Schnellzuglokomotive 18 528


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1928-1949: 18 528 (DRB)

1949-1962: 18 528 (DB)

1964-1994: 18 528 (Krauss-Maffei, Denkmallokomotive in München-Allach)

seit 1994: 18 528 (Krauss-Maffei, Museumslokomotive)

Hersteller:

J.A. Maffei (München), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 5696

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1928-1932: J.A. Maffei (München), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 5696

(seit 22.03.1928, neu mit Lok 18 528)

1932-1938: J.A. Maffei (München), Baujahr: 1927, Fabriknummer: 5547

(seit 10.09.1932, von Lok ?)

1938-1943: J.A. Maffei (München), Baujahr: 192x, Fabriknummer: 5873

(seit 27.09.1938, von Lok ?)

1943-1951: J.A. Maffei (München), Baujahr: 192x, Fabriknummer: 5457

(seit 17.11.1943, von Lok ?)

1951-1956: J.A. Maffei (München), Baujahr: 1926, Fabriknummer: 5661

(seit 10.01.1951, von Lok 18 481, ursprünglich geliefert mit Lok 18 509)

seit 1956: J.A. Maffei (München), Baujahr: 1924, Fabriknummer: 5548

(seit 11.10.1956, von Lok 18 539)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1955: J.A. Maffei (München), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 5672

(Typ bay 2'2' T31,7, seit 29.06.1955, von Lok 18 511)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnahme:

22.03.1928

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Würzburg: 22.03.1928 - ?.06.1928

 

Bw Wiesbaden: ?.06.1928 - ?

 

Bw Mainz: 04.12.1931 - 09.02.1945

 

RAW München-Freimann: 27.09.1943 - 17.11.1943 (L 4)    

 

RAW München-Freimann: 20.04.1944 - 26.05.1944 (L 0)     

 

RAW München-Freimann: 18.12.1944 - 08.02.1945 (L 0)     

 

Bw Darmstadt (abgestellt): 04.12.1946 - 21.10.1947

 

RAW München-Freimann: 22.10.1947 - 13.03.1948 (L 3mW)     

   

Bw Darmstadt: 14.03.1948 - 09.05.1955

 

RAW München-Freimann: 17.09.1948 - 30.10.1948 (L 0)

 

EAZ 3: 06.01.1949 - 18.02.1949 (L 0)

 

RAW München-Freimann: 25.04.1949 - 17.06.1949 (L 0)

 

RAW München-Freimann: 16.08.1949 - 03.10.1949 (L 0)

 

EAW Darmstadt: 16.01.1950 - 27.01.1950 (L 0)

 

EAW München-Freimann: 19.05.1950 - 14.07.1950 (L 2)

 

EAW München-Freimann: 28.09.1950 - 10.01.1951 (L 4)

 

EAW München-Freimann: 22.04.1952 - 30.05.1952 (L 2)

 

EAW München-Freimann: 24.11.1952 - 13.12.1952 (L 0)

 

EAW München-Freimann: 11.06.1953 - 17.07.1953 (L 3)

 

AW Ingolstadt: 10.05.1955 - 28.06.1955 (L 0)

 

Bw Hof: 29.06.1955 - 28.05.1957

 

AW Ingolstadt: 01.08.1956 - 10.10.1956 (L 4)

 

Bw Lindau: 29.05.1957 - 12.10.1958

 

Bw Augsburg: 13.10.1958 - 29.05.1961

 

AW Ingolstadt: 27.10.1958 - 02.12.1958 (L 0)

 

AW Ingolstadt: 27.08.1959 - 14.10.1959 (L 0)

 

AW Ingolstadt: 17.11.1959 - 02.12.1959 (L 0)

 

AW Ingolstadt: 06.05.1960 - 17.07.1960 (L 0)

 

AW Ingolstadt: 03.01.1961 - 05.02.1961 (L 0)

 

Bw Lindau: 30.05.1961 - 10.10.1962

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

z-Stellung:

10.10.1962

Ausmusterung:

20.10.1962

 

Aktueller Status

Stand:

Mai 2012

Eigentümer:

Firma Krauss-Maffei

Standort:

80997 München-Allach (Krauss-Maffei-Straße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Seit 24.Januar 1964 befindet sich die Lok im Eigentum der Firma Krauss-Maffei. Vom 3. bis 7.Januar 1964 erfolgte die Überführung von Lindau nach München. Die Maschinen war danach vom 23.Juni 1964 bis 14.Juni 1994 als Denkmallok vor dem Krauss-Maffei Verwaltungsgebäude in München-Allach aufgestellt. Im Herbst 1965 wurde die Lok auf die andere Straßenseite umgesetzt (stand aber weiter auf Höhe des Krauss-Maffei Verwaltungsgebäudes) und am 8.Dezember 1967 wurde die Lok an gleicher Stelle um 180° gedreht. Im Juni 1994 wurde die Lok dann vom Denkmalsockel entfernt und im Firmengelände unter dem Dach einer Leichtbauhalle untergebracht. Der ursprüngliche Plan, die Lok in einem Firmenmuseum zu präsentieren, wurde aufgegeben.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

RuS 9/1972(5,B), em 6/1983(40), em 1/1995(11), LRS 158/1995(102), LRS 166/1996(105), EJ 3/1996(21,B), em 10/1999(11), LRS-HistTfzge 01/2008(8)

Gerhard Böck: 18 528 - Geschichte einer bayerischen Schnellzuglok (Eisenbahnclub München e.V., 1978)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 18 528 auf der Internetseite von Alfred Gieseler

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

Erstellt am 18.12.2013, letzte Änderung am 15.08.2022

© EMF 2013-12-18, Version 22