Güterzuglokomotive 44 663

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1941-1949: 44 663 (DRB)

1949-1970: 44 663 (DR)

1970-1982: 44 0663-3 (DR)

1982-1991: 44 2663-1 (DR)

1991-1997: 44 663 (Privat, Staßfurt)

seit 1997: 44 663 (ETB - Eisenbahnfreunde Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt e. V.)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1941, Fabriknummer: 15119

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1966: Raw Halberstadt, Baujahr 1966, Fabriknummer: 358

(seit 28.03.1966, Neubaukessel für 44 663)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

? (Typ 2'2' T 34)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

29.11.1941

Endabnabnahme:

29.11.1941

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Güsten: ? - ?

Bw Reichenbach: ? - ?

Bw Halle G: ? - ?

Bw Altenburg: ? - ?

Bw Leipzig-Wahren: ? - ?

Raw Meiningen: 21.02.1966 - 28.03.1966 (Umbau auf Ölhauptfeuerung)

Bw Halle G: 29.03.1966 - 31.05.1969

Bw Röblingen: 01.06.1969 - 20.12.1972

Bw Halle G: 21.12.1972 - 31.01.1973

Bw Saalfeld: 01.02.1973 - 30.01.1982

Raw Meiningen: 08.02.1974 - 28.02.1974 (L 5)

Raw Meiningen: 07.12.1981 - 30.01.1982 (L 5 und Rückumbau auf Kohlefeuerung)

Bw Güsten: 31.01.1982 - 20.10.1988

Bw Magdeburg: 21.10.1988 - 30.06.1989

Raw Meiningen: 30.05.1989 - 30.06.1989 (L 6 / K 7 und Umbau zum Dampfspender)

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

30.06.1989

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Januar 2015

Eigentümer:

ETB - Eisenbahnfreunde Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt e. V.

Standort:

39418 Staßfurt (im ehem. Bw, Güstener Straße, Güstener Weg)

Zustand / Status:

Rollfähige aber nicht vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Der Umbau auf Ölhauptfeuerung wurde am 28.März 1966 abgeschlossen. Der Rückumbau auf Kohlefeuerung erfolgte zum 31.Januar 1982. Die Lok wurde zum 30.Juni 1989 zum Dampfspender umgebaut und zunächst in Magdeburg und später in der Zuckerfabrik Hecklingen genutzt. Während der L5-Untersuchung von 8.Februar 1974 bis zum 28.Februar 1974 erhielt die Lok einen Tauschrahmen von der Lok 44 1413.

Die Lok besitzt nur noch ein Zwei-Zylinder-Triebwerk und steht auf zwei verbliebenen Kuppelachsen. Nachdem die Lok zunächst von Privat erworben wurde, ging sie 1997 in das Eigentum der Eisenbahnfreunde Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt e.V. über.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

em 11/1991(22,B), em 6/1993(21), LRS 159/1995(91), DS 4/1995(70), LRS 166/1996(107), EKSp 57/2000(32), LRS-HistTfzge 01/2008(12)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 44 663 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 03.01.2015, letzte Änderung am 13.01.2019

© EMF 2015-01-03, Version 14