V.

Standort:

72762 Reutlingen (im Bahnhof Reutlingen West, Tübinger Straße 21)

Zustand / Status:

Seit 2012 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Von 1962 bis zum 5.April 1972 war die Lok in Reutlingen und im Lokschuppen Horb hinterstellt. Dann erfolgte eine Aufarbeitung und vom 22.April 1972 bis 15.April 1975 stand die Lok als Denkmal am Bahnhof in Münsingen. Von November 1975 bis Juli 1978 befand sich die Zahnradlok in der Obhut der EF Reutlingen. Vom 2.August 1978 bis April 1986 war die Lok dann als Denkmal im Bereich des Bahnhofs Obernzell auf dem Gelände der Firma Galvano-Bauer ausgestellt. Im August 1985 konnten die Freunde der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein die Lok erwerben und schließlich im April 1986 zur betriebsfähigen Aufarbeitung nach Tübingen und am 12.Dezember 1999 zur weiteren Fertigstellung nach Reutlingen überführen. Anfang Oktober 2010 erfolgte die erfolgreiche Kaltwasserdruckprobe am Kessel der 97 501. Im Herbst 2011 konnte der aufgearbeitete Wechselschieber in die Zylindergruppe der Lok eingebaut werden. Am 20.Oktober 2012 konnte die Lok nach 26 Jahren Aufarbeitung zum ersten Mal wieder aus eigener Kraft fahren und am 9.November erfolgte die Vorstellung der betriebsfähigen Lokomotive. Am 8.September 2013 bespannte die Lok Personenzüge auf der Museumsbahn Schorndorf-Welzheim. Vom 24.April bis zum 17.Mai 2015 wurde die Lok auf der Wutachtalbahn vor Museumszügen für die ausgefallene P 8 "2455" eingesetzt. Seit dem 13.Oktober 2017 ist die Lok nach Abnahme der Indusi mit PZB 90 und der Zugbahnfunkanlage für den Einsatz auf allen Strecken zugelassen. Nach dem Fristablauf wurde im Dezember 2020 mit der Aufarbeitung der Lok begonnen. Am 22.Mai 2022 erfolgte die technische Abnahme nach der erneuten Untersuchung der Lok.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

ZHL 10.12.2012, ZHL 22.05.2022

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DBBp 9/1979(12,B), JBSV 6/1985(93), EK 5/1986(86), EK 7/1986(85), EK 5/1987(81), LR 1/1992(26), LR 6/1993(36), LR 6/1995(38), em 10/1995(32), LRS 164/1996(106), LM 4/1998(45ff,B), DS 1/2000(95), LM 2/2000(8), DS 4/2004(90,B), EK 9/2004(27,B), EK 8/2006(28,B), LRS-HistTfzge 01/2008(34), EK 3/2009(25), EK 3/2010(30), EK 12/2010(31), EK 2/2012(26), LM 1/2013(22), LM 9/2013(23), LM 11/2013(21,B;79,B), EK 10/2014(24), EK 12/2017(24), EK 3/2018(28), EK 6/2018(28,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 97 501 auf der Internetseite der ZHL

Informationen und Bilder zur 97 501 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 19.04.2017, letzte Änderung am 24.05.2022

© EMF 2017-04-19, Version 16