Güterzugtenderlokomotive 89 801


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1921-1925: R 3/3 "4701" (KBayStsEB)

1925-1949: 89 801 (DRB)

1949-1971: 89 801 (DB)

1971-1985: 89 801 (Denkmallok im Aw Duisburg-Wedau)

1985-1996: 89 801 (Verkehrsmuseum Nürnberg)

1996-2006: 89 801 (DB Museum Nürnberg)

seit 2006: 89 801 (DB Museum Nürnberg, Außenstelle Koblenz-Lützel)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krauss & Comp (München), Baujahr: 1921, Fabriknummer: 7851

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

?

 

Lebenslauf

Ablieferung:

12.04.1921

Endabnahme:

11.05.1921

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Regensburg: 12.05.1921 - 07.12.1923 

 

RAW Regensburg: ? - 01.03.1923 (AA)    

 

Bw Weiden: 08.12.1923 - 12.02.1928

 

Bw Passau: 13.02.1928 - 09.03.1943

 

Bw Hof: 10.03.1943 - 30.09.1960

 

RAW Weiden: ?.?.194x - 12.02.1945 (L 3)     

 

AW Nürnberg: ?.?.1950 - 08.05.1950 (L 2)

 

AW Weiden: ?.?.1956 - 04.06.1956 (L 2)

 

Bw Weiden: 01.10.1960 - 31.10.1964

 

AW Weiden: ?.?.1961 - 04.08.1961 (L 0)

 

z-Stellung:

01.11.1964

Ausmusterung:

28.12.1964

 

Aktueller Status

Stand:

April 2022

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Außenstelle Koblenz-Lützel

Standort:

56070 Koblenz-Lützel (Schönbornsluster Straße 3)

Zustand / Status:

Seit 1986 rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Im Oktober 1967 wurde die Lok in das AW Schwerte gebracht und dort ausstellungsgerecht aufgearbeitet. Ende der 1960er Jahre stand die Lok zusammen mit anderen erhaltenswerten Dampflokomotiven zur musealen Aufbewahrung vorgesehen im AW Schwerte abgestellt. 

Vom 11.Juni 1971 bis 1985 stand die Lok als  Denkmallok im AW Duisburg-Wedau. Seit 1985 gehört die Lok zum Bestand des Verkehrsmuseum Nürnberg, vom 3. bis zum 13.Oktober 1985 wurde die Lok aus Anlaß des 150jährigen Jubiläums Deutsche Eisenbahnen an der großen Eisenbahn-Fahrzeugschau in Bochum-Dahlhausen ausgestellt. Anschließend wurde die Lok in Nürnberg entweder im Verkehrsmuseum oder später auch im Bw Nürnberg-Gostenhof ausgestellt. Die Lok wurde beim Brand im Rundlokschuppen im Bw Gostenhof am 17.Oktober 2005 schwer beschädigt und am 26.November 2005 aus der Ruine des Gostenhofer Lokschuppens geborgen. Am 25.April 2006 wurde die Tenderlok mit Hilfe der E 40 128 von Nürnberg nach Koblenz-Lützel überführt. Im Februar 2008 konnte die Aufarbeitung der Lok soweit fertiggestellt werden, das eine Endlackierung möglich war. Die vollständige Restaurierung der Lok wurde im Mai 2008 abgeschlossen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DBBp 2/1976(12,B), LR 7/1985(10f,B), em 5/1986(12,B), LR 7/1993(34f), EKAsp 1/1994(190), LRS 164/1996(101), EK 12/2005(60f,B), EK 1/2006(41,B), EK 2/2006(43,B), EK 6/2006(24), LR 6/2006(39), LRS-HistTfzge 01/2008(31), EK 5/2008(27), em 10/2014(24f,B), LM 11/2015(59,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 89 801 auf der Internetseite des DB Museum

Informationen und Bilder zur 89 801 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 11.05.2019, letzte Änderung am 07.05.2022

© EMF 2019-05-11, Version 11