Personenzugtenderlokomotive 70 083


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1913-1925: PtL 2/3 "6083" (KBayStB)

1925-1949: 70 083 (DRB)

1949-1969: 70 083 (DB)

1969-1994: 70 083 (DB, Leihgabe an Stadt Mühldorf)

seit 1994: 70 083 (DB Museum, Leihgabe an BLV - Bayerischer Localbahnverein e.V.)

seit 2010: 90 80 0070 083-5 D-BLV (BLV, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krauss & Comp (München), Baujahr: 1913, Fabriknummer: 6733

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 2005: DLW - Dampflokwerk Meiningen, Baujahr: 2004, Fabriknummer: ?

(seit 02.04.2005, Neubaukessel für Lok 70 083)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

02.04.1913

Endabnabnahme:

12.04.1913 (Bw Passau)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Passau: 12.04.1913 - 03.02.1916 

 

Bw Plattling: 04.02.1916 -23.11.1926  

 

Bw Schwandorf: 24.11.1926 - 14.05.1929   

 

Bw Eger: 15.05.1929 - 17.06.1930

 

Bw Landshut: 18.06.1930 - 27.07.1931

 

Bw Schwandorf: 29.07.1931 - 28.01.1948     

 

Bw Regensburg: 29.01.1948 - 04.05.1948

 

Bw Schwandorf: 05.05.1948 - 20.11.1951

 

Bw Straubing: 21.11.1951 - 14.07.1960

 

Bw Plattling: 15.07.1960 - 26.05.1961

 

Bw Ansbach: 27.05.1961 - 17.07.1963

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

z-Stellung:

15.05.1963

Ausmusterung:

17.07.1963

 

Aktueller Status

Stand:

November 2020

Eigentümer:

DB Museum, Leihgabe an den BLV - Bayerischen Localbahnverein e.V.

Standort:

84032 Landshut (Bahnhofstraße)

Zustand / Status:

Seit 2005 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Nach der Ausmusterung wurde die Lok zunächst in München-Ost hinterstellt und äußerlich aufgearbeitet. Danach war die Lok einige Zeit Ingolstadt untergebracht und schließlich wurde sie am 30.Juli 1969 in Mühldorf als Denkmallok aufgestellt. Im Oktober 1994 wurde die Lok dann als Dauerleihgabe an den BLV - Bayrischen Localbahnverein übergeben und 1996 erfolgte die Überführung in das DLW Meiningen. In Meiningen wurde die Lok betriebsfähig aufgearbeitet und konnte mit einem Neubaukessel versehen ab 2005 wieder eingesetzt werden. Der erste Einsatz erfolgte am 30.April 2005 vor Fotosonderzügen auf der Strecke Ebermannstadt - Behringersmühle. Von November 2010 bis in das Frühjahr 2011 erhielt die Lok eine erneute Untersuchung. Der Kessel wurde am 2.Februar 2011 in Landshut verladen und per Straßentransport nach Deggendorf zu einer Fachfirma transportiert. Dort wurde der Kessel bearbeitet und bis Ende Februar 2011 instandgesetzt.  Am 19.März 2011 erfolgte die erfolgreiche Wasserdruckprobe und am 30.April wurde der Kessel abgenommen. Einen Monat später erfolgte am 30.Mai die Abnahme der Lok. so daß die Untersuchung erfolgreich abgeschlossen werden konnte.  Im Herbst 2018 wurde in Landshut mit der erneuten Untersuchung der Tenderlok begonnen. Während den Arbeiten am Kessel stellte sich heraus, daß der relativ neue Kessel umfangreiche Reparaturen benötigt (u.a. am Langkessel, Stehkessel, Bodenring, Dampfdom und Dampfsammelkasten). Die Arbeiten am Kessel wurden von der Firma Lonkwitz bis zum Sommer 2020 abgeschlossen. Parallel zu den Arbeiten hat der BLV den Überlassungs- und Nutzungsvertrag zu der Lokomotive mit dem DB Museum bis in das Jahr 2036 verlängert. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 02.04.2005, MLA 30.05.2011

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DBBp 3/1974(5,B), em 6/1983(40), BW 3/1994(62), EK 12/1994(14), EK 1/1995(13), EK 3/1995(56), EKAsp 1/1994(190), EJ 2/1995(50,B), LRS 163/1996(88), EK 3/1997(6), LRS 175/1998(18), EJ 1/2000(32ff,B), EK 2/2005(30), EK 4/2005(26), EK 6/2005(25,B;36f,B), EK 9/2006(25,B), LRS-HistTfzge 01/2008(28), LM 10/2013(46ff,B), em 4/2015(22,B), EK 8/2020(26), EK 12/2020(22)

Quellen im Internet:

 Informationen und Bilder zur 70 083 auf der Internetseite des BLV e.V

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 02.03.2019, letzte Änderung am 29.11.2020

© EMF 2019-03-02, Version 10