Schnellzuglokomotive 01 519


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1936-1949: 01 186 (DRB)

1949-1964: 01 186 (DR)

1964-1970: 01 519 (DR)

1970-1991: 01 1519-6 (DR)

1991-1996: 01 519 (Touristikunternehmen Jelka)

seit 1996: 01 519 (EFZ - Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V., Rottweil)

seit 2007: 90 80 0001 519-2 D-NESA (EFZ, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1936, Fabriknummer: 22929

Umbau:

Raw Meiningen vom 20.Dezember 1963 bis 29.Februar 1964, Fabriknummer: 121

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1936-1944: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1936, Fabriknummer: 22929

(seit 17.06.1936, neu mit Lok 01 186)

1944-1955: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 22564

(seit 15.05.1944, von Lok 01 122)

1955-1961: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1927, Fabriknummer: 9012

(seit 22.12.1955, von Lok 01 127)

1961-1964: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1935, Fabriknummer: 1424

(seit 13.11.1961, von Lok 01 050)

seit 1964: Raw Halberstadt, Baujahr: 1963, Fabriknummer: 267

(seit 29.02.1964, Neubaukessel für Lok 01 519)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1973: LEW - Lokomotivbau Elektrotechnische Werke „Hans Beimler“ (Henningsdorf), Baujahr: 1949, Fabriknummer: 16319

(Typ 2'2' T34, seit 13.11.1973, von Lok 44 1233, ursprünglich geliefert mit Lok 44 1233)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

12.06.1936 (als 01 186)

Endabnabnahme:

17.06.1936 (als 01 186)

29.02.1964 (als 01 519)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Dresden-Altstadt: 18.06.1936 - 28.07.1936

 

Bw Madgeburg Hbf: 29.07.1936 - 16.09.1937

 

Bw Dresden-Altstadt: 17.09.1937 - 18.10.1944

 

RAW Leipzig: 19.10.1944 (L 0)

 

Bw Leipzig West: 20.10.1944 - 24.09.1945

 

Bw Grunewald: 26.09.1945 - 01.07.1946

 

Bw Rummelsburg (Kolonne 42): 01.09.1946 - 06.02.1954

 

RAW Meiningen: 10.09.1946 - 24.10.1946 (L 3)

 

RAW Meiningen: 01.02.1947 - 16.02.1947 (L 2)

 

Bw Wittenberge: 07.02.1954 - 18.12.1959

 

Bw Rostock: 19.12.1959 - 24.09.1961

 

Raw Meiningen: 25.09.1961 - 13.11.1961 (L 4)

 

Bw Erfurt P: 13.11.1961 - 30.05.1968

 

Raw Meiningen: 20.12.1963 - 29.02.1964 (L 4 und Rekonstruktion)           

 

Bw Wittenberge: 31.05.1968 - 05.07.1972

 

Bw Erfurt P: 06.07.1972 - 31.05.1973

 

Bw Saalfeld: 01.06.1973 - 20.10.1982

 

Raw Meiningen: 12.11.1979 - 18.12.1979 (L 7)

 

Bw Pasewalk: 06.04.1983 - 17.09.1988 (als Dampfspender)

 

z-Stellung:

?.01.1982

18.09.1988 (als Dsp)

Ausmusterung:

02.03.1989 (als Dsp)

 

Aktueller Status

Stand:

Oktober 2021

Eigentümer:

EFZ - Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V.

Standort:

78628 Rottweil (im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Seit 2015 wieder betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (von 1991 bis 2007 und seit 2015 betriebsfähig). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok erhielt 1964 als erste ihrer Baureihe eine Ölhauptfeuerung, die sie bis 1982 behielt. Vom 18.November 1982 bis September 1990 diente die Lok als Dampfspender in der Brauerei Greifswald nachdem sie zuvor auf Kohlefeuerung umgebaut wurde. Ab April 1989 gehörte die Lok wieder zum Betriebspark und wurde anschließend betriebsfähig aufgearbeitet. Die 1990 entstandenen Mietkosten für den Einsatz einer VT 601 Garnitur (mit den Triebköpfen 601 006 und 601 015) zwischen Berlin und Hamburg konnte die Reichsbahn (DR) durch Abgabe der betriebsfähig aufgearbeiteten 01 519 kompensieren. Die Lok wurde daher im September 1990 dem RAW Meiningen zugeführt und ab dem 2.November 1990 aufwändig betriebsfähig aufgearbeitet. Die Abnahme der betriebsbereiten Lok erfolgte am 10.Januar 1991.

Vom 1.Februar 1991 bis 8.April 1995 befand sich die Lok im Eigentum des Touristikunternehmen Jelka (abgestellt im Bw Haltingen). Ab Mai 1995 erfolgte der zunächst leihweise Einsatz der Lok durch die EFZ und noch im selben Jahr erfolgten einige Einsätze an Veranstaltungen zum Jubilläum "150 Jahre Eisenbahn in Württemberg". Im Verlaufe des Jahres wurde die Indusi und ein Zugbahnfunkgerät eingebaut. Im Jahr 1996 war die Lok unter anderem Gast am Dresdner Dampflokfest. Im Frühjahr 1996 konnte die EFZ die Lok dann in ihr Eigentum übernehmen. An Ostern 1998 nahm die Lok an den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der EFZ teil. Während der Paraden im Rbf Tübingen zog sie am 11.April einen Eilzug am Publikum vorbei. 1999 erhielt die Lok eine erneute Hauptuntersuchung in Meiningen und im April 2000 erhielt die Lok neue Radreifen. Kurz nach der Rückkehr aus Meiningen entgleiste die Lok am 24.April 2000 im Bahnhof Tübingen bei der Fahrt in ein Nebengleis, daß wegen Spurerweitungerung ursächlich für den Unfall war. Vom 30.September bis 3.Oktober 2000 wurde die Lok anläßlich des 125jährigen Jubiläums der Strecke Pirmasens - Landau auf der Queichtalbahn vor Planzügen eingesetzt. Noch Ende April 2000 wurde die Lok zurück nach Meiningen gebracht und die Unfallschäden wurden repariert. Im November 2000 wurde die Lok vor einem Arbeitszug zur Bergung eines entgleisten Güterzuges auf der Murrbahn zwischen Oppenweiler und Backnang eingesetzt. Zwischen Oktober 2002 und April 2003 erhielt die Lok eine Kesseluntersuchung. An Ostern 2003 gab es erneut eine Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Jubiläum "30 Jahre EFZ". Über die Ostertage wurde die Lok vor verschiedenen Sonderzügen und zur Lok-Parade in Horb eingesetzt. Im Sommer 2005 wurde das Zugsicherungssystem PZB-90 und das digitale Zugfunksystem GSM-R eingebaut. Die Lok hatte im Mai 2007 Fristablauf und wurde daher zunächst in Rottweil abgestellt. Anfang 2010 wurde die betriebsfähige Aufarbeitung der Lok durch die EFZ in Angriff genommen. Am 6. und 7. Oktober 2014 wurde die Lok nach Meiningen überführt. Dort soll bis Weihnachten 2014 die Aufarbeitung und Untersuchung des Fahrwerks abgeschlossen werden. Nach Abschluß der Arbeiten in Meiningen befindet sich die Lok seit 25.Februar 2015 wieder in Rottweil. Dort soll sie nun komplettiert werden. Die Lok erhielt während des Aufenthalts in Meiningen eine spitze Rauchkammertür. Mit der am 9.Oktober 2015 erfolgten Abnahme der betriebsfähigen Lok ist die Maschine wieder einsatzbereit. Vom 4. bis 6. Dezember 2015 wurde die Lok zu einer Mehrtagesfahrt nach Saalfeld eingesetzt. Im Mai 2016 befuhr die Lok zur Jubiläumsrundfahrt "80 Jahre 01 519" die Strecke Rottweil - Kassel - Bebra - Eisenach - Arnstadt - Meiningen - Rottweil. Die Lok nahm vom 8. bis 10.April 2017 am Dresdner Dampfloktreffen 2017 teil, überführte bei der Anreise die 24 004 von Gera zurück nach Dresden und wurde für die Bespannung des METROPOL-Sonderzuges verwendet. Vom 6. bis 11.April 2018 erhielt die 01 519 eine Neulackierung des Kessels, des Führerhaus sowie des Tenders. Am 9.Oktober 2019 lief die Kesselfrist der Lok ab. Direkt nach disem Termin wurde in Rottweil mit der erneuten Untersuchung des Kessels begonnen. In enger Abstimmung mit einem Sachverständigen wurde eine Reparatur im Bereich der Verbrennungskammer in Eigenregie duch die EFZ ausgeführt und 650 Stehbolzen getauscht. Ende Oktober 2020 wurden die Arbeiten nach der Wiedermontage des Kessels mit einer erfolgreichen Warmdruckprobe abgeschlossen und am 31.Oktober 2020 erfolgte die Lastprobefahrt. Seither steht die Lok wieder für Einsätze bereit. Die Lok wurde Anfang September 2021 vor dem Sonderzug der IGE-Erlebnisreisen aus Anlaß 25+1 Jahre Eisenbahn-Romantik Reisen auf dem Abschnitt Stuttgart - Friedrichshafen eingesetzt. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 31.01.1990, Mei 12.05.1999, 09.10.2015

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 6/1990(25), em 1/1991(9,B), EK 3/1991(26ff,B), em 3/1991(10ff,B), LR 3-4/1991(31,B), EK 4/1991(14,B), em 4/1991(15,B), EK 5/1991(16), LR 5/1991(30,B), EK 1/1992(13,B), EK 2/1992(13,B), em 5/1995(12,B), EK 6/1995(9), LRS 158/1995(98), LRS 159/1995(65), EK 1/1997(8), EK 8/1999(28,B), LRS 4/2000(64f), EK 12/2000(53,B), LRS 1/2001(61ff,B), LRS 4/2001(49,B), EK 3/2002(31,B), EK 4/2003(28,B), LM 5/2003(20), EK 8/2005(29), LR 9/2005(41,B), EK 12/2005(38f,B), EK 3/2006(24,B), EK 4/2006(29,B), EK 7/2006(59,B), EK 8/2007(28), EK 11/2007(24), LRS-HistTfzge 01/2008(7), LM 2/2010(89), EK 2/2012(26), LM 2/2012(28), BE 2/2012(64), EK 11/2014(24), EK 4/2015(28f,B), EK 10/2015(64ff,B), em 12/2015(33), EK 2/2016(28,B), EK 4/2016(28), EK 5/2016(30,B), EK 6/2016(30,B), EK 11/2016(26,B), EK 12/2016(28,B), EK 1/2017(27,B), EK 6/2017(34ff,B), EK 7/2017(30,B), EK 11/2017(26,B), EK 2/2019(27,B), EK 1/2021(50f,B), EK 11/2021(42ff,B)

Eisenbahnfreunde Zollernbahn [Herausgeber]: Ein Vierteljahrhundert unter Dampf - Eisenbahnfreunde Zollernbahn (EK-Verlag Freiburg, 1997)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 01 519 auf der Seite der Eisenbahnfreunde Zollernbahn

Informationen und Bilder zur 01 519 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Das Lokportrait zur 01 519 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.09.2012, letzte Änderung am 19.11.2021

© EMF 2012-09-20, Version 83